Wirecard Aktie: Achtung, hier passiert was! Kaufsignal zum Handelsstart? - Chartanalyse

Wirecards Aktien könnten nach dem langen Wochenende mit einem charttechnischen Kaufsignal in den Handel starten. Bild und Copyright: Wirecard.

Wirecards Aktien könnten nach dem langen Wochenende mit einem charttechnischen Kaufsignal in den Handel starten. Bild und Copyright: Wirecard.

02.06.2020 07:44 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Kauf von Wirecard Aktien durch Markus Braun im Volumen von 2,5 Millionen Euro in der vergangenen Woche hat zwar die Gemüter erhitzt, doch könnte er auch den Aktienkurs in Gang gebracht haben. In den letzten Tagen konnte sich der DAX-Wert bis an eine charttechnische Widerstandsmarke bei 94,33/95,78 Euro heran arbeiten, diese am Donnerstag und Freitag aber noch nicht überwinden. Aktuell aber sieht es besser aus: Am Dienstagmorgen liegen die Indikationen für die Wirecard Aktie zur frühen Stunde bei 96,30/97,00 Euro und damit oberhalb der charttechnischen Hürde. Der Wirecard Aktie winkt ein neues Kaufsignal zum Start in den Handel nach dem langen Pfingstwochenende.

Dass sich die BaFin mit dem Aktienkauf beschäftigt, bremst den Aktienkurs des Fintech-Konzerns aus Aschheim bei München nicht. Die Frage ist, ob Braun mit dem Kauf in der 30-tägigen Closed Period vor der Publikation der Jahresbilanz gegen geltendes Kapitalmarktrecht verstoßen hat. Offen ist, ob die Veröffentlichung vorläufiger Zahlen des Konzerns im Februar diese Frist, die das Ausnutzen von Insiderwissen aus dem Prüfprozess verhindern soll, vorzeitig beendet hat. Die Vorschriften sind schwammig, was die Voraussetzungen angeht. So müssen die Zahlen bilanzähnlich sein und es darf keine wesentlichen Abweichungen zwischen den vorläufigen und den endgültigen Zahlen zu erwarten sein. Wirecard hatte aber lediglich Umsatz und EBITDA gemeldet - nicht viel, Angaben zum EBIT, Vorsteuergewinn oder Jahresüberschuss fehlten. Zudem lief noch das KPMG-Audit mit Mitte Februar ungewissem Ausgang.

Wirecard selbst hatte allerdings immer beteuert, dass man keine wesentlichen Abweichungen von den vorab gemeldeten Zahlen erwarte. Die Antwort von Brauns MB Beteiligungsgesellschaft mbH auf die 4investors-Anfrage dagegen lässt daher keinen Zweifel daran, wie der Manager selbst den rechtlichen Rahmen seines „Insiderdeals” einschätzt: „Der Aktienkauf ist rechtlich nicht zu beanstanden. Die kapitalmarktrechtlichen Vorgaben wurden uneingeschränkt eingehalten. Alle erforderlichen Informationen waren öffentlich bekannt”, kommentiert die Gesellschaft die Anfrage unserer Redaktion. Ob die Behörde dieser Einschätzung folgt, wird sich zeigen.

Der Montag dürfte zunächst zumindest bisher mangels entscheidender News vor allem von den genannten charttechnischen Faktoren bestimmt werden. Im bullishen Szenario ist weiter ein Test der 100-Euro-Marke möglich, aber hierzu bedarf es zusätzlich aufkommender Aufwärtsdynamik aus dem sich andeutenden Sprung über die Tradinghürden bei 94,33/95,78 Euro, an denen das Papier in der letzten Woche nicht weiter voran kam. Ein stabiler Ausbruch über dieses charttechnische Hindernis wäre zudem ein übergeordnet wichtiges Signal, welches das Chart-Bild des DAX-Titels im kurzfristigen Zeitfenster wieder deutlich aufhellen würde. Gegenpart auf der Unterseite bleiben neben der überwundenen Signalzone bei 87,59/89,61 Euro noch die Unterstützungen zwischen 79,68/80,08 Euro und 81,38/82,00 Euro sowie das bisherige Corona/KPMG-Crashtief für Wirecards Aktienkurs bei 72,00 Euro.

Wichtige charttechnische Daten zur Wirecard Aktie:

Letzter Aktienkurs: 94,56 Euro (Börse: XETRA - Frankfurt)
Charttechnische Trends:
Abwärtstrend seit September 2018, kurzfristig immer wieder volatile starke Bewegungen in beide Richtungen, Rutsch unter die charttechnische Unterstützung im Bereich um 80 Euro könnte nur eine Bärenfalle gewesen sein, die daraus erwachsenden Trendwendephantasien benötigen aber weitere charttechnische Kaufsignale, um „real” zu werden.

Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 77,97 Euro / 94,10 Euro
EMA 20: 86,04 Euro
EMA 50: 98,22 Euro
EMA 200: 115,85 Euro



Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

07.07.2020 - Wirecard Aktie: Was ist denn hier am Nachmittag plötzlich los?
07.07.2020 - Wirecard bleibt „einzigartig” in vieler Hinsicht: Öffnen sich die EY-Berichte auch für Aktionäre?
06.07.2020 - Wirecard: Der nächste Abschied
06.07.2020 - Wirecard: Ein weiterer Manager ist in Haft
06.07.2020 - Wirecard: Französischer Großaktionär zieht sich zurück
06.07.2020 - Wirecard Aktienkurs bricht ein - es wird immer deutlicher: Diese Spekulation geht nicht auf
06.07.2020 - Wirecard Aktie: Dem „Insolvenz-Zock” zieht es die Beine weg
04.07.2020 - Wirecard: Entwicklung hätte man früher erkennen können - DVFA Kolumne
03.07.2020 - Aufarbeitung der Wirecard-Pleite: Der Wochen-Rückblick - Börse München Kolumne
03.07.2020 - Wirecard: Amerikanische Investoren verringern ihr Engagement
03.07.2020 - Wirecard Aktie leicht im Plus: Gerüchte um die Deutsche Bank
02.07.2020 - Wirecard: Die nächsten Pleiten - Insolvenzgeld für drei Monate gesichert
02.07.2020 - Wirecard: Amerikanischer Fast-Ausstieg
02.07.2020 - Wirecard: Die großen Kunden laufen davon - Aktie bricht ein
02.07.2020 - Wirecard Aktie: Kehrt endlich Realität ein? Softbank will raus!
01.07.2020 - Wirecard Aktie weiter auf Achterbahnfahrt - Razzia und Ausverkauf sind die aktuellen News
01.07.2020 - Wirecard: Der Ausverkauf beginnt - Zocker bestimmen den Markt der Aktie
01.07.2020 - Wirecard: Amerikaner geben deutlich ab
30.06.2020 - Wirecard: Ein Schlussstrich – Das nächste Braun-Kapitel
30.06.2020 - Wirecard Aktie jetzt weit über 6 Euro - wilde Insolvenz-Zockereien gehen weiter

DGAP-News dieses Unternehmens

30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Jan Marsalek als Vorstand abberufen, Anstellungsvertrag außerordentlich ...
19.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Markus Braun tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstand zurück; James ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG ...
19.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Mandat zur Planung einer nachhaltigen ...
18.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Veröffentlichungstermin für Jahres- und Konzernabschluss 2019 verschoben ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.