DAX: Weiter seitwärts - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Der DAX befindet sich aktuell in einer ausgedehnten Seitwärtsphase. Dabei steht weiterhin die Möglichkeit eines bearishen Doppeltops mit den Verlaufshochs bei 12’913 Punkten vom 08. Juni und 12’942Punkten vom 06. Juli im Raum. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

10.07.2020 08:26 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX kommt nicht aus seiner ewig langen Seitwärtsphase heraus, bleibt aber weiterhin hochvolatil. Am Vortag bewegte sich der DAX in einer Spanne von 12’459 Punkten im Tief bis 12’709 Punkte im Tageshoch. Zur Schlussglocke ging der DAX dann schließlich bei 12’489 Punkten aus dem Handel und bildete erneut eine lange rote Tageskerze. Nachbörslich zog der DAX dann aber im Schlepptau der US-Börsen wieder deutlich an und notierte zum US-Handelsschluss bei 12’565 Punkten. Für den Tageshandel befindet sich bei 12’680 Punkten eine wichtige Signallinie. Darüber ist mit weiterer Stärke zu rechnen, darunter mit weiterer Schwäche. In den Vortagen hatte der DAX diese Linie weitgehend respektiert. Es bleibt abzuwarten, in welche Richtung der Ausbruch erfolgen wird.

Ausblick: Der DAX befindet sich aktuell in einer ausgedehnten Seitwärtsphase. Dabei steht weiterhin die Möglichkeit eines bearishen Doppeltops mit den Verlaufshochs bei 12’913 Punkten vom 08. Juni und 12’942Punkten vom 06. Juli im Raum.

Die Short-Szenarien: Der DAX bewegt sich weiter seitwärts, aber bricht schließlich nach unten aus der Seitwärtsphase heraus und fällt nachhaltig unter 12’500 Punkte. Die erste Anlaufmarke der Bären würde dann an der Unterstützung bei 12’360 Punkten liegen. Geht es weiter tiefer, dürfte die runde Marke von 12’000 Punkten angelaufen werden. Langfristig würde sich die Lage aber erst mit einem Bruch unter den 200er-EMA bei 11’860 Punkten eintrüben.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann 12’500 Punkte weitgehend verteidigen und bricht nach oben über 12’680/12’700 Punkte aus. Dann dürften die Bullen zunächst Kurs auf die Verlaufshochs bei 12’842 und 12’913 Punkten nehmen und die runde Marke von 13’000 Punkten ansteuern.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 10.07.2020

DAX-Chartanalyse: Stabil ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne

Der DAX 30 wird auch zum heutigen Wochenschluss wieder seine Stabilität auf hohem Niveau zeigen. Daher wird ein etwaiger Test der 200-Tage-Linie wiederum „kein Thema“ werden. Es bahnt sich sogar ein „Golden Cross“ zwischen 38-Tage-Linie und 200-Tage-Linie an. Die Trendfolgeindikatoren (MACD, IKH) verlaufen weiterhin trendbestätigend. Die kurzfristige Slow-Stochastik hat sich sogar wieder deutlich abgekühlt. Der deutsche Leitindex ist dadurch aus markttechnischen Gesichtspunkten keineswegs überkauft. Das Obere Bollinger-Band verläuft nach wie vor bei 12.773 Indexpunkten. Die Absicherungen im Bereich 12.471, 12.325 und 12.141 sollten je nach Einstieg und individuellem Risikoempfinden beibehalten werden. Der DAX 30 wird „von aussen“ weiter flankiert von Unsicherheit und Nervosität. Der bisherige „Deckel“, das Gap bei 12.471 fungiert nun als nächstgelegener Support. Für heute ist wiederum eine Seitwärtsbewegung zu erwarten. Von fundamentaler Seite werden heute um ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

11.08.2020 - Laufende Berichtssaison wesentlich besser als befürchtet - Commerzbank Kolumne
11.08.2020 - DAX: Ewige Seitwärtsphase - UBS-Kolumne
11.08.2020 - DAX 30 weiter in Seitwärts-Range: SKS vorerst abgewehrt – 12.799 wichtige Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Mögliche Schulter-Kopf-Schulter-Formation mahnt zur Wachsamkeit - Donner & Reuschel Kolumne
10.08.2020 - DAX: Weiter seitwärts - UBS-Kolumne
07.08.2020 - DAX: Ohne Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
06.08.2020 - DAX: Vor neuem Kursrückgang? - UBS-Kolumne
05.08.2020 - Die „Durchführungsverordnungen“ des Präsidenten werden vermutlich… - nicht durchgeführt! - Commerzbank Kolumne
05.08.2020 - DAX: Lage kaum verändert - UBS-Kolumne
04.08.2020 - DAX: 12’700 Punkte im Fokus - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX: Die Bären legen nach - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX 30 spielt charttechnische Bandbreiten aus: Nächster Support bei 12.254 - Donner & Reuschel Kolumne
31.07.2020 - Aktienmärkte in Coronazeiten - DWS Kolumne
31.07.2020 - DAX: Kurseinbruch - UBS-Kolumne
31.07.2020 - DAX: Stabilisierung möglich - Donner & Reuschel Kolumne
30.07.2020 - Kohleausstieg und neuer Energiemix: USA und Deutschland werden immer umweltfreundlicher - Commerzbank Kolumne
30.07.2020 - DAX: Pullback an Trendkanalbegrenzung? - UBS-Kolumne
30.07.2020 - DAX: Fünf Dojis zwischen 12.913 und 12.812 - Donner & Reuschel Kolumne
29.07.2020 - DAX: Käufer weiter unter Zugzwang - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX mit Trendkanalbruch - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.