Nikola: Die nächste Runde im Duell des Nel ASA Partners mit den Kritikern

Nikola muss sich weiter mit Betrugsvorwürfen auseinander setzen, die Aktie steht heute in den USA vorbörslich wieder unter Druck. Bild und Copyright: Nikola.

Nikola muss sich weiter mit Betrugsvorwürfen auseinander setzen, die Aktie steht heute in den USA vorbörslich wieder unter Druck. Bild und Copyright: Nikola.

15.09.2020 15:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das war zu erwarten: Nachdem Nikola zuletzt die Betrugsvorwürfe, geäußert in einem Report von Hindenburg Research, zurückgewiesen hat, schießen nun die Kritiker zurück. Nikolas Aktienkurs gerät nach der gestrigen Erholungsbewegung von 28,75 Dollar auf 36,90 Dollar derweil wieder unter Druck. Aktuelle vorbörsliche Indikationen in den USA notieren bei 33,50 Dollar nach einem gestrigen NASDAQ-Schlusskurs bei 35,79 Dollar. Die gestrige Aufwärtsbewegung hatte in erster Linie technische Gründe: So verzeichnete der Aktienkurs von Nikola an der Unterstützungszone um 29,00/29,23 Dollar ein bearishes Fehlsignal, was nach dem Absturz binnen weniger Tage von 54,56 Dollar auf das gestrige Tagestief eine technische Gegenreaktion in Gang setzte.

Zuvor hatte das US-Unternehmen versucht, die jüngst von Hindenburg Research geäußerten Betrugsvorwürfe zu entkräften, nachdem ein erstes Statement der Gesellschaft enttäuscht hatte. Aber auch der zweite Versuch von Nikola, die Vorwürfe zu entkräften, löste an der Börse eher Enttäuschung als Begeisterung aus.

Nun die Antwort von Hindenburg Research auf Nikolas Versuche, die Vorwürfe zu entkräften. Man kritisiert unter anderem, dass der Elektro-Fahrzeugbauer nur einen Teil der aufgeworfenen Fragen beantwortet habe. „Das Unternehmen versprach eine vollständige Punkt-für-Punkt-Widerlegung, beantwortete dann aber nur 10 unserer Fragen”, so der Dienst, der short in der Nikola Aktie ist und damit von fallenden Kursen profitiert. Mehr noch: Nikola habe „alles, worüber wir geschrieben haben, entweder bestätigt oder umgangen und in einigen Fällen neue unbeantwortete Fragen aufgeworfen”, so Hindenburg Research.

Nach dem Hindenburg-Konter auf die Beschwichtigungsversuche der Gesellschaft fällt Nikolas ktienkurs zwar wieder. Doch bisher in der US-Vorbörse nicht so stark, dass das gestern erreichte Tief bereits wieder ins Visier gekommen wäre. Es bleibt dabei: Um 29 Dollar bzw. nun an der Marke 28,75/29,23 Dollar könnte sich eine potenzielle charttechnische Unterstützung zeigen. Ob diese von übergeordneter Relevanz ist, wird sich zeigen müssen und hängt nicht zuletzt an der weiteren Entwicklung in der Auseinandersetzung zwischen Hindenburg Research und Nikola. Von denen gibt es bisher keine Reaktion auf den neuen Kommentar.


Wichtige charttechnische Daten zur Nikola Aktie:

Letzter Aktienkurs: 35,79 Dollar (Börse: NASDAQ - USA)
Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 32,64 Dollar / 47,00 Dollar
EMA 20: 39,82 Dollar
EMA 50: 40,72 Dollar
EMA 200: 30,04 Dollar
Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Auf einem Blick - Chart und News: Nikola Motors

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Nikola Motors

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.