DAX: Pullback an Trendkanalbegrenzung? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Möglicherweise kommen die Bullen nochmal auf das Spielfeld zurück und treiben den DAX bis zur unteren Begrenzung des Trendkanals hoch. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

30.07.2020 08:54 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX pendelt unterm Strich seit Anfang Juni seitwärts und kämpft mit der runden Marke von 13’000 Punkten. Ein Durchbruch nach oben erfolgte zwar am 20. Juli, aber der Ausflug der Bullen über 13’000 Punkte währte nur kurz. Schnell wurden die übermütigen Bullen wieder unter 13’000 Punkte in ihr Revier zurückgedrängt. Dabei trieben die Bären die Bullen sogar per Abwärtskurslücke aus dem langfristig steigenden Trendkanal. Seit vier Handelstagen bewegt sich der DAX nun bereits unter diesem Trendkanal und machte bisher auch keine Anstalten diesen zurückzuerobern. Nach oben befindet sich eine Aufwärtskurslücke bei 13’072 Punkten, nach unten bei 12’697 Punkten. Es bleibt spannend, welche dieser beiden Kurslücken zuerst geschlossen wird.

Ausblick: Möglicherweise kommen die Bullen nochmal auf das Spielfeld zurück und treiben den DAX bis zur unteren Begrenzung des Trendkanals hoch. Ob dieser Trendkanal zurückerobert werden kann bleibt jedoch fraglich.

Die Short-Szenarien: Der DAX nutzt die tagelange Seitwärtsphase und startet einen Ausbruch nach oben zur unteren Trendkanalbegrenzung, ein klassischer Pullback. In der Folge prallt der DAX aber nach unten ab und beginnt eine neue Abwärtswelle. Das nächste Kursziel der Bären dürfte dann die erste Kurslücke auf der Unterseite bei 12’697 Punkten sein. Geht es weiter tiefer, dürfte der 50er-EMA bei aktuell 12’342 Punkten angesteuert werden. Darunter dürfte ein weiterer Rücklauf bis zum 200er-EMA bei aktuell 12’016 Punkten folgen.

Die Long-Szenarien: Der DAX schließt das obere Gap bei 13’072 Punkten und steigt dann bis zur unteren Trendkanalbegrenzung an. Dann kann der DAX diese aber im weiteren Verlauf zurückerobern und sich innerhalb des langfristigen Trendkanals stabilisieren. Gelingt dies wäre mit einem weiteren Hochlauf bis zum Verlaufshoch vom 21. Juli bei 13’313 Punkten zu rechnen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 30.07.2020

DAX: Fünf Dojis zwischen 12.913 und 12.812 - Donner & Reuschel Kolumne

Das Gap bei 13.500 Zählern war der erwartete Widerstand. Nun fungiert die 12.913 weiterhin als die nächste Hürde. Die Range zwischen 12.913 und 12.812 bestimmt auch heute das Geschehen im DAX 30. Die Trendfolgeindikatoren (MACD, IKH) verlaufen auch heute wieder weiterhin stabilisierend. Die kurzfristige Slow-Stochastik baut ihre überkaufte Lage weiter ab. Sie ist sogar schon fast wieder im überverkauften Bereich angelangt. Von fundamentaler Seite werden heute einige wichtige Daten veröffentlicht. Die deutschen Arbeitslosenzahlen werden rückläufig prognostiziert. Allerdings auch das deutsche sowie das US-BIP. Die Fallhöhe hat zuletzt spürbar zugenommen. Daher sollten die Take-Profit und Stopp-Loss-Marken je nach persönlichem Risikoempfinden stringent beibehalten werden. Summa summarum zeigt sich noch ein positives Muster für den deutschen Leitindex. Es wird getragen von einem nach wie vor positivem Momentum. Dieses hat sich wieder stabilisiert. Nach oben deckelt das ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

11.08.2020 - DAX: Ewige Seitwärtsphase - UBS-Kolumne
11.08.2020 - DAX 30 weiter in Seitwärts-Range: SKS vorerst abgewehrt – 12.799 wichtige Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Mögliche Schulter-Kopf-Schulter-Formation mahnt zur Wachsamkeit - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Weiter seitwärts - UBS-Kolumne
07.08.2020 - DAX: Ohne Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
06.08.2020 - DAX: Vor neuem Kursrückgang? - UBS-Kolumne
05.08.2020 - Die „Durchführungsverordnungen“ des Präsidenten werden vermutlich… - nicht durchgeführt! - Commerzbank Kolumne
05.08.2020 - DAX: Lage kaum verändert - UBS-Kolumne
04.08.2020 - DAX: 12’700 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX: Die Bären legen nach - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX 30 spielt charttechnische Bandbreiten aus: Nächster Support bei 12.254 - Donner & Reuschel Kolumne
31.07.2020 - Aktienmärkte in Coronazeiten - DWS Kolumne
31.07.2020 - DAX: Kurseinbruch - UBS-Kolumne
31.07.2020 - DAX: Stabilisierung möglich - Donner & Reuschel Kolumne
30.07.2020 - Kohleausstieg und neuer Energiemix: USA und Deutschland werden immer umweltfreundlicher - Commerzbank Kolumne
30.07.2020 - DAX: Fünf Dojis zwischen 12.913 und 12.812 - Donner & Reuschel Kolumne
29.07.2020 - DAX: Käufer weiter unter Zugzwang - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX mit Trendkanalbruch - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX: Charttechnische Punktlandung & 13.000 im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
27.07.2020 - Aktienmarkt: Kurze Korrektur oder Beginn einer Trendwende? - Börse München Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.