Wirecard Aktie: Wer jetzt einsteigt, kann immer noch 100 Prozent verlieren

Kunden flüchten, ein Ausverkauf steht bevor. Für Wirecards Aktienkurs besteht auch nach den hohen Verlusten zuvor immer noch 100 Prozent Abwärtsrisiko. Bild und Copyright: Wirecard.

Kunden flüchten, ein Ausverkauf steht bevor. Für Wirecards Aktienkurs besteht auch nach den hohen Verlusten zuvor immer noch 100 Prozent Abwärtsrisiko. Bild und Copyright: Wirecard.

09.07.2020 08:02 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ein kurzer Blick am Morgen auf die Wirecard Aktie, die für hoch risikobereite Trader weiter eine ungebrochene Faszination ausübt. Die „Zockereien” mit dem Pleite-Titel sind es, zusammen mit Deckungskäufen aus der Ecke der Shortseller, die den Börsenwert des Unternehmens auf - Stand gestriger XETRA-Schlusskurs - aktuell 341 Millionen Euro halten. Dass dies astronomisch hoch ist für den Anteilschein eines insolventen Unternehmens, hatten wir in den letzten Tagen bereits dargelegt. Bis auf 1,08 Euro war die Wirecard Aktie abgestürzt, nachdem das Unternehmen den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gemeldet hat.

Seitdem ist der Aktienkurs zwar per Saldo gestiegen, auch wenn er deutlich unter dem ersten Erholungshoch von knapp 9,20 Euro nach dem Crash liegt. Die Situation des Unternehmens hat sich aber eher verschlechtert, als dass sie gleich geblieben wäre. Aus Sicht der Aktionäre kann sich ohnehin nichts mehr verbessern. Sie sind im Insolvenzverfahren die Stakeholder-Gruppe, die sich ganz hinten anstellen muss und deren Interessen auch nicht vertreten werden. In der jüngsten Mitteilung des Insolvenzverwalters Michael Jaffé fehlten diese nicht umsonst: Ziel sei es nun, „zeitnahe Investorenlösungen im Interesse der Gläubiger, Arbeitnehmer und Kunden zu finden”, hieß es da. Wer jetzt mit der Wirecard Aktie zockt, sollte sich dessen bewusst sein.

Derweil bröckelt das operative Geschäft des Unternehmens aus Aschheim weiter - in einer mehr oder minder großen Geschwindigkeit, so ganz genau weiß dies keiner. Großkunden ziehen sich zurück - gestern war es Aldi Nord, die Kartenzahlungen zur Konkurrenz verlagert haben. Davor waren es bereits Aldi Süd, die Allianz und einige andere, bei denen es bekannt wurde. Dass Jaffé es eilig hat, Konzernteile loszuschlagen, spricht eher für einen großen als einen kleinen Kundenschwund.


Das gilt auch für die Wirecard Bank (u.a. „planet.boon”), die laut Neunmonatszahlen mehr als 1,7 Milliarden Euro an Bankeinlagen von Kunden verwaltete und die die wichtigen Lizenzen wie die Banklizenz hält. Wie viel hiervon bereits abgezogen wurden aufgrund der Insolvenz der Muttergesellschaft ist angesichts fehlender aktueller Zahlen ein Rätsel. Dass Wirecard mantraartig betont, dass die Wirecard Bank nicht insolvent sei, spricht auch eher für eine Flucht der Kunden - sowohl der Einleger, teils mit hohen Zinsen von 0,75 Prozent für das Konto gelockt, als auch der Händler, die die Services der Bank im Payment-Bereich nutzen. Dazu zieht sich ein engmaschiges juristisches Netz um den Konzern und die ehemaligen und weiter verantwortlichen Vorstände. Von neuen Ermittlungen der Behörden in Übersee war zu lesen.

Dass Wirecard an der Börse weiter 341 Millionen Euro wert ist, ist fundamental betrachtet reiner Wahnsinn. Die Sondersituation aus Deckungskäufen der Shortseller und den wohl nie ausbleibenden Insolvenz-Zockereien ist kein Zustand, der auf Dauer Wirecards Börsenwert auf einer derart hohen Summe halten wird. Wer jetzt einsteigt, in der Hoffnung jemanden zu finden der den Pleite-Titel später teurer abkauft, kann immer noch 100 Prozent verlieren. Aktuelle Indikationen für die Wirecard Aktie notieren am Donnerstagmorgen bei 2,65/2,70 Euro nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 2,779 Euro (-11,75 Prozent).

Daten zum Wertpapier: Wirecard
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: WDI
WKN: 747206
ISIN: DE0007472060
Wirecard - Jetzt traden auf: comdirectcomdirect - flatexflatex - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

17.11.2020 - Wirecard Aktie wird langsam zur leeren Hülle: Ausverkauf der Kernsparte an Santander
23.10.2020 - Wirecard mit News: Wieder einmal Vorsicht bei der Aktie!
19.10.2020 - Wirecard: Investor für Wirecard Retail Services gefunden
01.10.2020 - Wirecard: Neues aus Amerika
01.10.2020 - Wirecard: Nächstes Insolvenzverfahren - Kaufinteresse für Tochtergesellschaft
29.09.2020 - Wirecard: Ein alter Verdacht sorgt für „Besuch” der Behörden
28.09.2020 - Wirecard-Tochter wird verkauft - immer noch 100 Millionen Euro Börsenwert
09.09.2020 - Wirecard Aktie: So schnell kann es gehen
08.09.2020 - Wirecard an der Börse weiter 128 Millionen Euro wert - News von Jaffé
31.08.2020 - Wirecard: Das nächste Aus
25.08.2020 - Wirecard: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren
24.08.2020 - Wirecard: Das Ende
21.08.2020 - Wirecard: Erster Verkaufserfolg in Südamerika
20.08.2020 - Wirecard Aktie fliegt raus - nächstes Problem für die Börse im DAX?
18.08.2020 - Wirecard Aktie: Das unsägliche Insolvenz-Spielchen wiederholt sich
17.08.2020 - Gold, Wirecard und die sieben Todsünden... - Börse München Kolumne
14.08.2020 - Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker
13.08.2020 - Wirecard und der DAX: Das Ende naht…
12.08.2020 - Wirecard und die Folgen - Weiterbildung von Aufsichtsräten: (K)Ein Thema!
04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - Anleger-Research: Wirecard Update: Jetzt wird es brenzlig! Immer neue Details erschüttern die ...
25.08.2020 - DGAP-News: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Wirecard ...
19.08.2020 - Wirecard der Jahrhundert ...
11.08.2020 - Immer wenn man denkt, es gibt nichts Neues mehr, erschüttern weitere Details die ...
23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.