cyan AG: Wirecard-Pleite belastet Ergebnis


15.10.2020 17:30 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die cyan AG meldet für die erste Jahreshälfte 2020 einen Umsatzanstieg von 7,0 Millionen Euro auf 16,9 Millionen Euro. Auf EBITDA-Basis hat man das operative Ergebnis um 3,2 Millionen Euro auf einen Gewinn von 2,2 Millionen Euro steigern können. Aus der Wirecard-Pleite erwächst eine Ergebnisbelastung in Höhe von 4,5 Millionen Euro, Hintergrund ist eine außerordentliche Abschreibung auf eine Forderung an die mittlerweile insolvente Wirecard Technologies GmbH. Unter dem Strich schreibt cyan mit einem Halbjahresgewinn von 0,6 Millionen Euro schwarze Zahlen, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 4,0 Millionen Euro anfiel. Dagegen ist das Minus auf operativer Cashflow-Basis im ersten Halbjahr 2020 von 2,9 Millionen Euro auf 4,4 Millionen Euro gestiegen.

„Wir blicken auf ein erstes Halbjahr 2020 zurück, das stark von der COVID-19-Pandemie geprägt war. Die zahlreichen Restriktionen wie etwa Reisebeschränkungen oder verminderte Ressourcen wegen Kurzarbeit auf Seiten unserer Kunden führten zu Verzögerungen. Dennoch gelang es uns einige neue Verträge und Kooperationen abzuschließen und bestehende Kundenbeziehungen erfolgreich weiterzuentwickeln”, sagt Peter Arnoth, CEO der cyan AG.

Daten zum Wertpapier:
Ticker-Symbol: CYR
WKN: A2E4SV
ISIN: DE000A2E4SV8



Auf einem Blick - Chart und News: cyan


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - cyan

15.09.2020 - cyan: Wechsel auf dem Chefsessel
06.07.2020 - cyan AG und Virgin Mobile bauen Kooperation aus
25.06.2020 - cyan: Mittendrin im Wirecard-Desaster
18.06.2020 - cyan AG: Böser Absturz
04.05.2020 - cyan AG und MobiFone kooperieren
01.04.2020 - cyan will die Marktposition verbessern
19.03.2020 - cyan: „Die Verlagerung ins Home-Office ist eine große Chance”
09.12.2019 - cyan AG: „Unser Geschäft hat sich im zweiten Halbjahr nochmals deutlich beschleunigt”
31.10.2019 - cyan sieht sich auf Kurs - „können zulegen”
20.08.2019 - cyan: Gewinnwarnung für das laufende Jahr
10.07.2019 - cyan: Kapitalerhöhung nach Wirecard-Deal zu 28 Euro
09.07.2019 - cyan: „big deal” mit Wirecard
08.07.2019 - cyan: Neues aus Lateinamerika
05.07.2019 - cyan und Magenta verlängern Kooperation
01.07.2019 - cyan profitiert von millionenschweren Effekt aus I-New-Zukauf
05.06.2019 - cyan: Vorstände üben Optionen aus
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
01.02.2019 - Cyan: Commerzbank mit Coverage
09.01.2019 - cyan AG und Global Voice Group schließen Allianz
21.12.2018 - cyan AG: „big deal” mit Orange

DGAP-News dieses Unternehmens

15.10.2020 - DGAP-News: cyan AG: Deutlicher Ergebnisanstieg in H1 2020 trotz ...
15.09.2020 - DGAP-Adhoc: cyan AG: Frank von Seth wird neuer ...
15.09.2020 - DGAP-News: Vorstandswechsel bei cyan: Frank von Seth tritt Nachfolge von CEO Peter Arnoth ...
06.07.2020 - DGAP-News: cyan behauptet führende Marktposition in Lateinamerika und schließt Vertrag mit Virgin ...
03.07.2020 - DGAP-News: cyan AG schließt virtuelle Hauptversammlung erfolgreich ...
25.06.2020 - DGAP-News: cyan AG: Stellungnahme des Vorstands der cyan AG zum Insolvenzantrag der Wirecard ...
18.06.2020 - DGAP-Adhoc: cyan AG: Prognose für das Geschäftsjahr 2021 aufgrund von Covid-19 ...
18.06.2020 - DGAP-News: cyan AG veröffentlicht Mitteilung fürs erste Quartal ...
14.05.2020 - DGAP-News: cyan AG: Aon mit Cyber-Security-App von cyan ...
04.05.2020 - DGAP-News: cyan AG: cyan AG und MobiFone schließen ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.