United Internet: Sondereffekte verzerren Ergebnisentwicklung


13.08.2020 16:51 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter auf Twitter 

Neben 1&1 Drillisch hat heute auch deren Konzernmutter United Internet Zahlen für das erste Halbjahr 2020 vorgelegt. Die Zahl der Kundenverträge habe erstmals die Zahl von 25 Millionen überschritten, so das Unternehmen. Beim Umsatz weist man einen Anstieg um 4 Prozent auf 2,66 Milliarden Euro aus. Vor Zinsen und Steuern sinkt der Gewinn des Unternehmens aus Montabaur um 1,4 Prozent auf 385 Millionen Euro. Auf vergleichbarer Basis sei das EBIT um 11,4 Prozent gestiegen, so United Internet am Donnerstag. Hintergrund des deutlichen Unterschieds ist unter anderem ein im Vorjahr angefallener außerordentlicher Ertrag aus dem Verkauf der virtual minds Anteile durch den Konzern.

„Ursächlich für diesen auf den ersten Blick nur moderaten Anstieg sind insbesondere initiale Kosten für den 5G-Netzaufbau sowie negative Effekte aus Regulierungsentscheidungen im Segment Consumer Access. Neben diesen erwarteten negativen Effekten wirkte sich im 1. Halbjahr 2020 zusätzlich die Coronavirus-Pandemie belastend auf die Ergebniskennzahlen im Konzern aus”, so das TecDAX-notierte Unternehmens zur EBITDA-Ergebnisentwicklung. Auf bereinigter Basis konnte dies um 2 Prozent gesteigert werden.

Das Telekommunikations-Unternehmen aus Montabaur rechnet für 2020 mit einem Umsatzanstieg um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Dagegen solle das EBITDA unverändert auf Vorjahresniveau liegen, kündigt die Gesellschaft an. „Diese Prognose ist weiterhin mit Unsicherheiten behaftet, da eine Einschätzung von Dauer und weiterer Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie derzeit nicht genau möglich ist”, so United Internet.

Daten zum Wertpapier: United Internet
Zum Aktien-Snapshot - United Internet: hier klicken!
Ticker-Symbol: UTDI
WKN: 508903
ISIN: DE0005089031

Lesen Sie mehr zum Thema United Internet im Bericht vom 13.08.2020

1&1 Drillisch: Gewinn zur Jahreshälfte gesteigert

1&1 Drillisch schließt das erste Halbjahr 2020 mit einem leichten Gewinnanstieg je Aktie von 1,01 Euro auf 1,05 Euro ab. Bereinigt um PPA-Abschreibungen meldet die Tochtergesellschaft von United Internet einen Gewinnanstieg je Aktie von 1,24 Euro auf 1,27 Euro. Den Umsatz konnte man von 1,81 Milliarden Euro auf 1,88 Milliarden Euro steigern, während der operative Gewinn auf EBITDA-Basis von 340 Millionen Euro auf 330 Millionen Euro und der Gewinn vor Zinsen und Steuern von 261 Millionen Euro auf 254 Millionen Euro gefallen sind. Den Free Cashflow hat die Gesellschaft von 62 Millionen Euro auf 179 Millionen Euro gesteigert. Zudem habe man „im ersten Halbjahr 2020 die Zahl der Kundenverträge im Vergleich zum 31. Dezember 2019 über alle Kundengruppen um 240.000 auf 14,57 Millionen Verträge erhöhen” können, so 1&1 Drillisch am Donnerstag. Eine Prognose für 2020 hatte der Telekommunikationskonzern bereits am Dienstag vorgelegt und bestätigt diesen heute. Der Umsatz soll ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

4investors-News - United Internet

13.09.2021 - United Internet: Aktienrückkauf wird beendet
12.05.2021 - United Internet: Digitalisierung stärkt das Geschäft
30.03.2021 - United Internet: Hochstufung der Aktie
26.03.2021 - United Internet profitiert von der Digitalisierung
18.02.2021 - United Internet: Mehr Sicherheit - Doppelte Kaufempfehlung
15.02.2021 - United Internet: Prognose wird erfüllt
08.02.2021 - United Internet: Einigung in Sicht
18.01.2021 - United Internet: Kleiner Teilerfolg
05.01.2021 - United Internet Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung
13.11.2020 - United Internet Aktie: Kommen hier interessante Spekulationen auf?
12.11.2020 - United Internet: Digitalisierung als Impulsgeber
11.11.2020 - United Internet: Ungewisser Ausgang
06.11.2020 - United Internet: Streit von 1&1 Drillisch mit Telefónica Deutschland belastet Ergebnis
06.11.2020 - United Internet Aktie: Boden gefunden, Trendwechsel voraus?
15.10.2020 - United Internet Aktie: Eine ganz hohe Hürde voraus!
09.10.2020 - United Internet: Situation bleibt verwirrend
22.09.2020 - United Internet: Kaufempfehlung trotz Gewinnwarnung
21.09.2020 - United Internet: Kursziele werden zurückgenommen
21.09.2020 - United Internet: Massive Kursverluste
17.08.2020 - United Internet: Neues Kursziel

DGAP-News dieses Unternehmens

13.09.2021 - DGAP-Adhoc: United Internet beendet Aktienrückkaufprogramm ...
06.08.2021 - DGAP-Adhoc: United Internet beschließt Aktienrückkaufprogramm für bis zu 160 Mio. ...
04.08.2021 - DGAP-Adhoc: United Internet erhöht nach erfolgreichem 1. Halbjahr 2021 die Prognose für das ...
11.05.2021 - DGAP-News: United Internet mit gutem Start ins Geschäftsjahr ...
25.03.2021 - DGAP-News: United Internet veröffentlicht finale Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 und schlägt ...
15.02.2021 - DGAP-Adhoc: United Internet Töchter 1&1 Drillisch und 1&1 Versatel bauen Zusammenarbeit ...
05.02.2021 - DGAP-Adhoc: United Internet AG: Verbessertes Telefónica-Angebot für National Roaming und MBA ...
21.12.2020 - DGAP-Adhoc: United Internet unterstützt die Umsetzung der Fiber-Champion-Strategie von Tele ...
21.12.2020 - DGAP-News: United Internet unterstützt die Umsetzung der Fiber-Champion-Strategie von Tele ...
05.11.2020 - DGAP-Adhoc: United Internet bestätigt nach Abschluss der ersten 9 Monate EBITDA-Prognose 2020 und ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.