S Immo: Erwartungen sinken deutlich – Aktie wird abgestuft


01.06.2020 13:21 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

2019 war für S Immo ein Rekordjahr. Das dürfte sich 2020 in dieser Form nicht wiederholen. Die aktuelle Krise trifft auch S Immo, die Erholung dürfte nur schrittweise einsetzen. Eine Reihe von Unsicherheiten und negativen Effekten dürften das Unternehmen im laufenden Jahr belasten.

Das erste Quartal lief aber noch gut, der Umsatz stieg um 6 Prozent an. Beim FFO gab es ein Plus von 28 Prozent. Die Bewertung des Portfolios könnte jedoch im Jahresverlauf unter Druck geraten, das war bereits im März zu sehen. Unter den aktuellen Umständen kann S Immo auch keine valide Prognose für 2020 abgeben.

Die Analysten von Baader sprachen bisher das Rating „add“ für die Aktien von S Immo aus. Das Kursziel lag bei 25,00 Euro. In der neuen Studie der Experten sinkt das Rating für die Papiere auf „reduzieren“. Das neue Kursziel steht bei 18,00 Euro.

Die Analysten nehmen ihre FFO-Schätzung je Aktie für 2020 von 1,04 Euro auf 0,50 Euro zurück. Die Prognose für 2021 sinkt von 1,15 Euro auf 0,64 Euro. Damit fallen auch die Dividendenschätzungen auf 0,37 Euro (alt: 0,78 Euro) bzw. 0,48 Euro (alt: 0,86 Euro).

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - S Immo

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.