Die zweite Corona-Welle zwingt die Dienstleister in die Knie - VP Bank Kolumne


23.10.2020 11:09 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der aggregierte Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor in der Eurozone fällt im Oktober von 50.4 auf 49.4. Das ist der dritte Rückgang in Folge. Werte unter 50 signalisieren eine wirtschaftliche Kontraktion. Der Index für die Industrie steigt überraschend von 53.7 auf 54.4. Die Dienstleistungsbranche leidet hingegen besonders deutlich unter der zweiten Corona-Welle. Der entsprechende Index fällt von 48 auf 46.2. Der Service-Sektor liegt damit deutlich in der Kontraktionszone.

Alles andere als ein Fall des Einkaufsmanagerindex hätte verwundert. Die zweite Corona-Welle wird zum konjunkturellen Spielverderber. Viele Regierungen der Eurozone verpassen ihrem Land wieder äusserst restriktive Verordnungen. Die Eindämmungsmassnahmen schlagen sich unmittelbar im Dienstleistungssektor nieder. Die Innenstädte sind weniger frequentiert. Die Ladenkassen klingeln nur selten. Aber auch die Gastronomie und die Veranstaltungsbranche sind einmal mehr die Leidtragenden. Es muss deshalb nicht weiter verwundern, dass vor allem der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor weiter einknickt.

Erstaunlich zuversichtlich blickt hingegen die Industrie in die Zukunft. Dabei ist vor allem die deutsche Industrie zu nennen. In der grössten Volkswirtschaft der Eurozone legt der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe spürbar zu. Das zeigt aber schon, wie ungleich die Corona-Lasten verteilt sind. Während viele Dienstleister unter den Eindämmungsmassnahmen leiden, kann sich die Industrie weitgehend frei bewegen und sich dem Bann von Corona entziehen.

Die Ausbreitung des Virus wird in den kommenden Monaten wirtschaftlichen Schaden hinterlassen. Dazu bedarf es nicht einmal eines zweiten Lockdowns. Die freiwillige Distanzierung reicht, um eine Volkswirtschaft zum Straucheln zu bringen. Der schwedische Sonderweg eines Lockdown-Verzichts während der ersten Corona-Welle mag positiv für das Selbstbestimmungsrecht des einzelnen Bürgers gewesen sein, bewahrte aber die Wirtschaft keineswegs vor einem Absturz. Das schwedische Bruttoinlandprodukt gab im zweiten Quartal um 8.6% nach.

Das Corona-Virus wird das wirtschaftliche Geschehen in den kommenden Monaten diktieren. Es sollten keine falschen Hoffnungen geweckt werden. Neue temporäre wirtschaftliche Rückschläge stehen bevor. Die Herbst- und Wintermonate werden zu einer neuerlichen wirtschaftlichen Herausforderung. Vermutlich bedarf es weiterer staatlicher Hilfen, um besonders hart betroffene Branchen über Wasser zu halten. Bei weiteren staatlichen Hilfen darf nicht mehr das Giesskannenprinzip regieren, sondern es muss nun vor allem dem Hotel- und Gaststättengewerbe und der Veranstaltungsbranche geholfen werden. Steuerliche Entlastungen könnten ein Mittel der Hilfe sein.

Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Konjunktur - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

3U-Vorstandschef Michael Schmidt im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.3U Holding: „Was wir tun, tun wir mit Ehrgeiz“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Konjunktur

19.01.2021 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen trotz neuer Lockdown-Verschärfung - Nord LB Kolumne
19.01.2021 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen starten ausgeruht ins neue Jahr - VP Bank Kolumne
18.01.2021 - Neue CDU-Ära beginnt: Zukünftig steht die Innenpolitik im Fokus - VP Bank Kolumne
18.01.2021 - China: Das BIP schlägt sich selbst im Krisenjahr 2020 respektabel - VP Bank Kolumne
15.01.2021 - Der US-Konsummotor war im vierten Quartal 2020 abgestellt - VP Bank Kolumne
15.01.2021 - USA: Rettungspaket hat in dieser Form wenig Chancen auf Erfolg - VP Bank Kolumne
14.01.2021 - Deutsches BIP bricht im Jahr 2020 wegen Coronakrise um 5 Prozent ein
14.01.2021 - Deutsche Wirtschaft schrumpft 2020 um 5 % - VP Bank Kolumne
14.01.2021 - China: Rekordüberschuss in der Handelsbilanz - VP Bank Kolumne
09.01.2021 - US-Arbeitsmarktdaten Dezember 2020: Die Pandemie ist zurück, die Wirtschaft passt sich an - DWS Kolumne
08.01.2021 - Deutschland: Industrieproduktion und Exporte zum siebten Mal in Folge im Plus - VP Bank Kolumne
07.01.2021 - Auftragseingänge deutsche Industrie: Noch eine positive Überraschung - DWS Kolumne
07.01.2021 - Deutschland: Industrie freut sich über viele Bestellungen - VP Bank Kolumne
18.12.2020 - ifo Index Dezember: Zuversichtlich ins neue Jahr - DWS Kolumne
18.12.2020 - ifo-Index überrascht zum Jahresende - VP Bank Kolumne
16.12.2020 - Eurozone: Weihnachtsgeschäft und Corona-Erfolge in Frankreich hellen die Stimmung auf - VP Bank Kolumne
09.12.2020 - Deutschland: Gute Exportdaten runden das Bild ab, dank China - VP Bank Kolumne
08.12.2020 - Ein versöhnlicher Gruss des ZEW zum Jahresausklang - VP Bank Kolumne
08.12.2020 - Industrie erholt sich im Sog der Weltwirtschaft weiter - Commerzbank Kolumne
07.12.2020 - Deutschland: Ruft die gute Industrieproduktion Neider hervor? - VP Bank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

20.01.2021 - DGAP-News: NORDWEST Handel AG: Trotz Covid-19 Pandemie ein positiver Abschluss des Geschäftsjahres ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: PIERER Mobility AG: Beendigung des ...
20.01.2021 - EQS-Adhoc: ASMALLWORLD AG wird Mitglied des Shangri-La Luxury ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: Wacker Neuson veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: PIERER Mobility AG: Information zur Veräußerung eigener ...
20.01.2021 - DGAP-News: One Square Advisory Services GmbH: Pressemitteilung zum Insolvenzverfahren der Joh. ...
20.01.2021 - DGAP-News: HolidayCheck Group AG beschließt Durchführung einer Bezugsrechtskapitalerhöhung - ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: HolidayCheck Group AG: HolidayCheck Group AG beschließt Durchführung einer ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: Staatliche US-Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services ...
20.01.2021 - EQS-News: Relief und AdVita unterzeichnen verbindliche Absichtserklärung zum Erwerb aller Aktien ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.