Blue Cap sucht neue Investments

Die Aktie von Blue Cap ist derzeit im m:access sowie im Segment Scale notiert. Mittelfristig kann sich Hoffmann-Becking aber auch einen Wechsel in den regulierten Markt vorstellen. Bild und Copyright: Phongphan / shutterstock.com.

Die Aktie von Blue Cap ist derzeit im m:access sowie im Segment Scale notiert. Mittelfristig kann sich Hoffmann-Becking aber auch einen Wechsel in den regulierten Markt vorstellen. Bild und Copyright: Phongphan / shutterstock.com.

17.06.2020 10:40 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei Blue Cap schaut man sich derzeit nach neuen Zukaufsmöglichkeiten um. Entsprechende Targets sucht das Unternehmen vor allem im Industriesektor. Wie Vorstand Tobias Hoffmann-Becking auf einer virtuellen Investorenkonferenz sagt, war der angebotene Dealflow zuletzt schwach. Man merkt aber, dass dieser jetzt wieder deutlich anzieht. Allerdings ist die Qualität der angebotenen Unternehmen derzeit anders. Bei den meisten Angeboten wäre ein aktives Portfoliomanagement nötig. Dies kann sich aber zugleich positiv im Kaufpreis auswirken.

Hoffmann-Becking hofft, noch im laufenden Jahr ein oder zwei Transaktionen abschließen zu können. Spätestens aber im nächsten Jahr will er wieder Zukäufe melden. Das Unternehmen verfügt über eine Liquidität von rund 40 Millionen Euro. Die Kasse für Zukäufe ist somit gut gefüllt, um zwei bis drei Transaktionen durchzuführen.

Die Aktie von Blue Cap ist derzeit im m:access sowie im Segment Scale notiert. Mittelfristig kann sich Hoffmann-Becking aber auch einen Wechsel in den regulierten Markt vorstellen. Dazu bedarf es aber weiterer Vorbereitungen, unter anderem auf der Reportingseite. Das kann ein bis zwei Jahre dauern.

Unklar ist die künftige Aktionärsstruktur von Blue Cap. Der aktuelle Großaktionär PartnerFonds AG hält 45 Prozent an Blue Cap. Doch das Unternehmen soll liquidiert werden, damit steht auch die Aktienposition von Blue Cap zur Disposition. Einfach auf den Markt werfen, kann man dieses Paket nicht. Dafür ist der Markt nicht liquide genug. Möglich wäre eine Privatplatzierung in kleinen Stücken an verschiedene Investoren. Eine weitere Variante ist der Verkauf des gesamten Aktienpakets an einen Investor. Dann könnte es möglicherweise auch ein Übernahmeangebot an die weiteren Investoren geben. Einen Zeitplan für den Ausstieg von PartnerFonds gibt es aber nicht.



Auf einem Blick - Chart und News: Blue Cap

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Blue Cap

19.10.2020 - Blue Cap: EBITDA 2020 „über den bisherigen Erwartungen”
08.09.2020 - Blue Cap: Net-Asset-Value leicht gesunken
29.06.2020 - Blue Cap: Millionenschwere Belastungen aus Pleite einer Tochtergesellschaft
26.05.2020 - Blue Cap kündigt Dividende für Geschäftsjahr 2019 an
04.05.2020 - Blue Cap schließt em-tec-Deal mit Dover ab
29.04.2020 - Blue Cap und die wichtige Frage: Was macht PartnerFonds mit dem Aktienpaket?
27.03.2020 - Blue Cap: Vorstände kaufen Aktien
16.12.2019 - Blue Cap: Eine ziemlich große Lücke
22.11.2019 - Blue Cap regelt Schubert-Nachfolge
30.08.2019 - Blue Cap übernimmt friedola TECH
20.08.2019 - Blue Cap legt Halbjahreszahlen vor: „Insgesamt positiv entwickelt”
23.07.2019 - Blue Cap: Aktionär klagt gegen HV-Beschlüsse
18.07.2019 - Blue Cap: Bleibt Schubert im Vorstand?
11.05.2019 - Blue Cap: Schubert kündigt Rückzug an
10.05.2019 - Blue Cap: Diplomatische Worte
09.04.2019 - Blue Cap legt Zahlen vor - Net Asset Value steigt
05.03.2019 - Blue Cap: Gericht kassiert HV-Pläne von PartnerFonds
08.01.2019 - Blue Cap: Der Streit geht weiter
14.12.2018 - Blue Cap Aktie stürzt ab - Machtkampf eskaliert
26.11.2018 - Blue Cap: Aktie notiert mit deutlichem Abschlag zum NAV

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.