DAX: Vor neuem Kursrückgang? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Der DAX bleibt unter der Signallinie bei 12’700 Punkten angeschlagen. Die jüngste Aufwärtsbewegung bis 12’768 Punkte könnte bereits die erste Aufwärtskorrektur im neuen jungen Abwärtstrend sein. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

06.08.2020 08:51 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX bewegt sich seit Anfang Juni unterm Strich seitwärts. Ein Durchbruchsversuch nach oben aus dieser langen Seitwärtsbewegung wurde am 21. Juli bei 13’313 von den Bären abgefangen. In der Folge ging es per Abwärtskurslücke nach unten, wobei der DAX auch aus seinem langfristig steigenden Trendkanal nach unten ausgebrochen ist. Anschließend rutsche der DAX kräftig ab und wurde erst an der unteren Begrenzung des fallenden Trendkanals sowie dem 50er-EMA aufgehalten. Die markante Signallinie bei 12’700 Punkten, die über Stärke oder Schwäche im Tageshandel entscheidet, konnte vom DAX nicht mehr nachhaltig überwunden werden. Ein weiteres Schwächesignal.

Ausblick: Der DAX bleibt unter der Signallinie bei 12’700 Punkten angeschlagen. Die jüngste Aufwärtsbewegung bis 12’768 Punkte könnte bereits die erste Aufwärtskorrektur im neuen jungen Abwärtstrend sein.

Die Short-Szenarien: DerDAX kann die Marke von 12’700 Punkten nicht überwinden und sackt wieder nach unten ab. Dabei wird auch der wichtige 50er-EMA nach unten durchbrochen. Die nächste Auffangmarke wäre dann die Unterstützung um 12’000/12’040 Punkte, wo aktuell auch der 200er-EMA verläuft. Kommt es hier zu einem Durchbruch nach unten, wäre mit einem Rücklauf zur Unterstützung bei 11’400 Punkten zu rechnen.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann doch noch über 12’700 Punkten ausbrechen und nimmt dann Kurs auf die obere Begrenzung des fallenden Trendkanals bei 12’900 Punkten. Gelingt den Bullen hier ein Durchbruch nach oben, dürften der DAX Kurs auf die offene Kurslücke bei 13’072 Punkten nehmen. Darüber wäre mit einem weiteren Hochlauf bis zur unteren Begrenzung des steigenden Trendkanal bei dann etwa 13’500 Punkten zu rechnen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

29.09.2020 - DAX: Aufwärtskorrektur durch? - UBS-Kolumne
29.09.2020 - DAX startet fulminanten Rebound - Donner & Reuschel Kolumne
28.09.2020 - Corona und der Aktienmarkt: Debatten über die „zweite Welle“ - Börse München Kolumne
28.09.2020 - DAX: Stabil in die neue Woche, Volatilität bleibt erhalten - Donner & Reuschel Kolumne
28.09.2020 - DAX: Es droht eine Trendwende - UBS-Kolumne
25.09.2020 - DAX: Weiter fallende Kurse erwartet - UBS-Kolumne
25.09.2020 - DAX: Enge Seitwärtsspanne zum Wochenschluss - Donner & Reuschel Kolumne
24.09.2020 - DAX: Kurs auf 200er-EMA? - UBS-Kolumne
24.09.2020 - DAX: Lage bleibt „tricky” - 12.500 wieder im Test - Donner & Reuschel Kolumne
23.09.2020 - DAX: Kein schneller Rebound - SKS ausgebildet - Donner & Reuschel Kolumne
23.09.2020 - DAX: Dynamisch gen Süden abgedreht - UBS-Kolumne
22.09.2020 - DAX: 50er-EMA durchbrochen - UBS-Kolumne
22.09.2020 - DAX: Kalt erwischt, Stopps verhindern Schlimmeres - Donner & Reuschel Kolumne
21.09.2020 - DAX: Geht den Käufern die Kraft aus? - UBS-Kolumne
21.09.2020 - DAX 30 mit stabilem Wochenstart: Seitwärts aber ohne Impulse - Donner & Reuschel Kolumne
18.09.2020 - MSCI Korea-Index setzt Aufwärtstrend auch im September 2020 weiter fort - Commerzbank Kolumne
18.09.2020 - DAX: Heute ist Hexensabbat - UBS-Kolumne
18.09.2020 - DAX: Stabil ins Wochenende - Wichtige Supports hielten - Donner & Reuschel Kolumne
17.09.2020 - Am Morgen: Grenke, Inditex und FedEx im Fokus - Nord LB Kolumne
17.09.2020 - DAX: Leicht schwächer aber alles im Lot - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.