DAX: Langfristiger Kursrückgang? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Der DAX befindet sich massiv unter Druck. Und daran dürfte sich mittelfristig mit Hinblick auf die zweite Corona-Welle wenig ändern. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

29.10.2020 08:38 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX ist in den vergangenen Handelstagen massiv eingebrochen und hat die vorherige These einer Top-Bildung bestätigt. Zuvor tendierte der Index seit Anfang Juni seitwärts. Diese Seitwärtsphase im Tageschart wurde mit Blick auf den Monatschart und die bereits im Juli bearishe Monatskerze frühzeitig als Top-Bildung erkannt. Dabei ist im Monatschart ebenfalls zu sehen, dass das Verlaufshoch bei 13’460 Punkten unter dem vorherigen Verlaufshoch bei 13’795 Punkten liegt. Dem Trend folgend könnte es nun zu einem langfristigen Rücklauf kommen, wobei nach einem tieferen Verlaufshoch auch ein tieferes Verlaufstief folgen könnte, also das Coronacrash-Tief bei 8’255 Punkten unterschritten werden könnte. Zunächst steht aber der untere Fibonacci-Fächer im Monatschart bei 11’400 Punkten im Fokus.

Ausblick: Der DAX befindet sich massiv unter Druck. Und daran dürfte sich mittelfristig mit Hinblick auf die zweite Corona-Welle wenig ändern.

Die Short-Szenarien: Der DAX weist aktuell eine starke Abwärtsdynamik auf, die sich auch am heutigen Donnerstag weiter fortsetzen dürfte. Die erste Zielmarke der Bären ist der Fibonacci-Fächer im Monatschart bei etwa 11’400 Punkten. Hier ist der DAX in den Vorjahren oft wieder nach oben abgeprallt. Kommt es hier aber zu einem Durchbruch nach unten, könnte sich die Lage für den DAX langfristig weiter eintrüben. Dann würde ein Retest des Coronacrash-Tiefs bei 8’255 Punkten möglich werden.

Die Long-Szenarien: Der DAX ist total überverkauft und könnte nach dem jüngsten Abverkauf eine Gegenbewegung einleiten. Mehr als eine kurze Aufwärtskorrektur im Abwärtstrend ist aber nicht zu erwarten. Dazu ist die aktuelle Abwärtsdynamik einfach zu hoch und die globalen Unsicherheiten mit der Corona-Pandemie, einem möglichen harten Brexit und der bevorstehenden US-Präsidentenwahl zu zahlreich.

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
DAX - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

04.12.2020 - Schwellenländerbörsen weisen im November 2020 eine Underperformance aus - Commerzbank Kolumne
04.12.2020 - DAX: Abwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
04.12.2020 - DAX: Seitwärts ins Wochenende - Sehr gute Aussichten für 2021 - Donner & Reuschel Kolumne
03.12.2020 - DAX: Widerstandsbereich hält weiterhin - UBS-Kolumne
03.12.2020 - DAX: Volume-Price-Trend konstant - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2020 - DAX: Die Käufer tun sich schwer - UBS-Kolumne
02.12.2020 - DAX: „Harte Nuss” 13.500 - Donner & Reuschel Kolumne
01.12.2020 - DAX öffnet erstes Adventskalendertürchen - Donner & Reuschel Kolumne
01.12.2020 - DAX: Bearishe Tageskerze - UBS-Kolumne
30.11.2020 - DAX: Index kratzt am Widerstand - UBS-Kolumne
30.11.2020 - DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
28.11.2020 - Die Zukunft beginnt - irgendwann - Börse München Kolumne
27.11.2020 - DAX: Widerstand bei 13’300 Punkten hält - UBS-Kolumne
27.11.2020 - DAX: Die 13.500 als Startsignal für die 15.000... - Donner & Reuschel Kolumne
26.11.2020 - DAX: Widerstand bei 13’300 Punkten weiter umkämpft - UBS-Kolumne
26.11.2020 - DAX: Gap-Close rückt näher - Donner & Reuschel Kolumne
25.11.2020 - DAX: Ist der Weg nun frei bis 13‘500 Punkte? - UBS-Kolumne
25.11.2020 - DAX: Let´s close the last Corona-Gap (!?) - Donner & Reuschel Kolumne
24.11.2020 - DAX: Kein Durchkommen am Widerstand - UBS-Kolumne
24.11.2020 - DAX: Stabil und gefestigt - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.