4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > DEAG Deutsche Entertainment

DEAG Aktie: Boden gefunden nach dem Corona-Crash? - Chartanalyse


06.08.2020 08:48 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Es war der 20. Februar, als bei der DEAG Aktie der Corona-Crash startete. Im Zuge der Baisse fiel der Aktienkurs des Berliner Entertainment-Unternehmens von 6,38 Euro auf 2,70 Euro. Doch der Blick auf die letzten Wochen zeigt, dass eine Stabilisierung zu laufen scheint. Nachdem das Papier auf 2,70 Euro gefallen war, baute sich bei 2,70/2,90 Euro eine breite Supportlinie auf, von der es bis auf 3,78 Euro nach oben ging. Zwar verlor die DEAG Aktie anschließend wieder sämtliches Terrain, doch am Dienstag wurde mit einem Intraday-Comeback nach einem Rutsch auf 2,80 Euro eine mögliche Wende nach oben eingeleitet. Im Handel am Mittwoch konnte der Aktienkurs dies ausbauen und mit 3,00 Euro auf Tageshoch aus dem Handel gehen.

Bei 2,70/2,80 Euro könnte sich die Kernzone des charttechnischen Unterstützungsbereichs befinden, der das Bild bei der DEAG Aktie seit dem Corona-Crash maßgeblich mitbestimmt. Gegenspieler auf der anderen Seite ist die Zone zwischen 3,75/3,84 Euro und 3,89/3,92 Euro, die eine massive Barriere nach oben darstellt. An dieser Marke ist DEAGs Aktienkurs nach dem Corona-Crash zwei Mal nach unten abgeprallt. Ein Ausbruch hierüber wäre ein klares Ende des Crash-Szenarios mit einer Doppelboden-Formation und könnte daher hohes Kurspotenzial auslösen.

Während der Bereich 2,70/2,90 Euro also die wichtigste Unterstützugszone für die DEAG Aktie darstellt, wären auf dem Weg nach oben Richtung 3,75/3,84 Euro und 3,89/3,92 Euro Zwischenhürden zu überwinden. Erste Marken finden sich zwischen 3,05/3,08 Euro, damit an der 20-Tage-Linie, und bei 3,10/3,18 Euro. Bei 3,20 Euro liegt hier aktuell auch die 50-Tage-Linie. Kaufsignale an diesen Marken könnten kurzfristig wichtige Impulse für den Aktienkurs von DEAG werden.


Wichtige charttechnische Daten zur DEAG Aktie:

Letzter Aktienkurs: 3,00 Euro (Börse: XETRA - Frankfurt)
Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 2,93 Euro / 3,16 Euro
EMA 20: 3,05 Euro
EMA 20: 3,20 Euro
EMA 200: 3,91 Euro

Lesen Sie mehr zum Thema DEAG Deutsche Entertainment im Bericht vom 27.05.2020

DEAG: „Finanzrahmen von mehr als 60 Millionen Euro”

Mit der DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft hat heute ein Unternehmen Zahlen für das erste Quartal 2020 vorgelegt, dessen Geschäfte in diesem Jahr massiv durch den Einfluss der Corona-Pandemie behindert werden. „Die DEAG geht aktuell aufgrund der Covid-19-Pandemie insgesamt von einem deutlichen Rückgang von Umsatz und Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr aus. Ziel bleibt es jedoch, je nach Dauer und Verlauf der Pandemie ein positives EBITDA für 2020 auszuweisen”, kündigen die Berliner am Mittwoch an. Auf die Situation habe man mit diversen Maßnahmen reagiert, darunter Kurzarbeit in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz. Zur Bewältigung der Krise stehe ein Finanzrahmen von 60 Millionen Euro zur Verfügung, darunter Liquidität, Banklinien, Zuwendungen aus Hilfsprogrammen und ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DEAG Deutsche Entertainment

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DEAG Deutsche Entertainment

25.09.2020 - DEAG Aktie: Comeback nach Corona-Panik…?
02.09.2020 - DEAG setzt einen Fuß auf die „Grüne Insel”
28.08.2020 - DEAG: Versicherung stützt das Ergebnis
08.07.2020 - DEAG Aktie - heiße Situation: Chancen auf die Bodenbildung
27.05.2020 - DEAG: „Finanzrahmen von mehr als 60 Millionen Euro”
20.04.2020 - DEAG: Aktie auch in der Krise ein Kauf
27.03.2020 - DEAG: Moritz Schwenkow wird neuer Vorstand
24.03.2020 - DEAG: Das Jahr wird ungewöhnlich
09.03.2020 - DEAG reagiert auf Spahn-Aussagen zu Großveranstaltungen und Corona-Virus
05.02.2020 - DEAG: Keine Sorge um die Prognose
10.01.2020 - DEAG: Buck folgt auf Nettesheim
16.12.2019 - DEAG: Die nächste Übernahme - diesmal in Großbritannien
22.11.2019 - DEAG vor Übernahme - operativer Quartalsgewinn steigt
06.09.2019 - DEAG: Über Glühwein und den harten Brexit
04.09.2019 - DEAG Aktie: Das Weihnachts-Geschäft entscheidet
29.08.2019 - DEAG bestätigt Prognose - starke zweite Jahreshälfte erwartet
08.08.2019 - DEAG: Die nächste Übernahme
05.08.2019 - DEAG: Ausverkaufte Open-Airs - drittes Quartal soll stark ausfallen
04.07.2019 - DEAG: Komplette Wandlung
26.06.2019 - DEAG: Weitere Zukäufe möglich

DGAP-News dieses Unternehmens

02.09.2020 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: Markteintritt in Irland: DEAG-Konzern ...
28.08.2020 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG im 1. Halbjahr 2020 trotz ...
27.05.2020 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG mit zunächst erfolgreichem Start ...
27.03.2020 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: Moritz Schwenkow wird Vorstandsmitglied ...
24.03.2020 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG mit erfolgreichem Jahr 2019 und ...
09.03.2020 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG nimmt Stellung zu den ...
10.01.2020 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: Wechsel im Aufsichtsrat der DEAG ...
16.12.2019 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG übernimmt 75 % an ...
22.11.2019 - DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG nach erfolgreichen neun Monaten ...
29.08.2019 - DGAP-News: DEAG nach dem ersten Halbjahr 2019 im Plan für das ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.