DAX: Ein wackliger Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Die Gefahr eines zweiten flächendeckenden Lockdowns in Deutschland belastet.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Die Gefahr eines zweiten flächendeckenden Lockdowns in Deutschland belastet.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

26.10.2020 08:07 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Erwartungsgemäß hat der deutsche Leitindex seine Nackenlinie bei 12.500 Punkten wiederholt getestet. Aus chart- und markttechnischer Sicht stehen die Chancen aber weiterhin gut, dass der deutsche Leitindex mittelfristig seine bisherige Rekordmarke von 13.795 Punkten wieder erreichen kann. Heute wird der DAX 30 die 12.500 Zählermarke gleich zu Wochenbeginn wieder unterschreiten. Auf diese „strategische Absicherung bei 12.500“ haben wir seit Wochen hingewiesen. Diese Unterstützung und Supportmarke wurde dann auch schneller als erwartet wieder aktuell. Der Markt hatte, hat und wird immer seine „eigenen Gesetze“ haben. Mit Absicherungen kann man diesen Verwerfungen jedoch sehr gut entgegenwirken. Die Stopps sollten auch weiterhin je nach persönlichem Sicherheitsbedürfnis gesetzt werden.

Die mittelfristige Markttechnik zeugt von positivem Umfeld. Kurzfristige Volatilitäten können aber immer wieder und unerwartet für Ungemach sorgen. Die EU und Großbritannien setzen ihre Gespräche über einen Brexit-Handelspakt indes fort. Die politisch schwierigsten Punkte sind immer noch dieselben wie am Anfang. Die EU besteht auf Garantien dafür, dass London im Gegenzug für seinen Zugang zum Binnenmarkt bestimmte EU-Standards einhält, im Umwelt- und Sozialrecht ebenso wie bei Subventionen. Aus volkswirtschaftlicher Sicht wird heute ein leicht rückläufiger ifo-Geschäftsklimaindex erwartet. Die heutige Tagesbandbreite lässt sich zwischen 12.583 und 12.342 einordnen. Die Gefahr eines zweiten flächendeckenden Lockdowns in Deutschland belastet. In den USA hat die bereits laufende Earnings Season den Aktienmarkt mit positiven Impulsen „auf Kurs“ gehalten.

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.583, 12.600, 12.690, 12.799, 12.975
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.500, 12.342, 12.142, 11.957
- Oberes Bollinger-Band: 12.174, Mittleres Bollinger-Band: 12.838 und Unteres Bollinger-Band: 12.503
- 100-Tage-Linie: 12.758 und 200-Tage–Linie: 12.139 sowie: 38-Tage-Linie: 12.907
- Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: neutral | RSI: neutral | Momentum: negativ
- Ichimoku Kinko Hyo: negativ
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 12.580 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.500, 12.342, 12.142, 11.957 (je nach individuellem Risikoempfinden)

Primärtrend (langfristig): Noch nicht zurück im lfr. Aufwärtstrend
Sekundärtrend (mittelfristig): Test der 12.500
Tertiärtrend (heute): Tages-Range: 12.583 bis 12.342

Daten zum Wertpapier: DAX - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DAX
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
DAX - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Martin Utschneider, Leiter Technische Analyse Capital Markets bei Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

04.12.2020 - Schwellenländerbörsen weisen im November 2020 eine Underperformance aus - Commerzbank Kolumne
04.12.2020 - DAX: Abwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
04.12.2020 - DAX: Seitwärts ins Wochenende - Sehr gute Aussichten für 2021 - Donner & Reuschel Kolumne
03.12.2020 - DAX: Widerstandsbereich hält weiterhin - UBS-Kolumne
03.12.2020 - DAX: Volume-Price-Trend konstant - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2020 - DAX: Die Käufer tun sich schwer - UBS-Kolumne
02.12.2020 - DAX: „Harte Nuss” 13.500 - Donner & Reuschel Kolumne
01.12.2020 - DAX öffnet erstes Adventskalendertürchen - Donner & Reuschel Kolumne
01.12.2020 - DAX: Bearishe Tageskerze - UBS-Kolumne
30.11.2020 - DAX: Index kratzt am Widerstand - UBS-Kolumne
30.11.2020 - DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
28.11.2020 - Die Zukunft beginnt - irgendwann - Börse München Kolumne
27.11.2020 - DAX: Widerstand bei 13’300 Punkten hält - UBS-Kolumne
27.11.2020 - DAX: Die 13.500 als Startsignal für die 15.000... - Donner & Reuschel Kolumne
26.11.2020 - DAX: Widerstand bei 13’300 Punkten weiter umkämpft - UBS-Kolumne
26.11.2020 - DAX: Gap-Close rückt näher - Donner & Reuschel Kolumne
25.11.2020 - DAX: Ist der Weg nun frei bis 13‘500 Punkte? - UBS-Kolumne
25.11.2020 - DAX: Let´s close the last Corona-Gap (!?) - Donner & Reuschel Kolumne
24.11.2020 - DAX: Kein Durchkommen am Widerstand - UBS-Kolumne
24.11.2020 - DAX: Stabil und gefestigt - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.