DAX: Fünf Dojis zwischen 12.913 und 12.812 - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX:  „Die US-Fed behält ihre Nullzinspolitik bei und will die Zinsen so lange niedrig lassen, bis die US-Wirtschaft die aktuelle Krise überwunden hat” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Chart-Experte Martin Utschneider zum DAX: „Die US-Fed behält ihre Nullzinspolitik bei und will die Zinsen so lange niedrig lassen, bis die US-Wirtschaft die aktuelle Krise überwunden hat” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

30.07.2020 08:42 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das Gap bei 13.500 Zählern war der erwartete Widerstand. Nun fungiert die 12.913 weiterhin als die nächste Hürde. Die Range zwischen 12.913 und 12.812 bestimmt auch heute das Geschehen im DAX 30. Die Trendfolgeindikatoren (MACD, IKH) verlaufen auch heute wieder weiterhin stabilisierend. Die kurzfristige Slow-Stochastik baut ihre überkaufte Lage weiter ab. Sie ist sogar schon fast wieder im überverkauften Bereich angelangt. Von fundamentaler Seite werden heute einige wichtige Daten veröffentlicht. Die deutschen Arbeitslosenzahlen werden rückläufig prognostiziert. Allerdings auch das deutsche sowie das US-BIP. Die Fallhöhe hat zuletzt spürbar zugenommen. Daher sollten die Take-Profit und Stopp-Loss-Marken je nach persönlichem Risikoempfinden stringent beibehalten werden. Summa summarum zeigt sich noch ein positives Muster für den deutschen Leitindex. Es wird getragen von einem nach wie vor positivem Momentum. Dieses hat sich wieder stabilisiert. Nach oben deckelt das Februar-Gap bei 13.500 spürbar (!). Davor bereits das Obere Bollinger- Band bei 13.215. Auch am heutigen Donnerstag bleibt es zunächst bei der zuletzt intakten Seitwärts-Range (12.913 bis 12.812). Die noch vor einigen Tagen vorherrschende „Kaufpanik“ ist einer abwartenden Haltung gewichen. Fünf Dojis in Folge zeugen davon. Heute wird sich der DAX wieder in Richtung 12.913 orientieren. Die 12.812 bilden einen charttechnischen Doppelboden. Die US-Fed behält ihre Nullzinspolitik bei und will die Zinsen so lange niedrig lassen, bis die US-Wirtschaft die aktuelle Krise überwunden hat. Entscheidend werde letztlich die Eindämmung der Coronavirus-Pandemie sein, so Fed-Chef Jerome Powell.

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.913, 13.147, 13.224, 13.314, 13.500
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.812, 12.773, 12.536
- Oberes Bollinger-Band: 13.215, Mittleres Bollinger-Band: 12.720 und Unteres Bollinger-Band: 12.154
- 100-Tage-Linie: 11.247 und 200-Tage–Linie: 12.209 sowie: 38-Tage-Linie: 12.537
- Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: neutral | RSI: neutral | Momentum: positiv
- Ichimoku Kinko Hyo: kurzfristig: neutral | mittelfristig: trendbestätigend (!)
- Volatilität (VDAX-NEW): 26,04
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 12.860 erwartet
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.812, 12.773, 12.536 (je nach individuellem Risikoempfinden)

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Martin Utschneider, Leiter Technische Analyse Capital Markets bei Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

11.08.2020 - Laufende Berichtssaison wesentlich besser als befürchtet - Commerzbank Kolumne
11.08.2020 - DAX: Ewige Seitwärtsphase - UBS-Kolumne
11.08.2020 - DAX 30 weiter in Seitwärts-Range: SKS vorerst abgewehrt – 12.799 wichtige Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Mögliche Schulter-Kopf-Schulter-Formation mahnt zur Wachsamkeit - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Weiter seitwärts - UBS-Kolumne
07.08.2020 - DAX: Ohne Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
06.08.2020 - DAX: Vor neuem Kursrückgang? - UBS-Kolumne
05.08.2020 - Die „Durchführungsverordnungen“ des Präsidenten werden vermutlich… - nicht durchgeführt! - Commerzbank Kolumne
05.08.2020 - DAX: Lage kaum verändert - UBS-Kolumne
04.08.2020 - DAX: 12’700 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX: Die Bären legen nach - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX 30 spielt charttechnische Bandbreiten aus: Nächster Support bei 12.254 - Donner & Reuschel Kolumne
31.07.2020 - Aktienmärkte in Coronazeiten - DWS Kolumne
31.07.2020 - DAX: Kurseinbruch - UBS-Kolumne
31.07.2020 - DAX: Stabilisierung möglich - Donner & Reuschel Kolumne
30.07.2020 - Kohleausstieg und neuer Energiemix: USA und Deutschland werden immer umweltfreundlicher - Commerzbank Kolumne
30.07.2020 - DAX: Pullback an Trendkanalbegrenzung? - UBS-Kolumne
29.07.2020 - DAX: Käufer weiter unter Zugzwang - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX mit Trendkanalbruch - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX: Charttechnische Punktlandung & 13.000 im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.