Wirecard Aktie: Das Ende ist absehbar

Langsam, ganz langsam sinkt die Aufmerksamkeit der Anleger für die Wirecard Aktie. Bild und Copyright: Wirecard.

Langsam, ganz langsam sinkt die Aufmerksamkeit der Anleger für die Wirecard Aktie. Bild und Copyright: Wirecard.

14.07.2020 07:47 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Langsam, ganz langsam scheint das überragende Interesse der Anleger und Medien an der Wirecard Aktie nachzulassen. Es sind kleinere Hinweise darauf: So hat zum einen die Frequenz der News zu Wirecard nachgelassen und was derzeit kommt, sind vor allem die Geschichten um die Ex-Wirecard-Vorstände Markus Braun und insbesondere Jan Marsalek sowie politische Folgen der Wirecard-Affäre. Behörden wie die BaFin sehen dabei alles andere als gut aus und das wird den Finanzplatz Frankfurt und das politische Berlin noch eine ganze Weile beschäftigen. Zum anderen: Schaut man auf das Börsennews-Portal „finanznachrichten.de”, ist die Wirecard Aktie zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr das Unternehmen, das am häufigsten gesucht wird. Den Platz hat ein anderer Hype-Wert übernommen: Die haussierende Aktie des norwegischen Wasserstoffkonzerns Nel ASA.

Dass das Interesse an der Wirecard Aktie nun nach und nach versiegen wird, könnte zu einer Normalisierung des Börsenwerts bei dem insolventen Unternehmen führen. Die Massen an Insolvenz-Trades, die in den letzten Tagen zu sehen waren, haben den Aktienkurs der Aschheimer auf einem immer noch künstlich erhöhten Niveau gehalten. Immer noch bringt das Unternehmen rund 296 Millionen Euro an Wert auf die Waage - viel zu viel für einen Insolvenz-Titel. Den Grund hierfür haben wir mehrfach aufgearbeitet und die Situation kommentiert.


Für Wirecards Börsenwert wird das sinkende Interesse eine Belastung darstellen. Kurzfristig werden die Zocker sicher immer wieder mal präsent sein, vor allem wenn es Neuigkeiten aus dem Ausverkauf gibt, der Wirecard nun droht. Für die wenigen „Perlen” im Konzern soll es eine große Zahl an Interessenten geben, hieß es zuletzt vom Insolvenzverwalter - seitdem herrscht Ruhe von dieser Seite. Die Zahl der Interessenten ist allerdings kein Grund, jetzt auf eine Rettung oder einen „Insolvenz-Zock” zu spekulieren. Keiner der Interessenten wird hohe Preise zu zahlen bereit sein, eher an einem „Insolvenz-Schnäppchen” interessiert sein. Aufgrund der milliardenschweren Schulden des Wirecard-Konzerns gegenüber Banken und Anleihe-Gläubigern und der hohen Prozessrisiken, die nach dem Bilanzskandal zu erwarten sind, wird hier für Aktionäre am Ende ohnehin nichts übrig bleiben.

Und da auch die Deckungskäufe der Shortseller irgendwann einmal zu ende sein werden, wird früher oder später auch der zweite Faktor wegbrechen, der aktuell Wirecards Aktienkurs auf einen künstlich hohen Niveau hält. Allen kurzfristigen Schwankungen zum Trotz, die da noch kommen mögen: Das Ende für die Aktie und den Aktienkurs von Wirecard ist absehbar.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

29.09.2020 - Wirecard: Ein alter Verdacht sorgt für „Besuch” der Behörden
28.09.2020 - Wirecard-Tochter wird verkauft - immer noch 100 Millionen Euro Börsenwert
09.09.2020 - Wirecard Aktie: So schnell kann es gehen
08.09.2020 - Wirecard an der Börse weiter 128 Millionen Euro wert - News von Jaffé
31.08.2020 - Wirecard: Das nächste Aus
25.08.2020 - Wirecard: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren
24.08.2020 - Wirecard: Das Ende
21.08.2020 - Wirecard: Erster Verkaufserfolg in Südamerika
20.08.2020 - Wirecard Aktie fliegt raus - nächstes Problem für die Börse im DAX?
18.08.2020 - Wirecard Aktie: Das unsägliche Insolvenz-Spielchen wiederholt sich
17.08.2020 - Gold, Wirecard und die sieben Todsünden... - Börse München Kolumne
14.08.2020 - Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker
13.08.2020 - Wirecard und der DAX: Das Ende naht…
12.08.2020 - Wirecard und die Folgen - Weiterbildung von Aufsichtsräten: (K)Ein Thema!
04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!
28.07.2020 - Wirecard Aktie: Die Freude war kurz, jetzt kommt wieder der Schmerz
27.07.2020 - Wirecard Aktie dick im Plus: Anleger springen auf Insolvenz-News an
25.07.2020 - Wirecard: Einladungen an die „Zocker” - Aktie mit Kurssprung
22.07.2020 - Wirecard: Braun wohl wieder in Haft - zwei weitere Haftbefehle
22.07.2020 - Wirecard Aktie: Böse neben der Spur

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - Anleger-Research: Wirecard Update: Jetzt wird es brenzlig! Immer neue Details erschüttern die ...
25.08.2020 - DGAP-News: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Wirecard ...
19.08.2020 - Wirecard der Jahrhundert ...
11.08.2020 - Immer wenn man denkt, es gibt nichts Neues mehr, erschüttern weitere Details die ...
23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.