DAX: Die Bullen sind angezählt - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

26.10.2020 08:36 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Nach dem kurzen, gescheiterten Ausflug über den Widerstand bei 13´313 Punkten Anfang September ging der DAX in eine Korrektur über, die ihn zunächst in die Nähe der Unterstützung bei 12´207 Punkten drückte. Hier startete eine Erholung, der es allerdings nicht gelang, über 13´313 Punkte zurückzufinden. Mitte Oktober erhöhte sich der Abgabedruck erneut und der DAX fiel wiederum unter die Supportmarken bei 12´886 und 12´633 Punkten. In der vergangenen Woche erreichte er bereits das Zwischentief bei 12´341 Punkten, das von der Käuferseite allerdings zum Einstieg und für eine deutliche Erholung genutzt wurde.

Ausblick: Die Abwärtstendenz ist unverkennbar, dennoch haben die Käufer mit der Verteidigung der 12´341 Punkte-Marke eine Fortsetzung des Rückgangs verhindert. Die Abwärtsrisiken bleiben dennoch bestehen.

Die Short-Szenarien: Schon bei einem Rückfall unter das Zwischentief bei 12´500 Punkten könnte der DAX erneut unter Druck geraten und bis 12´341 Punkte fallen. Sollte es den Bären dort im zweiten Anlauf gelingen, die Marke zu durchbrechen, wäre ein Abverkauf bis 12´207 Punkte die Folge. Ob diese Marke dem Ansturm der Verkäufer dann standhalten kann, ist aktuell fraglich. Darunter käme es zu weiteren Verlusten bis 12´000 Punkte.

Die Long-Szenarien: Steigt der DAX dagegen über 12´750 Punkte an, wäre eine weitere Attacke auf den Widerstand bei 12´886 Punkten die Folge. Dort könnte allerdings der nächste Abwärtsimpuls in Richtung 12´341 Punkte-Marke einsetzen. Erst über der Kurshürde hätte der Index wieder neutrales Gebiet erreicht und könnte bis 13´000 Punkte steigen.

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
DAX - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 26.10.2020

DAX: Ein wackliger Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne

Erwartungsgemäß hat der deutsche Leitindex seine Nackenlinie bei 12.500 Punkten wiederholt getestet. Aus chart- und markttechnischer Sicht stehen die Chancen aber weiterhin gut, dass der deutsche Leitindex mittelfristig seine bisherige Rekordmarke von 13.795 Punkten wieder erreichen kann. Heute wird der DAX 30 die 12.500 Zählermarke gleich zu Wochenbeginn wieder unterschreiten. Auf diese „strategische Absicherung bei 12.500“ haben wir seit Wochen hingewiesen. Diese Unterstützung und Supportmarke wurde dann auch schneller als erwartet wieder aktuell. Der Markt hatte, hat und wird immer seine „eigenen Gesetze“ haben. Mit Absicherungen kann man diesen Verwerfungen jedoch sehr gut entgegenwirken. Die Stopps sollten auch weiterhin je nach persönlichem Sicherheitsbedürfnis gesetzt werden. Die mittelfristige Markttechnik zeugt von positivem Umfeld. Kurzfristige Volatilitäten können aber immer wieder und unerwartet für Ungemach sorgen. Die EU und Großbritannien setzen ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

04.12.2020 - Schwellenländerbörsen weisen im November 2020 eine Underperformance aus - Commerzbank Kolumne
04.12.2020 - DAX: Abwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
04.12.2020 - DAX: Seitwärts ins Wochenende - Sehr gute Aussichten für 2021 - Donner & Reuschel Kolumne
03.12.2020 - DAX: Widerstandsbereich hält weiterhin - UBS-Kolumne
03.12.2020 - DAX: Volume-Price-Trend konstant - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2020 - DAX: Die Käufer tun sich schwer - UBS-Kolumne
02.12.2020 - DAX: „Harte Nuss” 13.500 - Donner & Reuschel Kolumne
01.12.2020 - DAX öffnet erstes Adventskalendertürchen - Donner & Reuschel Kolumne
01.12.2020 - DAX: Bearishe Tageskerze - UBS-Kolumne
30.11.2020 - DAX: Index kratzt am Widerstand - UBS-Kolumne
30.11.2020 - DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
28.11.2020 - Die Zukunft beginnt - irgendwann - Börse München Kolumne
27.11.2020 - DAX: Widerstand bei 13’300 Punkten hält - UBS-Kolumne
27.11.2020 - DAX: Die 13.500 als Startsignal für die 15.000... - Donner & Reuschel Kolumne
26.11.2020 - DAX: Widerstand bei 13’300 Punkten weiter umkämpft - UBS-Kolumne
26.11.2020 - DAX: Gap-Close rückt näher - Donner & Reuschel Kolumne
25.11.2020 - DAX: Ist der Weg nun frei bis 13‘500 Punkte? - UBS-Kolumne
25.11.2020 - DAX: Let´s close the last Corona-Gap (!?) - Donner & Reuschel Kolumne
24.11.2020 - DAX: Kein Durchkommen am Widerstand - UBS-Kolumne
24.11.2020 - DAX: Stabil und gefestigt - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.