DAX: Neue Aufwärtskorrektur und dann weiter runter? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

DAX-Ausblick: Kurzfristig könnten die Bullen nach dem Kursrutsch vom Vortag zum Gegenangriff blasen und das obere offene Gap bei 12’975 Punkten anlaufen. In der Folge dürfte es aber eher wieder bergab gehen. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

16.10.2020 08:38 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Die Lage im DAX trübt sich immer weiter ein. Der Index bewegt sich seit Anfang Juni seitwärts und kann auf der Oberseite, trotz zahlreicher Angriffe der Bullen, kein Terrain mehr gewinnen. Die lange Seitwärtsbewegung droht zur großen Topformation zu werden und mit dem Kursrutsch unter den 50er-EMA per Gap-Down wurde am Vortag ein weiteres Schwächesignal generiert. Im 5-Jahreschart droht seit der schwarzen Juli-Monatskerze ebenfalls ein neuer Rücklauf. Im September bildete sich ebenfalls eine schwarze Monatskerze und auch für den Oktober sieht es bisher nach einer weiteren bearishen Monatskerze aus. Der DAX könnte vor einem längeren Kursrückgang stehen.

Ausblick: Kurzfristig könnten die Bullen nach dem Kursrutsch vom Vortag zum Gegenangriff blasen und das obere offene Gap bei 12’975 Punkten anlaufen. In der Folge dürfte es aber eher wieder bergab gehen.

Die Short-Szenarien: Solange dem DAX kein Anstieg mehr über 12’850 Punkte gelingt, ist mit direkt weiter fallenden Kursen zu rechnen. Die Zielmarke der Bären wäre dann zunächst die obere Begrenzung des alten fallenden Trendkanals bei 12’420 Punkten, wo nur kurz darunter der 200er-EMA bei 12’400 Punkten verläuft. Bei einem Kursrutsch unter den 200er-EMA würde sich die Lage auch langfristig eintrüben. Dann könnte sogar das nächste Gap auf der Unterseite bei 11’391 Punkten vom 25. Mai angelaufen werden.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann die Abwärtskorrektur mit dem Verlaufstief vom Vortag beenden und erneut über den 50er-EMA bei 12’850 Punkten ansteigen. Damit würde ein kurzfristiges Stärkesignal generiert werden und ein weiterer Hochlauf zum oberen offenen Gap bei 12’975 Punkten wahrscheinlich werden. In der Folge dürfte der DAX dann aber wohl erneut nach unten unter 50er-EMA abdrehen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 16.10.2020

DAX: „Hammer-Formation” und Chance auf Jahresendrally weiter gegeben - Donner & Reuschel Kolumne

Der DAX 30 verlor im gestrigen Verlauf deutlich. Am Ende stand ein Tages-Minus von rund 2,5 Prozent zu Buche. Allerdings schloss er dann auch knapp 100 Punkte oberhalb seines Tagestiefs. Dies lag gestern bei 12.600 Zählern. Diese „Hammer-Formation“ lässt heute auf eine positive Tagesentwicklung hoffen. Damit hielt auch zum wiederholten Male die Nackenlinie der Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Es stehen aus chart- und markttechnischer Sicht die Chancen weiterhin gut, dass der deutsche Leitindex mittelfristig seine bisherige Rekordmarke von 13.795 Punkten erreichen kann. Der Markt zeigt weiterhin ein positives Momentum. Die Slow-Stochastik ist nicht mehr überkauft und der MACD neutral. Allerdings ist eine Rückkehr über 12.799 zwingend notwendig, Damit würde der DAX 30 wieder in seine Wolkenformation (Kumo) zurückkehren. Zudem verläuft hier auch eine wichtige charttechnische Marke. Heute werden erfreuliche Fundamentaldaten aus den USA erwartet. Die Einzelhandelsumsätze ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

21.10.2020 - DAX: Seitwärtsphase hält noch weiterhin an - UBS-Kolumne
20.10.2020 - DAX: Gap zu und runter - UBS-Kolumne
20.10.2020 - DAX: Mittelfristig positiv - Kurzfristig volatil - Donner & Reuschel Kolumne
19.10.2020 - DAX: 13.000 - Jahresendrally - 13.795 - Donner & Reuschel Kolumne
19.10.2020 - DAX: Das Klima wird rauer - UBS-Kolumne
16.10.2020 - MSCI Türkei-Index weiterhin mit deutlicher Underperformance seit Jahresbeginn - Commerzbank Kolumne
16.10.2020 - DAX: „Hammer-Formation” und Chance auf Jahresendrally weiter gegeben - Donner & Reuschel Kolumne
15.10.2020 - DAX: 50er-EMA weiter im Fokus - UBS-Kolumne
14.10.2020 - Die zweite Corona-Welle wird zum Spielverderber - VP Bank Kolumne
14.10.2020 - DAX: Kurzfristig seitwärts, mittelfristig aufwärts - Donner & Reuschel Kolumne
14.10.2020 - DAX: Wurde die 13‘000-Punkte-Marke nun nachhaltig zurückerobert? - UBS-Kolumne
13.10.2020 - DAX: Das Gap ist dicht - UBS-Kolumne
13.10.2020 - DAX schaltet einen Gang höher: Support gehalten & Widerstände überschritten - Donner & Reuschel Kolumne
12.10.2020 - DAX: Erholung setzt sich fort - UBS-Kolumne
12.10.2020 - DAX: Erst das Gap und dann Jahresend-Rally? - Donner & Reuschel Kolumne
09.10.2020 - Den Dax aufmöbeln - Börse München Kolumne
09.10.2020 - DAX: Kurs auf 13’116 Punkte - UBS-Kolumne
09.10.2020 - DAX: Gap bei 13.116 eine „harte Nuss” - Donner & Reuschel Kolumne
08.10.2020 - Schwellenländerbörsen weisen im September 2020 eine Outperformance aus - Commerzbank Kolumne
08.10.2020 - DAX: Kurs auf 13’116 Punkte? - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.