NeXR Technologies: „Die Basis für ein skalierbares Geschäftsmodell ist gelegt“

www.4investors.de sprach mit dem Geschäftsführenden Direktor Markus Peuler über die finanzielle Situation von NeXR, den aktuellen Stand der Neustrukturierung und die weiteren Pläne der Gesellschaft. Bild und Copyright: NeXR Technologies.

www.4investors.de sprach mit dem Geschäftsführenden Direktor Markus Peuler über die finanzielle Situation von NeXR, den aktuellen Stand der Neustrukturierung und die weiteren Pläne der Gesellschaft. Bild und Copyright: NeXR Technologies.

30.07.2020 07:41 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die NeXR Technologies SE führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung im Verhältnis 3:11 zu einem Bezugskurs von 2,10 Euro je neuer Aktie durch. Mit den zufließenden Geldern will die Berliner Gesellschaft die weitere Entwicklung ihrer Produkte in den Bereichen Virtual Reality (VR) und 3D-Scannersysteme sowie deren Markteinführung finanzieren. Die Redaktion von www.4investors.de sprach mit dem Geschäftsführenden Direktor Markus Peuler über die finanzielle Situation von NeXR, den aktuellen Stand der Neustrukturierung und die weiteren Pläne der Gesellschaft. Auch wenn das Geschäftsjahr 2020 unter dem Einfluss von COVID-19 steht, sieht Peuler gerade deshalb neue Chancen u. a. im Bereich VR-basierter Learning- und Zusammenarbeitstools.


www.4investors.de: Herr Peuler, NeXR führt aktuell eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht im Verhältnis 3:11 durch. Bestehende Aktionäre können neue Aktien zu einem Preis von 2,10 Euro beziehen. Was ist der Hintergrund dieser Kapitalmaßnahme?

Peuler:
Mit dieser Kapitalmaßnahme setzen wir den Kapitalerhöhungsbeschluss der außerordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft vom 26. Juli 2019 um. Sie ist wesentlicher Teil bei der Neustrukturierung der NeXR Technologies SE. Diese verzögerte sich aufgrund von Aktionärsklagen, die zwischenzeitlich zurückgenommen worden sind. Im Rahmen der Platzierung bieten wir bis zu 8,553 Mio. neue Aktien zur Zeichnung an. Die Zeichnungsfrist endet am 6. August 2020.

www.4investors.de: Welche Erwartungen haben Sie an die Kapitalmaßnahme? Und wie wollen Sie die eingeworbenen Gelder einsetzen?

Peuler:
Mit Hevella Capital hat unsere Hauptaktionärin bereits zugesagt, sich an der Kapitalerhöhung zu beteiligen – dies ist ein starkes Signal. Aufgrund des niedrigen Ausgabepreises gehen wir davon aus, dass weitere NeXR-Aktionäre von ihrem Bezugsrecht Gebrauch machen werden. Nicht genutzte Bezugsrechte werden dazu verwendet, Aktionären, die mehr Aktien beziehen wollen, als ihnen gemäß Bezugsrechten zustehen, diesen sogenannten Überbezug zu ermöglichen. Die aus der Kapitalerhöhung zufließenden Gelder wollen wir wie angekündigt zur weiteren Entwicklung unserer Produkte in den Bereichen Virtual Reality und 3D-Scannersysteme, sowie deren Markteinführung verwenden.

www.4investors.de: In der Ad-hoc zur Kapitalerhöhung weisen Sie darauf hin, dass NeXR „selbst bei einer vollständigen Platzierung der angebotenen Aktien in seinem Bestand gefährdet ist und der Gesellschaft ohne weiteres Eigen- oder Fremdkapital möglicherweise nicht ausreichend Geschäftskapital zur Verfügung steht, um ihren Zahlungsverpflichtungen in den nächsten zwölf Monaten nachzukommen“. Das klingt alarmierend. Steht NeXR mit dem sprichwörtlichen Rücken zur Wand?

Peuler:
Neben den angesprochenen Entwicklungsarbeiten gilt unser Fokus der Sicherung unserer Finanzierung. Eine unzureichende Finanzausstattung verbunden mit kapitalintensiven, langfristigen Projekten erschwerte bisher eine nachhaltige Unternehmensplanung. NeXR befindet sich nach der Neustrukturierung weiterhin in der Start-up-Phase mit sehr vielversprechenden Produkten, die jedoch erst in naher Zukunft für größere Cash-Zuflüsse sorgen werden. Daher ist eine Zuführung durch Eigen- oder Fremdmittel weiter erforderlich. Ein wesentlicher Eckpfeiler unserer Finanzierung ist bislang die bis Ende 2021 laufende Finanzierungsvereinbarung mit Hevella Capital. Wir gehen Stand heute davon aus, dass der Emissionserlös der nun laufenden Eigenkapitalmaßnahme ausreichen wird, auch in Zukunft unseren finanziellen Verpflichtungen jederzeit nachkommen können.

www.4investors.de: Sie sind seit September 2019 Geschäftsführender Direktor der NeXR Technologies SE. Was konnten Sie in den ersten knapp elf Monaten Ihrer Amtszeit bewegen?

Peuler:
Die Ausgangslage war herausfordernd. Es gab keinen klaren Produktfokus und zudem war die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells fragwürdig. Wertvolle Potenziale konnten sich nicht entfalten oder lagen komplett brach. Im Zusammenspiel mit dem gesamten NeXR-Führungsteam konnten wir einen essenziellen Neustrukturierungsprozess anstoßen und wichtige Maßnahmen, wie zum Beispiel die Fokussierung auf drei Business-Units, umsetzen. Wir haben das Produktportfolio geschärft, die Kosten deutlich gesenkt und die Basis für ein skalierbares Geschäftsmodell gelegt. Dazu passt sowohl unsere neue Firmierung als auch die angepasste Konzernstruktur, innerhalb derer unsere Geschäftsfelder, die mit 3D-Instagraph, OnPoint und VRiday unter eigenen Markennamen auftreten, nun einerseits autonomer agieren, andererseits aber auch gemeinsam attraktive digitale Produkte anbieten, wie in der FC Bayern VR-Experience geschehen. „3D Instagraph“ entwickelt und vertreibt die eigenentwickelten Scannersysteme, „OnPoint Studios“ bietet in einem der innovativsten MoCap-Studios Deutschlands alle Dienste rund um Motion Capture und Animation an und die Marke „VRiday“ vereint Virtual-Reality-(VR)-Projekte und -Dienstleistungen.

www.4investors.de: Sind die Bilanzprobleme der Vergangenheit inzwischen vollständig aufgearbeitet? Welche Vorkehrungen haben Sie getroffen, damit sich diese nicht wiederholen werden?

Peuler:
Wir haben aufgeräumt und stehen voll hinter unserer Neuausrichtung und dem frischen Start. Mit der Veröffentlichung zur fehlerhaften Rechnungslegung, die das Geschäftsjahr 2017 betrifft, haben wir transparent und abschließend die Fehler aufgearbeitet. Aus diesen haben wir gelernt und Maßnahmen getroffen, derartige Vorkommnisse in Zukunft zu verhindern. Konkret geht es um die Verbesserung der Qualität im Rechnungswesen, der internen Prozesse, der Budgetverpflichtung und um eine kontinuierliche Überprüfung der Kostenprognose.

Awww.4investors.de: propos 3D-Instagraph: Was planen Sie konkret im Scanner-Geschäft?

Peuler:
Die Reaktionen auf der CES in Las Vegas im Januar 2020, als der 3D INSTAGRAPH Weltpremiere feierte, waren durchweg positiv. Wir konnten dort sehr wertvolle Kontakte im Bereich Fashion und Fitness knüpfen. Das hat uns dazu bewegt, ein Customer-Developer-Program aufzusetzen, um uns speziell in diesen beiden Bereichen als Lösungsanbieter zu positionieren. Im Fashion-Bereich sehen wir großen Bedarf sowohl bei Online-Shopping-Anbietern, die ihre hohen Retourenquoten verringern müssen, als auch im stationären Handel, der mit innovativen Angeboten die Kunden wieder in die Geschäfte zurückholen will.

www.4investors.de: Wie können Sie den Handel konkret unterstützen und wie sieht der Wettbewerb in diesem Umfeld aus?

Peuler:
Im Fashion-Bereich können unsere Ganzkörperscanner dabei helfen, die richtige Kleidergröße oder passende Outfits zu finden. Ausgangspunkt ist das durch den 3D INSTAGRAPH erstellte digitale Abbild von Personen – der Avatar. Es weist die exakten Körpermaße der eingescannten Person auf und lässt sich in viele Anwendungen einbinden. So ließe sich beispielsweise während des Online-Shoppings die neueste Jeans anprobieren. Kunden bekämen einen verlässlichen ersten Eindruck vom Outfit und wissen aufgrund der einmal eingescannten Körpermaße, ob die Hose oder das Shirt passt, ohne sich tatsächlich umziehen zu müssen. Alles bequem von der heimischen Couch aus. Dabei profitieren E-Commerce-Anbieter einerseits von einer höheren Conversion Rate, andererseits aber auch von einer spürbar reduzierten Retourenquote. Für Online-Händler ist das eine große Chance, denn Retouren bilden einen enormen Kostenblock. Aber auch für Shopping-Center ist unser Scanner-Angebot interessant. Der stationäre Handel sieht sich mit dem Problem ausbleibender Kunden konfrontiert, da diese im Corona-Umfeld keine Lust haben, die Umkleidekabinen zu nutzen. Und ganz nebenbei zahlt unsere Lösung damit auch auf das Thema Nachhaltigkeit ein.

www.4investors.de: Und welche Potenziale sehen Sie im Sportbereich?

Peuler:
Im Fitnessstudio aufgestellt kann unser Instagraph Trainingsfortschritte für den Nutzer anschaulich am eigenen Avatar visualisieren. Es ist schwierig, als Sportler seinen Trainingserfolg im Detail zu sehen, wenn man nur in den Spiegel sieht. Mit einem Avatar, der mit dem 3D Instagraph Fusion III erstellt wurde, kann jeder Aktive sich selbst in 3D sehen, um Vorher- und Nachher-Ergebnisse zu vergleichen, Trainings- und Ernährungspläne zu individualisieren und den Trainingserfolg mit seinen Avataren aus verschiedenen Scans auszuwerten. Aufgrund der integrierten Skala und der präzisen Körpermaße können alle wichtigen Fitnessdaten im Benutzerprofil visualisiert werden. Für dieses Einsatzszenario unserer Scanner sind wir bereits mit ersten Sportstudioketten in Gesprächen.

www.4investors.de: Im zweiten Geschäftsfeld realisieren Sie mit den OnPoint Studios auch „Remote-Live-Animationen“. Können Sie uns dies bitte näher erläutern?

Peuler:
Das Besondere daran ist, dass ein normaler, produktiver Shoot stattfinden kann, ohne dass die Kunden mit einem großen Team vor Ort sein müssen. Das war bisher durch technische Limitierungen nur bedingt möglich. Die Technologie hat damit das Potenzial, aufwendige Shoots für Kunden weitaus kostengünstiger zu gestalten. Im Gegensatz zu anderen Studios nutzt OnPoint nicht einfach einen Video-Stream, sondern verschickt Bewegungsdaten live an den Kunden. Durch die hohe Qualität der Live Preview hat der Auftraggeber schon während des Shoots eine sehr genaue Vorstellung davon, wie die finale Animation aussehen wird. Durch eine zusätzliche Video-Schaltung kann der Auftraggeber dem Darsteller Anweisungen geben und so trotz räumlicher Entfernung direkt Einfluss nehmen. Dies stellt eine eine große Zeit- und Kostenersparnis dar. Studiozeit für Animationen können flexibler gebucht werden und Logistikkosten entfallen nahezu komplett, da mit Hilfe der Videoschaltung der Auftraggeber mit seinem Team nicht mehr selbst vor Ort sein muss. Das ist besonders in der aktuellen Situation interessant. Im Rahmen der Corona-Eindämmungsmaßnahmen sind Mobilität und persönliche Treffen eingeschränkt. Remote-Technologien gewinnen an Bedeutung. Mit unserer MoCap-Anwendung bieten wir eine smarte Lösung für Film-, Software- und Musikproduzenten.

www.4investors.de: Für den DJ Robin Schulz hat NeXR bereits das zweite Video animiert. Diesmal war der Umfang noch größer. Inwiefern ist dies ein gutes Referenzprojekt für weitere Animationen?

Peuler:
MoCap ist für viele Bereiche interessant: für Musikvideos, Spiele-Software oder Filme. Das neue Robin-Schulz-Video beweist auf eindrucksvolle Weise, wie fortgeschritten die Animationen im Allgemeinen und unsere Technologie im Speziellen sind. Sie bieten mit vergleichsweise geringem Aufwand einen atemberaubenden Effekt. Da wir hier mit einem der innovativsten MoCap-Konzepte arbeiten, ist dies für uns ein wichtiges Referenzprojekt.

www.4investors.de: Und wie sieht das Marktumfeld im Bereich MoCap-Studios aus?

Peuler:
In Europa befinden sich viele MoCap-Studios in London. Aufgrund des Brexit werden sich Kunden vermehrt umorientieren und sich auf die Suche nach Alternativen machen. Dies spielt uns in die Karten, denn OnPoint bietet modernste Motion Capture-Technologie in Deutschlands innovativstem MoCap-Studio. Ohnehin nimmt die Nachfrage im Bereich Entertainment und Filmindustrie nach hochwertigen MoCap-Lösungen dynamisch zu. Eindrucksvoll wird dies am Beispiel The Mandalorian, der Star Wars-Serie aus dem Hause Disney, deutlich. Mit einem innovativen Virtual Production Set konnten enorme Kosten- und Zeitvorteile realisiert werden. Unser Team bei OnPoint orientiert sich stark an diesen bahnbrechenden Techniken und Arbeitsweisen mit dem Ziel, immer effizientere und kostengünstigere Motion Capture- und Virutal Production Shoots abieten zu können. Diese Technik macht Dreharbeiten vor Ort, die teuer und zeitaufwändig sind, nahezu überflüssig.

www.4investors.de: Ende 2019 haben Sie die FC BAYERN VR EXPERIENCE gelauncht. Wie geht es mit diesem Produkt weiter?

Peuler:
Im ersten Quartal haben wir eine Roadshow für die VR-Experience mit Stationen in München, Berlin und Oberhausen durchgeführt und eine positive Resonanz erhalten. Kontinuierlich haben wir in den vergangenen Monaten weitere Bausteine der Experience veröffentlicht. Wir arbeiten intensiv an zusätzlichen Erweiterungen und Sprachversionen sowie der Veröffentlichung auf internationalen Vertriebsplattformen und wollen damit weiteres Potenzial der VR-Experience heben.

www.4investors.de: Inwiefern wirkt sich die COVID-19-Pandemie positiv bzw. negativ auf Ihre einzelnen Geschäftsaktivitäten aus?

Peuler:
Das Geschäftsjahr 2020 wird natürlich unter dem Einfluss von COVID-19 stehen. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bremsen die Vertriebsaktivitäten. Kundenbesuche sind nur unter Beachtung zeitaufwendiger Hygienestandards möglich, Messen finden nicht statt. Diese Einflüsse waren im ersten Halbjahr deutlich zu spüren, nicht zuletzt auch durch die zeitweise Umstellung auf Home-Office-Betrieb. Im Gegenzug hat Corona aber auch für einen deutlichen Digitalisierungsschub gesorgt. Das Home-Office und entsprechende Online-Tools sind auf dem Vormarsch. Wir sehen im Bereich des Remote-Learning und der Kommunikation deutliche Chancen für uns.

www.4investors.de: Und wie wollen Sie diese Chancen ergreifen?

Peuler:
Die Arbeitswelt ändert sich ständig und im aktuellen Corona-Umfeld noch schneller. Klassische Seminare sind gut, aber teuer und nicht nachhaltig. Video-Konferenzen hingegen sind günstig, aber wenig effizient. Hier kommen VR-Trainings und -Seminare ins Spiel – immersive Learning eröffnet völlig neue Möglichkeiten. Wir arbeiten an einer effizienten Hightech-Trainings- und Seminarlösung, welche remote und virtuell durchgeführt wird. Auf diesem Weg können Anbieter ihre neuesten Innovationen und Dienstleistungen der Welt in Echtzeit-VR in einer interaktiven und vollständig anpassbaren Umgebung präsentieren. Diese Lösung, bei der unsere Remote-Motion-Capture-Technologie zum Einsatz kommt, werden wir noch im zweiten Halbjahr vorstellen.

www.4investors.de: Ruhig ist es um Ihre Social-VR-Plattform MATERIA.ONE geworden. Verfolgen Sie dieses Projekt noch weiter?

Peuler:
MATERIA.ONE ist für uns mittel- bis langfristig weiterhin ein wichtiges Thema, aufgrund der besonderen Herausforderungen im Corona-Umfeld sahen wir uns jedoch gezwungen, unsere Entwicklungsleistungen nach der bereits abgeschlossenen Vorproduktion auf ein vergleichsweise kleines Maß zu reduzieren, um uns in den nächsten Monaten auf diejenigen Themen und Projekte zu fokussieren, die kurzfristig mehr Momentum aufweisen. Insofern kocht MATERIA.ONE derzeit „auf kleiner Flamme“ und wird für uns eher mittel- bis langfristig Umsatz- und Ergebnisbeiträge leisten können. Dennoch geht es hier weiter. Der große Wurf ist jedoch wirtschaftlich derzeit nicht denkbar.

www.4investors.de: Was dürfen Aktionäre im zweiten Halbjahr 2020 von NeXR erwarten?

Peuler:
Wir haben die Reset-Taste gedrückt und binnen kurzer Zeit auch trotz der bremsenden Effekte durch COVID-19 erste Wegmarken unserer Strategie erreicht. Und wir haben noch viel vor. Konkret wollen wir mit 3D INSTAGRAPH unser Customer Development Programm konsequent weiterverfolgen und sind hier in den Bereichen Fashion und Fitness auf einem guten Pfad, erste Kooperationen zu schließen. Im Bereich des Motion Capture rund um OnPoint sind wir zuversichtlich, weitere Folgeaufträge generieren zu können. Die Musikvideoproduktion mit dem Künstler Robin Schulz hat uns hier ein gutes Entrée verschafft. Unsere VR-Sparte VRiday ist ebenfalls auf einem guten Weg und wird – neben der Weiterentwicklung der FC BAYERN VR-Experience – in Kürze mit der angesprochenen innovativen VR-Trainings- und Seminarlösung neue Kundengruppen erschließen. Unsere Aktionäre dürfen einen spannenden Newsflow in den kommenden Monaten erwarten.

Auf einem Blick - Chart und News: NEXR Technologies

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - NEXR Technologies

07.08.2020 - NeXR Technologies holt sich 3,76 Millionen Euro per Kapitalerhöhung
20.07.2020 - NEXR Technologies braucht dringend frisches Geld
30.04.2020 - NEXR Technologies senkt Verlust
25.02.2020 - NEXR: Beobachtung wird wieder aufgenommen
13.01.2020 - Nexr: Ein Zukauf
26.10.2019 - NEXR: Ein Übernahmeangebot naht
25.09.2019 - Staramba: Neues aus dem Aktionärskreis
13.09.2019 - Staramba: Es knallt an der Spitze - Daudert abberufen
06.06.2019 - Staramba will 20 Millionen Euro bei Anlegern einsammeln
04.06.2019 - Staramba Aktie vom Handel ausgesetzt - Verlust für 2018
15.05.2019 - Staramba baut 40 Prozent der Arbeitsplätze ab
27.02.2019 - STARAMBA: „Starke Aktionäre sind unsere wichtigste Stütze“
14.02.2019 - Staramba Aktie: Kaufsignal verpasst, Elgeti neuer Verwaltungsratsvorsitzender
13.02.2019 - Staramba meldet operativen Gewinn für 2018
09.02.2019 - Staramba: Daudert rechnet mit einem guten Jahr
13.12.2018 - Staramba dementiert erneut Schwierigkeiten bei der Liquidität
06.12.2018 - Staramba Aktie auf Erholungskurs - Token-Verkauf abgeschlossen
05.12.2018 - Staramba: Wirtschaftsprüfer weist Vorwürfe zurück
04.12.2018 - Staramba: „Eine Liquiditätskrise lag und liegt zu keinem Zeitpunkt vor“
04.12.2018 - Staramba: BDO will sich zu Vorwürfen nicht äußern

DGAP-News dieses Unternehmens

07.08.2020 - DGAP-Adhoc: NeXR Technologies SE setzt Kapitalerhöhungsbeschluss vom 26. Juli 2019 ...
20.07.2020 - DGAP-Adhoc: NeXR Technologies SE setzt Kapitalerhöhungsbeschluss vom 26. Juli 2019 ...
30.04.2020 - DGAP-News: NEXR Technologies SE veröffentlicht Geschäftszahlen für das Jahr 2019 - Positive ...
02.04.2020 - DGAP-News: NEXR Technologies SE erfährt verstärktes Interesse an ...
21.02.2020 - DGAP-News: NEXR Technologies SE präsentiert den 3D INSTAGRAPH Fusion III Scanner auf der Photo ...
27.01.2020 - DGAP-News: NEXR Technologies SE: Motion Capture Studio OnPoint mit erfolgreichem Start in 2020 - ...
13.01.2020 - DGAP-News: NEXR Technologies SE und FC Bayern München vertiefen ihre ...
06.01.2020 - DGAP-News: NEXR Technologies SE: Weltpremiere für den neuen 3D INSTAGRAPH Fusion III Scanner auf ...
20.12.2019 - DGAP-News: NEXR Technologies SE: Feststellung einer fehlerhaften Rechnungslegung für das ...
17.12.2019 - DGAP-News: NEXR Technologies SE: Launch der innovativen FC BAYERN VR EXPERIENCE ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.