DAX: Die Lage wird ernst - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Der Index droht wieder in die Handelsspanne der Vormonate zurückzufallen und damit den jüngsten Ausbruch zu negieren. Noch haben die Bullen aber die Chance Schlimmeres zu verhindern. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

27.07.2020 08:30 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Nach dem erneuten Anstieg über die Hürde bei 12´207 Punkten gelang es den Bullen beim DAX auch eine kurzfristige Abwärtstrendlinie zu überwinden und ab Anfang Juli das Erholungshoch bei 12´913 Punkten anzusteuern. Die Marke wurde nach einem zähen Ringkampf der Marktteilnehmer schließlich Mitte Juli durchbrochen. In der Folge dieses Kaufsignals zog der DAX an das Kursziel bei 13´200 Punkten an und erreichte in der Spitze 13´313 Punkte. Allerdings begann dort bereits eine Korrektur, die mit dem Rückfall unter 13´200 Punkte immer dynamischer verlief und am vergangenen Freitag schon zum Rückfall unter die 12´913 Punkte-Marke führte.

Ausblick: Der Index droht wieder in die Handelsspanne der Vormonate zurückzufallen und damit den jüngsten Ausbruch zu negieren. Noch haben die Bullen aber die Chance Schlimmeres zu verhindern.

Die Long-Szenarien: Sollte der DAX jetzt weiter korrigieren, könnte an der Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 12´700 Punkten eineGegenbewegung starten, die den Index wieder bis 12.913 Punkte führt. Darüber wäre ein Anstieg bis 13´050 und 13´200 Punkte möglich. Auf diesem Niveau könnten die Verkäufer aber wieder zuschlagen und den Index bis 12´700 Punkte drücken. Erst ein nachhaltiger Ausbruch über 13´200 Punkte würde aktuell für die Fortsetzung der Rally sprechen, die dann bis 13´450 Punkte führen könnte.

Die Short-Szenarien: Bei einem Bruch der Kreuzunterstützung bei 12´700 Punkten wären dagegen die Bären am Zug und könnten den DAX zunächst bis 12´535 Punkte drücken. Darunter wären bereits Verluste bis 12´207 und 12´060 Punkte zu erwarten. Selbst eine Verkaufswelle bis 11´575 Punkte könnte dann nicht mehr ausgeschlossen werden.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

29.09.2020 - DAX: Aufwärtskorrektur durch? - UBS-Kolumne
29.09.2020 - DAX startet fulminanten Rebound - Donner & Reuschel Kolumne
28.09.2020 - Corona und der Aktienmarkt: Debatten über die „zweite Welle“ - Börse München Kolumne
28.09.2020 - DAX: Stabil in die neue Woche, Volatilität bleibt erhalten - Donner & Reuschel Kolumne
28.09.2020 - DAX: Es droht eine Trendwende - UBS-Kolumne
25.09.2020 - DAX: Weiter fallende Kurse erwartet - UBS-Kolumne
25.09.2020 - DAX: Enge Seitwärtsspanne zum Wochenschluss - Donner & Reuschel Kolumne
24.09.2020 - DAX: Kurs auf 200er-EMA? - UBS-Kolumne
24.09.2020 - DAX: Lage bleibt „tricky” - 12.500 wieder im Test - Donner & Reuschel Kolumne
23.09.2020 - DAX: Kein schneller Rebound - SKS ausgebildet - Donner & Reuschel Kolumne
23.09.2020 - DAX: Dynamisch gen Süden abgedreht - UBS-Kolumne
22.09.2020 - DAX: 50er-EMA durchbrochen - UBS-Kolumne
22.09.2020 - DAX: Kalt erwischt, Stopps verhindern Schlimmeres - Donner & Reuschel Kolumne
21.09.2020 - DAX: Geht den Käufern die Kraft aus? - UBS-Kolumne
21.09.2020 - DAX 30 mit stabilem Wochenstart: Seitwärts aber ohne Impulse - Donner & Reuschel Kolumne
18.09.2020 - MSCI Korea-Index setzt Aufwärtstrend auch im September 2020 weiter fort - Commerzbank Kolumne
18.09.2020 - DAX: Heute ist Hexensabbat - UBS-Kolumne
18.09.2020 - DAX: Stabil ins Wochenende - Wichtige Supports hielten - Donner & Reuschel Kolumne
17.09.2020 - Am Morgen: Grenke, Inditex und FedEx im Fokus - Nord LB Kolumne
17.09.2020 - DAX: Leicht schwächer aber alles im Lot - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.