4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Dow Jones Industrial - Aktienindex

USA: ISM PMI Manufacturing stabilisiert sich auf hohem Niveau - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

01.10.2020 17:11 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vor wenigen Minuten sind in den Vereinigten Staaten aktuelle Angaben zur Entwicklung des ISM PMI Manufacturing gemeldet worden. Der vielleicht wichtigste Stimmungsindikator für die nordamerikanische Wirtschaft hat sich im September kaum bewegt; mit dem nun zu beobachtenden marginalen Rückgang auf 55,4 Punkte bleibt die US-Industrie eindeutig auch weiterhin auf Wachstumskurs. Die Zeitreihe kann sich somit zunehmend oberhalb der „magischen“ Marke von 50 Zählern stabilisieren. Nach den Angaben zu einigen regionalen Unternehmensbefragungen in den USA hatten manche Beobachter vielleicht auf eine etwas positivere Entwicklung gehofft, die aktuellen Zahlen dürften unserer Auffassung nach aber dennoch keinesfalls als negative Überraschung gewertet werden.

Der Blick auf die Details der Zahlen offenbart einige erfreuliche Fakten. Die Produktionskomponente des ISM PMI Manufacturing verharrt am aktuellen Rand immerhin oberhalb der Marke von 60 Zählern. Damit wird signalisiert, dass der tatsächlich von der US-Industrie realisierte Output auch weiterhin kräftig zulegt.

Gleiches gilt für die leicht in die Zukunft blickende Auftragskomponente, welche sich allerdings nur hauchdünn oberhalb von 60,0 Punkten halten konnte. Die Order-Bücher in der US-Industrie füllen sich somit inzwischen zwar langsamer als noch im Vormonat– aber dennoch weiterhin schnell.

Die Arbeitsmarktkomponente notiert inzwischen immerhin bei 49,6 Zählern. Der Weg bis hin zur „magischen“ Marke von 50 Punkten ist folglich nicht mehr weit. In diesem Kontext muss auch bedacht werden, dass die Notwendigkeit zum Social Distancing weiterhin einen Einfluss auf den Bedarf an Arbeitskräften in der US-Industrie haben dürfte. Home Office am Fließband in der Güterproduktion ist trotz moderner Technologien noch schwierig!

Die Preiskomponente des ISM PMI Manufacturing ist im September auf immerhin 62,8 Punkte gestiegen. Damit werden klar steigende Einkaufspreise bei den befragten Unternehmen angezeigt. Mit Blick auf die weitere US-Geldpolitik dürfte diese Nachricht aber keine Bedeutung haben.

Den verbalen Rückmeldungen der an der Befragung teilnehmenden Einkaufsmanager zeigen klare Erholungstendenzen in vielen Segmenten der US-Industrie. Die Nachfrage scheint sich sehr erfreulich zu entwickeln. Es wird teilweise aber auch darauf verwiesen, dass mit dem Coronavirus infizierte Mitarbeiter weiterhin zu großen Herausforderungen in den Unternehmen führen. Covid-19 bleibt somit schon im Fokus.

Fazit: Der ISM PMI Manufacturing ist im September nur ganz leicht auf nun 55,4 Punkte zurückgegangen. Damit wird weiterhin ein klares Zulegen der ökonomischen Aktivität in der US-Industrie signalisiert. Dies ist eine erfreuliche Nachricht, die aber keine größere Überraschung darstellt. Positiv zu bewerten ist unserer Auffassung nach, dass bei der Arbeitsmarktkomponente mittlerweile die Marke von 50 Punkten in den Fokus gerückt ist. Damit wird nun auch nach mechanistischer Interpretation fast schon wieder ein Anziehen der Beschäftigung in der US-Industrie angezeigt.

Daten zum Wertpapier: Dow Jones Industrial - Aktienindex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: DJI
WKN: 969420
ISIN: US2605661048

Dow Jones Industrial - Aktienindex - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook
Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Dow Jones Industrial - Aktienindex

24.01.2021 - Trillion Dollar Baby - Weberbank-Kolumne
19.01.2021 - Steigende US-Treasuries im Fokus - AXA IM Kolumne
12.01.2021 - US-Arbeitsmarkt legt eine Verschnaufpause ein: Wohin streben die Stundenlöhne? - Commerzbank Kolumne
10.01.2021 - Neue Hilfsmaßnahmen am Horizont? - Weberbank-Kolumne
09.01.2021 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt, aber gute Ausgangssituation für Joe Biden - VP Bank Kolumne
07.01.2021 - USA: Demokraten können durchregieren, Kongressmehrheit steht - VP Bank Kolumne
21.12.2020 - USA: Hilfspaket steht - VP Bank Kolumne
15.12.2020 - USA: Electoral College hat gesprochen: Joe Biden wird US-Präsident! - Nord LB Kolumne
04.12.2020 - USA: Arbeitsmarktbericht enttäuscht – Impfungen als „Game Changer“ bereits im Blick! - Nord LB Kolumne
02.12.2020 - ISM-Index verarbeitendes Gewerbe nur leicht rückläufig - Commerzbank Kolumne
18.11.2020 - Ein Licht am Ende des Tunnels - AXA IM Kolumne
09.11.2020 - Wahlen sind kein guter Ausgangspunkt für Anlageentscheidungen - DWS Kolumne
09.11.2020 - Biden macht das Rennen - VP Bank Kolumne
04.11.2020 - US-Wahl: Mehr Stillstand als Neuanfang, voraussichtlich - DWS Kolumne
04.11.2020 - US-Wahlnacht: Das lange Warten auf das Ergebnis hat begonnen - VP Bank Kolumne
31.10.2020 - USA: Auch weiterhin die richtige Wahl für Anleger - J.P. Morgan AM Kolumne
29.10.2020 - US-BIP-Wachstum: Wie Phoenix aus der Asche vs. nur kurzes Strohfeuer!? - Nord LB Kolumne
21.10.2020 - Unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien - AXA IM Kolumne
07.10.2020 - USA: Hilfspaket ist alternativlos – Trump blockiert aber dennoch - VP Bank Kolumne
03.10.2020 - US-Arbeitsmarktdaten: Entschleunigte Erholung - DWS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.