Manz meldet neuen Großauftrag

Bild und Copyright: Manz.

Bild und Copyright: Manz.

07.07.2020 09:59 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Beim Maschinen- und Anlagenbauer Manz gibt es Neuigkeiten: Die Gesellschaft aus Reutlingen hat einen neuen Großauftrag für das Segment Energy Storage erhalten. Der Auftrag wurde Unternehmensangaben zufolge von „einem weltweit führenden Batteriehersteller” erteilt - in Börsenkreisen fällt hier unbestätigten Informationen zufolge der Name Varta als möglicher Auftraggeber. Manz beziffert das Auftragsvolumen auf einen mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag. Die Summe solle jeweils zur Hälfte in 2020 und 2021 umsatz- und ertragswirksam werden, so Manz.

„Im Rahmen des neuen Auftrags werden zusätzliche Produktionslinien beim Kunden installiert und bestehende mit einem Upgrade aufgerüstet. Dabei wird das bisherige Anlagenkonzept mit dem Ziel weiter optimiert, die Produktionskapazitäten signifikant zu erhöhen und damit die Gesamtproduktivität der Zellherstellung zu steigern”, melden die Reutlinger. Die Maschinen sollen in der Produktion von Lithium-Ionen-Batteriezellen für mobile Endgeräte zum Einsatz kommen. Varta expandiert in diesem Bereich derzeit stark.

Daten zum Wertpapier: Manz
Ticker-Symbol: M5Z
WKN: A0JQ5U
ISIN: DE000A0JQ5U3
Manz - Jetzt traden auf: comdirectcomdirect - flatexflatex - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic


Lesen Sie mehr zum Thema Manz im Bericht vom 07.07.2020

Varta Aktie: Das wäre geschafft, aber…

Mit dem Ausbruch der Varta Aktie über den wichtigen charttechnischen Widerstand bei 97,65/98,90 Euro gab es deutliche Kaufsignale für den Aktienkurs des Batteriekonzerns. Wir hatten in der vergangenen Woche bereits auf diese Entwicklung aufmerksam gemacht und seitdem konnte sich Vartas Aktienkurs weiter nach oben bewegen. Im Handel am gestrigen Montag erreichte das Papier in der Spitze 108,90 Euro und damit ein neues Top der Aufwärtsbewegung, die Mitte März am Pandemie-Crashtief bei 50,50 Euro begonnen hat. Nachdem der Aktienkurs von Varta sich damit wieder mehr als verdoppeln konnte, beeinflussen nun aber stärkere charttechnische Hindernisse die Kursentwicklung. Der Blick auf den Chart der Varta Aktie zeigt nach dem bestätigenden Anstieg über die Signalzone um 102 Euro nun höhere charttechnische Hürden um 108,80/109,80 Euro. Heute Morgen ist der Aktienkurs des Batteriekonzerns hiervon erst einmal nach unten abgeprallt, aktuell liegt der Titel „nur” noch bei 106,60 ... diese News weiterlesen!



Auf einem Blick - Chart und News: Manz


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Manz

17.11.2020 - Manz: Auftrag von TE Connectivity ist perfekt
11.11.2020 - Manz trennt sich von Beteiligung an der Talus Manufacturing
03.11.2020 - Manz senkt Umsatzprognose - Erwartungen für die Gewinnspanne bestätigt
29.10.2020 - Manz: Intakte Perspektiven
01.10.2020 - Manz: E-Mobilität wird immer wichtiger
01.10.2020 - Manz mit Millionenauftrag: Maschinen für die Produktion von Li-Ion Pouch-Zellen für Elektrofahrzeuge
29.09.2020 - Manz: Neuer Großauftrag winkt
20.08.2020 - Manz: Weiterer Großauftrag von Akasol perfekt
04.08.2020 - Manz bestätigt Prognose - Halbjahresergebnis gesteigert
21.07.2020 - Manz: Keine negativen Überraschungen
02.06.2020 - Manz expandiert im Segment Contract Manufacturing
19.05.2020 - Manz: Neuer Großauftrag von chinesischem Display-Hersteller
05.05.2020 - Manz: „Im Rahmen der Gesamtjahreserwartungen”
28.04.2020 - Manz liefert Maschinen zur Produktion von Lithium-Ionen Batteriezellen wie geplant aus
16.04.2020 - Manz: Auch in Italien wird die Arbeit wieder aufgenommen
09.04.2020 - Manz lässt Arbeit an Standorten in Reutlingen und Tübingen wieder anlaufen
26.03.2020 - Manz: Auftragsbestand von rund 170 Millionen Euro „eine solide Basis”
20.03.2020 - Manz: „Aktuell keine wesentlichen negativen Auswirkungen auf die bisherigen Planungen”
10.03.2020 - Manz: Gemischtes Zahlenwerk
10.03.2020 - Manz legt vorläufige Zahlen für 2019 vor

DGAP-News dieses Unternehmens

17.11.2020 - Manz AG: Vertragsabschluss über Folgeauftrag für Montagelinie im Bereich ...
11.11.2020 - DGAP-Adhoc: Manz AG: Joint-Venture-Partner übt Kaufoption zum Erwerb der Beteiligung der Manz AG ...
11.11.2020 - DGAP-News: Manz AG: Veräußerung der Anteile an der Talus Manufacturing Ltd. zur Finanzierung des ...
03.11.2020 - DGAP-News: Manz AG in den ersten neun Monaten 2020 mit positiver ...
01.10.2020 - DGAP-News: Manz AG erhält Großauftrag von InoBat Auto über Anlagen für F&E-Zentrum und ...
29.09.2020 - Manz AG: Letter of Intent für Folgeauftrag einer Produktionslinie zur automatisierten Montage von ...
20.08.2020 - Manz AG: Auftrag über zweite Tranche von AKASOL für Modulfertigungslinie am ...
04.08.2020 - DGAP-News: Manz AG mit profitabler Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr ...
07.07.2020 - DGAP-News: Manz AG erhält weiteren Auftrag von führendem ...
30.06.2020 - DGAP-News: Manz AG hält erste virtuelle Hauptversammlung erfolgreich ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.