USA: Kräftiger Anstieg bei den Baugenehmigungen - Commerzbank Kolumne


21.10.2020 09:31 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das billige Geld schiebt in den USA die Konjunktur an. Neben der Nachfrage nach Automobilien profitiert hiervon vor allem der Wohnungsbau. Der NAHB-Stimmungsindex erreicht immer neue Rekordniveaus. Die Wohnungsbaugenehmigungen legten im September um 5,2% zum Vormonat zu. Damit wurden so viele Anträge gestellt wie seit 2007 nicht mehr. Vor allem bei den Einfamilienhäusern zogen die Genehmigungen an (+7,8%). Auch bei den Baubeginnen erleben die Einfamilienhäuser Konjunktur: Während die Baubeginne insgesamt nahezu stagnierten (+1,9%), legten die Baubeginne von Einfamilienhäusern um +8,5% zu. Der Einbruch war bei den Einfamilienhäusern im Frühjahr besonders scharf.

Anleihen


Großbritannien: Verbraucherpreise (Sep), 8:00 Uhr

Spekulationen auf ein weiteres Hilfsprogramm in den USA – noch vor den Wahlen – dürften gestern für mehr Zuversicht gesorgt haben, denn es kam bei sicheren Papieren wie Bundesanleihen und US-Treasuries zu Kursverlusten. Die Sorgen vor weiteren Einschränkungen zur Eindämmung von COVID19 stützt das Kursniveau dieser Anleihen jedoch weiterhin. Der US-Dollar gab zum Euro weiter nach. In den USA war in den vergangenen Monaten die Nachfrage nach Immobilien hoch, daher war der Wohnungsbau eine wichtige Stütze der Konjunktur. Auch die gestern gemeldeten Daten zu den Bauanträgen und den Baubeginnen zeichneten ein insgesamt positives Bild. So stiegen die Baugenehmigungen im September kräftig um 5,2% auf annualisiert 1,55 Mio. an. Die Baubeginne hinken etwas hinterher und blieben zum Vormonat mit 1,41 Mio. praktisch unverändert (vgl. „Im Blickpunkt“). Am Montag wurden in China Detailergebnisse zum Wachstum im dritten Quartal veröffentlicht. Mit der Glaubwürdigkeit dieser Daten war es in der Vergangenheit nicht zum Besten bestellt. Für dieses Jahr hat die Regierung jedoch kein Wachstumsziel ausgegeben, sodass auch kein Ziel erreicht werden muss, was den Daten eine höhere Glaubwürdigkeit gibt. Zudem deckt sich die gemeldete Produktionsentwicklung auf sektoraler Ebene mit Konjunkturindikatoren, die eine größere Glaubwürdigkeit aufweisen. Im dritten Quartal legte vor allem die Produktion im verarbeitenden Gewerbe und die Bauproduktion deutlich zu (zusammen +6% zum Vorjahresquartal, zweites Quartal: +4,7%). Das Produktionsniveau liegt in diesen Bereichen somit bereits klar über dem Niveau vor Ausbruch der Pandemie. Auch der Dienstleistungsbereich holt auf – der Zuwachs betrug +4,3% nach 1,9% im Vorquartal. Vor allem die Produktion im Zweig „Beherbergung“ liegt aber noch unter dem Vorjahr.

Aktien


Ericsson, Iberdrola, Nestle jeweils Q3-Zahlen
Hannover Rück Investorentag (online)
Tesla Q3-Zahlen
Verizon Communications Q3-Zahlen

Für Verunsicherung sorgten am Dienstag die weiter zunehmenden Corona-Neuinfektionen in vielen Ländern sowie die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen eines zweiten Lockdowns. Europas Aktienmärkte gerieten unter Druck. Minuszeichen waren keine Seltenheit, die sich durch die US-Vorgaben leicht reduzierten. Italien (+0,7%) und Spanien (+0,8%) stachen positiv hervor. Beim Dax 30 ging es im Handelsverlauf talwärts, er schloss 0,9% leichter bei gut 12700 Punkten. Gesucht war der Krisenverlierer MTU Aero Engines (+3,3%), Schlusslicht war Fresenius Medical Care (-5,5%). Im MDax (-0,4%) lagen Grenke (+5,9%) und ThyssenKrupp (+5,2%) vorn, TeamViewer (-8,4%) auf dem letzten Platz. Hier hat die Abgabe des Großaktionärs um gut 11% auf ca. 28% für je 42,25 € je Aktie zum Kurseinbruch (auf gut 42 EUR) geführt. Auch der Euro Stoxx 50 (-0,5%) und der breitere Stoxx Europe 600 (-0,4%). Besonders gesucht waren Immobilienwerte (+1,0%), Finanztitel und Versorger (je +0,8%). Beherrschendes Thema an den US-Börsen war das dringend benötigte Hilfspaket. Die Hoffnung auf baldigen Impfstoff bringt Biotechunternehmen Moderna, falls im November positive Zwischenergebnisse verkündet werden können. So erholten sich die US-Börsen leicht. Der Dow Jones legte 0,6% zu, der marktbreite S&P 500 um 0,5%, ebenso der Nasdaq 100 (+0,5%). Im S&P 500 belegten die Branchen Energie (+1,1%), Finanzwerte (+0,9%) und Immobilientitel (+0,8%) die vordersten Plätze. Asiens Börsen z.T. belastet durch fehlende Stimuli. Chinas Festlandaktien (CSI 300) um 0,9% schwächer, ebenso Südkorea. Dagegen konnte sich der Nikkei 225 behaupten (+0,1%). Heute dürfte sich der Dax nach den Verlusten stabilisieren.
Daten zum Wertpapier: Konjunktur

Konjunktur - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Commerzbank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

3U-Vorstandschef Michael Schmidt im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.3U Holding: „Was wir tun, tun wir mit Ehrgeiz“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Konjunktur

19.01.2021 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen trotz neuer Lockdown-Verschärfung - Nord LB Kolumne
19.01.2021 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen starten ausgeruht ins neue Jahr - VP Bank Kolumne
18.01.2021 - Neue CDU-Ära beginnt: Zukünftig steht die Innenpolitik im Fokus - VP Bank Kolumne
18.01.2021 - China: Das BIP schlägt sich selbst im Krisenjahr 2020 respektabel - VP Bank Kolumne
15.01.2021 - Der US-Konsummotor war im vierten Quartal 2020 abgestellt - VP Bank Kolumne
15.01.2021 - USA: Rettungspaket hat in dieser Form wenig Chancen auf Erfolg - VP Bank Kolumne
14.01.2021 - Deutsches BIP bricht im Jahr 2020 wegen Coronakrise um 5 Prozent ein
14.01.2021 - Deutsche Wirtschaft schrumpft 2020 um 5 % - VP Bank Kolumne
14.01.2021 - China: Rekordüberschuss in der Handelsbilanz - VP Bank Kolumne
09.01.2021 - US-Arbeitsmarktdaten Dezember 2020: Die Pandemie ist zurück, die Wirtschaft passt sich an - DWS Kolumne
08.01.2021 - Deutschland: Industrieproduktion und Exporte zum siebten Mal in Folge im Plus - VP Bank Kolumne
07.01.2021 - Auftragseingänge deutsche Industrie: Noch eine positive Überraschung - DWS Kolumne
07.01.2021 - Deutschland: Industrie freut sich über viele Bestellungen - VP Bank Kolumne
18.12.2020 - ifo Index Dezember: Zuversichtlich ins neue Jahr - DWS Kolumne
18.12.2020 - ifo-Index überrascht zum Jahresende - VP Bank Kolumne
16.12.2020 - Eurozone: Weihnachtsgeschäft und Corona-Erfolge in Frankreich hellen die Stimmung auf - VP Bank Kolumne
09.12.2020 - Deutschland: Gute Exportdaten runden das Bild ab, dank China - VP Bank Kolumne
08.12.2020 - Ein versöhnlicher Gruss des ZEW zum Jahresausklang - VP Bank Kolumne
08.12.2020 - Industrie erholt sich im Sog der Weltwirtschaft weiter - Commerzbank Kolumne
07.12.2020 - Deutschland: Ruft die gute Industrieproduktion Neider hervor? - VP Bank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

20.01.2021 - DGAP-News: NORDWEST Handel AG: Trotz Covid-19 Pandemie ein positiver Abschluss des Geschäftsjahres ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: PIERER Mobility AG: Beendigung des ...
20.01.2021 - EQS-Adhoc: ASMALLWORLD AG wird Mitglied des Shangri-La Luxury ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: Wacker Neuson veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: PIERER Mobility AG: Information zur Veräußerung eigener ...
20.01.2021 - DGAP-News: One Square Advisory Services GmbH: Pressemitteilung zum Insolvenzverfahren der Joh. ...
20.01.2021 - DGAP-News: HolidayCheck Group AG beschließt Durchführung einer Bezugsrechtskapitalerhöhung - ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: HolidayCheck Group AG: HolidayCheck Group AG beschließt Durchführung einer ...
20.01.2021 - DGAP-Adhoc: Staatliche US-Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services ...
20.01.2021 - EQS-News: Relief und AdVita unterzeichnen verbindliche Absichtserklärung zum Erwerb aller Aktien ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.