S&P500: Abwärtskorrektur beendet? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

28.07.2020 08:21 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der S&P500 bewegt sich weiterhin in seinem langfristig steigenden Trendkanal, der seit Anfang April besteht. Zudem bewegt sich der S&P500 deutlich über seinem 50er- und 200er-EMA, was die Stärke des Aufwärtstrends unterstreicht. Abwärtskorrekturen laufen im S&P500 dabei aktuell weitgehend im Bereich des 10er-EMA (hellblaue Linie im Chart) aus. So auch am Vortag. Nachdem der S&P500 das bisherige Verlaufstief der Abwärtskorrektur im übergeordneten Aufwärtstrend bei 3’200 Punkten unter dem 10er-EMA erreicht hatte, startete am Vortag eine Erholungsbewegung. Der S&P500 ging bei 3’239 Punkten aus dem Handel. Das Tageshoch wurde bei 3’241 Punkten erreicht.

Ausblick: Die Abwärtskorrektur könnte nun vorbei sein und der übergeordnete Aufwärtstrend im S&P500 wieder aufgenommen werden. Bisher hält sich der S&P500 an den üblichen Fahrplan und dreht im Bereich des 10er-EMA wieder nach oben ab.

Die Long-Szenarien: Der S&P500 kann an die Kursgewinne vom Vortag anknüpfen und weiter ansteigen. Jeder weitere Punkt über dem 10er-EMA würde auf das Ende der Abwärtskorrektur und die Fortsetzung des übergeordneten Aufwärtstrends hindeuten. Das erste Anlaufziel der Bullen wäre dann wohl das Verlaufshoch bei 3’279 Punkten vom 23. Juli. Gelingt den Bullen hier ein Durchbruch nach oben, dürfte die runde Marke von 3’300 Punkten und die obere Begrenzung des steigenden Trendkanals bei 3’340 Punkten folgen. Mit einem Ausbruch aus dem Trendkanal ist allerdings eher nicht zu rechnen. Dafür stimmt auch die Hintergrundkulisse mit der weiter um sich greifenden Coronavirus-Pandemie sowie den zunehmenden Spannungen zwischen den USA und China nicht.

Die Short-Szenarien: Der S&P500 kann sich nur kurz über dem 10er-EMA halten und taucht direkt wieder nach unten ab. Wird auch das Verlaufstief bei 3’200 Punkten nach unten durchbrochen, wäre mit einem Rücklauf bis zum 50er-EMA bei 3’110 Punkten zu rechnen. Aber erst mit einem Bruch des Trendkanals würde sich die Lage für den S&P500 langfristig deutlich eintrüben.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema S&P 500 im Bericht vom 27.07.2020

Apple Aktie: Am oberen Ende angekommen? - UBS-Kolumne

Rückblick: Nach einem scharfen Einbruch vom damaligen Rekordhoch bei USD 327.85, der bis Mitte März zu einem Abverkauf bis USD 212.61 führte, setzte bei den Aktien von Apple ein starker Konter ein, der den Wert schon Anfang Juni wieder über das Rekordhoch ausbrechen ließ. Diese massive Kaufwelle setzte sich in Gestalt eines steilen Aufwärtstrendkanals auch in den vergangenen Wochen fort, übersprang den Zielbereich um USD 355.00 und erreichte in der Spitze die Oberseite des Trendkanals auf Höhe des mittelfristigen charttechnischen Kursziels bei USD 398.49. Dort bildete sich ein kleines ansteigendes Dreieck aus, das in dieser Woche jedoch nach unten verlassen wurde. Anschließend wurde auch direkt der Aufwärtstrendkanal durchbrochen und die Unterstützung bei USD 351.28 angelaufen. Ausblick: Die Aktien von Apple haben eine Reihe bearisher Signale generiert. Noch ist der übergeordnete Aufwärtstrend intakt, aber die Abwärtsdynamik gibt zu denken. Die Long-Szenarien: ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: S&P 500

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - S&P 500

29.09.2020 - S&P 500 bleibt angeschlagen - UBS-Kolumne
22.09.2020 - S&P500: Abprall am Fibonacci-Fächer hat Folgen - UBS-Kolumne
15.09.2020 - S&P500: 10er-EMA kurzfristig entscheidend - UBS-Kolumne
08.09.2020 - S&P500: Neuer Kursanstieg? - UBS-Kolumne
05.09.2020 - Für ein paar Dollar mehr - Weberbank-Kolumne
01.09.2020 - S&P 500: Fibonacci-Fächer im Fokus - UBS-Kolumne
25.08.2020 - S&P 500: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne
11.08.2020 - S&P500: Kurz unterm Allzeithoch - UBS-Kolumne
04.08.2020 - S&P500: Widerstand um 3’300 Punkte erreicht - UBS-Kolumne
30.07.2020 - USA: Historischer BIP-Einbruch markiert eine „Once-in-a-Lifetime-Recession“! - Nord LB Kolumne
21.07.2020 - S&P 500: Auf zu neuen Hochs - UBS-Kolumne
14.07.2020 - S&P500: Aufwärtstrend weiter intakt - UBS-Kolumne
13.07.2020 - Aktienmarkt: Der frühe Vogel fängt den Wurm? - Weberbank-Kolumne
07.07.2020 - S&P 500: Hochlauf zur oberen Trendkanalbegrenzung? - UBS-Kolumne
30.06.2020 - S&P500: Unterstützung bei 3’000 Punkten im Fokus - UBS-Kolumne
29.06.2020 - Aktienmarkt: „Big Techs“ führen den fröhlichen Autokorso an - Weberbank-Kolumne
23.06.2020 - S&P500: In der Seitwärtsbewegung - UBS-Kolumne
22.06.2020 - Liquidität macht abhängig, Investoren steht ein heißer Sommer bevor - Weberbank-Kolumne
16.06.2020 - USA: Nur marginaler – nicht blitzsauberer – Rebound der Industrieproduktion!
12.06.2020 - US-Zinskurve wird steiler, hat das was zu bedeuten? - DWS Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.