Grenke Aktie: Der Tag der Wahrheit - Rallye oder Desaster?

Grenke muss heute mit den Betrugsvorwürfen von Viceroy/Fraser Perring aufräumen. Gelingt das nicht, könnte das für den Aktienkurs im Desaster enden. Bild und Copyright: Grenke.

Grenke muss heute mit den Betrugsvorwürfen von Viceroy/Fraser Perring aufräumen. Gelingt das nicht, könnte das für den Aktienkurs im Desaster enden. Bild und Copyright: Grenke.

18.09.2020 08:25 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Seit den Betrugsvorwürfen gegen Grenke ist die Aktie zwar vor allem von der fundamentalen Seite im Blickpunkt und Grenke wir heute auf der angekündigten Investorenkonferenz viele Fragen zu beantworten haben. Doch auch die Charttechnik der Grenke Aktie ist nicht uninteressant - insbesondere nach der gestrigen Kurserholung. Diese hatte übrigens wenig mit dem Statement des Großaktionärs, Konzerngründers, ehemaligen Vorstandschefs und derzeitigen stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden von Grenke, Wolfgang Grenke zu tun. Dies erschien erst kurz vor dem XETRA-Handelsende, die große Kurserholung lief bereits vorher ab.

Interessant: Nach dem Statement von Wolfgang Grenke tendierte der Aktienkurs des Unternehmens wieder etwas schwächer und ging nach einem Tageshoch bei 39,20 Euro nur mit 35,66 Euro aus dem Handel. Am Morgen hatte das Papier noch ein neues Crash-Tief bei 23,92 Euro erreicht. Zur Einordnung: Am Dienstag notierte das Papier noch bei fast 55 Euro.

Was zeigt nun der Chart der Grenke Aktie: Neben dem Einbruch vor allem eine Widerstandszone, an der der Aktienkurs des Unternehmens aus Baden-Baden gestern nach unten abprallte. Kernzone ist der Bereich 39,30 Euro, der sich zum einen bei 40,50/41,20 Euro aus dem Corona-Crashtief und zum anderen aus dem Tagestief vom Dienstag zusammen setzt - der Tag brachte einen Tages-Candle mit langer Lunte angesichts des Schlusskurses bei 44,64 Euro. Ergänzt wird diese massive charttechnische Hürde durch weiteren Widerstand im Bereich um 43,06/43,34 Euro.

Breaks hierüber könnten technisch Eindeckungen von Shortpositionen auslösen, die in den letzten Tagen keine unwesentliche Rolle bei dem Kursverfall der Grenke Aktie spielten. Aktuelle Indikationen bei 38,70 Euro am Freitagmorgen liegen nicht weit unter der ersten Hürde. Heute könnten zudem spekulativ motivierte Trades eine Rolle spielen, mit denen risikobereite Anleger auf ein Ausräumen der von Viceroy gegen Grenke aufgeworfenen Vorwürfe setzen. Ob dem Unternehmen das gelingt oder eben nicht, wird der Tag zeigen. Es ist ein möglicher Tag der Wahrheit für Grenke.

Mehr zu Grenke lesen Sie im Tagesverlauf auf 4investors.


Wichtige charttechnische Daten zur Grenke Aktie:

Letzter Aktienkurs: 35,66 Euro (Börse: XETRA - Frankfurt)
Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 37,40 Euro / 74,20 Euro
EMA 20: 55,80 Euro
EMA 50: 60,94 Euro
EMA 200: 70,38 Euro

Auf einem Blick - Chart und News: Grenke AG

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Grenke AG

20.10.2020 - Grenke Aktie fährt Achterbahn - Neues vom Unternehmen, aber auch von Viceroy
16.10.2020 - Grenke Aktie: Neue Verkaufssignale belasten - und nun?
12.10.2020 - Grenke Aktie: Eine berechtigte Warnung…
08.10.2020 - Grenke: Investor stockt kräftig auf
08.10.2020 - Grenke Aktie und die Erholungsrallye: Das Duell „Grenke vs Viceroy” ist noch nicht entschieden!
07.10.2020 - Grenke: Vorwürfe verlieren an Glaubwürdigkeit
07.10.2020 - Grenke Aktie: Starke Signale, aber das Spiel ist noch nicht zu Ende…
05.10.2020 - Grenke Aktie: Wieder diese eine Marke…
05.10.2020 - Am Morgen: Grenke, Exxon Mobil, VW, Walmart im Fokus - Nord LB Kolumne
02.10.2020 - Grenke: Auch diese News wird wohl kein Befreiungsschlag im „Kampf” gegen Viceroy
01.10.2020 - Grenke: Neues aus dem Aufsichsrat
30.09.2020 - Grenke: Zentrale Fragen zur „Österreich-Connection” bleiben unbeantwortet - Aktie arbeitet sich ins Plus
29.09.2020 - Grenke Aktie: Das Drama ist noch längst nicht beendet
28.09.2020 - Grenke: Börse zeigt sich von BaFin-News wenig beeindruckt
25.09.2020 - Grenke Aktionär Jupiter: Beteiligung binnen weniger Tage mehr als halbiert
24.09.2020 - Grenke vs. Viceroy: Perring macht weiter Druck
24.09.2020 - Grenke vs. Viceroy: Perring bleibt short und jetzt mischt Warth & Klein Grant Thornton mit
23.09.2020 - Grenke: Jupiter baut Beteiligung deutlich ab
23.09.2020 - Grenke Aktie: Die Ruhe ist trügerisch…
22.09.2020 - Grenke Aktie und die 40 Euro - das muss nichts Gutes heißen

DGAP-News dieses Unternehmens

20.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE berichtet über den Stand der vom Unternehmen beauftragten Prüfungen ...
05.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Status: Zahlungsmittel des GRENKE Konzerns ...
02.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE festigt Leasing-Neugeschäft in Q3 2020 bei verstärktem Fokus auf ...
01.10.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Jens Rönnberg wird interimistisch stellvertretender AR-Vorsitzender der ...
28.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE AG sichert Bafin umfassende Kooperation bei Sonderprüfung ...
24.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE AG mandatiert Warth & Klein Grant Thornton für unabhängiges ...
21.09.2020 - DGAP-Adhoc: GRENKE AG: Wolfgang Grenke lässt Aufsichtsratsmandat ...
21.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Pressemitteilung begleitend zur ad-hoc 'Wolfgang Grenke lässt ...
21.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Familie Grenke bekräftigt Bekenntnis zum Unternehmen ...
18.09.2020 - DGAP-News: GRENKE AG: Ausführliche Stellungnahme: GRENKE AG widerlegt Anschuldigungen von Viceroy ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.