Wirecard: Wird die Aktie jetzt „sturmfest” gegen Shortseller wie TCI? - Chartanalyse

Ein hohes Short-Interest sowie die „Schlacht” um Wirecards Bilanzen sind immer wieder für hohe Volatilität beim Aktienkurs des Fintech-Unternehmens verantwortlich. Bild und Copyright: Rokas Tenys / shutterstock.com.

Ein hohes Short-Interest sowie die „Schlacht” um Wirecards Bilanzen sind immer wieder für hohe Volatilität beim Aktienkurs des Fintech-Unternehmens verantwortlich. Bild und Copyright: Rokas Tenys / shutterstock.com.

20.05.2020 08:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ein missglückter Ausbruchsversuch der Wirecard Aktie am Widerstandsbereich um 84,08/85,51 Euro mit der Kernhürde am Freitagshoch bei 84,78 Euro setzte den DAX-Wert charttechnisch gestern leicht unter Druck. Aber die Entwarnung kam im Handelsverlauf: Trotz neuer Shortseller-Attacken gegen den Konzern, diesmal in Form einer Strafanzeige gegen Verantwortliche durch den bekannten Hedgefonds TCI Fund Management Limited (wir berichteten), konnte der Aktienkurs von Wirecard den Tags zuvor erreichten Rebreak über die wichtige Signalzone am vorherigen „Corona- und KPMG-Crashtief” bei 79,68/80,08 Euro halten. Ein neuer Rutsch Richtung des Freitag erreichten neuen Tiefs bei 72,00 Euro wurde damit vermieden.

Zugleich ist eine solche neuerlich bearishe Entwicklung aber bisher nicht vom Tisch. Übergeordnet bleibt seit September 2018 der Abwärtstrend intakt, der jüngste Rutsch unter den charttechnischen Support bei 79,68/80,08 Euro könnte bei der Wirecard Aktie aber eine Bärenfalle gewesen sein. Mit einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 82,36 Euro und aktuellen Indikationen am Mittwochmorgen bei 82,61/82,75 Euro bleibt der Unterstützungsbereich aber in unmittelbarer Nähe aktueller Kurse des DAX-Titels.

Es bleibt also dabei: Um die Kernmarke bei 79,68/80,08 Euro erstreckt sich eine charttechnische Unterstützung für die Wirecard Aktie, die bis 81,38/81,63 Euro reicht - damit bis ans gestrige Tagestief. Ein stabiler Rutsch hierunter könnte nochmals die 72 Euro zum Ziel werden lassen - bei weiteren Verkaufssignalen wäre dann auch der Bärentrend bestätigt. Die nächsten charttechnischen Widerstandsmarken für Wirecards Aktienkurs finden sich dagegen weiterhin in der Zone um 84,08/85,78 Euro mit der Kernhürde bei 84,78/85,78 Euro, hier blieb Wirecards Anteilschein am Freitag und auch gestern stecken. Ein Ausbruch hierüber und bestätigend im Anschluss über 87,59/89,61 Euro könnte zu einem Test diverser Tradinghürden bei 94,33/95,78 Euro und darüber an und oberhalb der 100-Euro-Marke führen.

Ein hohes Short-Interest sowie die „Schlacht” um Wirecards Bilanzen bleiben dabei immer wieder für hohe Volatilität beim Aktienkurs des Fintech-Unternehmens verantwortlich.

Wichtige charttechnische Daten zur Wirecard Aktie:

Letzter Aktienkurs: 82,36 Euro (Börse: XETRA-Frankfurt)
Charttechnische Trends:
Abwärtstrend seit September 2018, kurzfristig immer wieder volatile starke Bewegungen in beide Richtungen, Rutsch unter die charttechnische Unterstützung im Bereich um 80 Euro nur eine Bärenfalle?

Bollinger-Bands 20: 57,61 Euro / 137,17 Euro
EMA 20: 97,39 Euro
EMA 50: 101,94 Euro
EMA 200: 118,16 Euro

Daten zum Wertpapier: Wirecard
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: WDI
WKN: 747206
ISIN: DE0007472060
Wirecard - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts


Lesen Sie mehr zum Thema Wirecard im Bericht vom 18.05.2020

Wirecard: „Wenn sich der Lärm und der Staub gelegt haben”…

Ein Pushback der Wirecard Aktie bis in die Region knapp unter die Freitag unterschrittene wichtige charttechnische Unterstützung bei 79,68/81,38 Euro - mehr ist bisher nicht drin für den DAX-Titel in der ersten halben Handelsstunde am Montag. Und das, obwohl das Unternehmen einen neuen US-Kunden meldet und Wirecard-Chef Markus Braun auf twitter wieder einmal Optimismus demonstriert - was soll er auch anderes machen. „Wenn sich der Lärm und der Staub gelegt haben, wird Wirecard immer noch ein Unternehmen sein, das in diesem Jahr eine Milliarde Euro EBITDA erwirtschaftet und zu den am schnellsten wachsenden in seiner Branche gehört”, schreibt der Konzernmanager auf seinem twitter-Account. Gut, wirklich neu ist das nicht, denn ... diese News weiterlesen!


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

17.11.2020 - Wirecard Aktie wird langsam zur leeren Hülle: Ausverkauf der Kernsparte an Santander
23.10.2020 - Wirecard mit News: Wieder einmal Vorsicht bei der Aktie!
19.10.2020 - Wirecard: Investor für Wirecard Retail Services gefunden
01.10.2020 - Wirecard: Neues aus Amerika
01.10.2020 - Wirecard: Nächstes Insolvenzverfahren - Kaufinteresse für Tochtergesellschaft
29.09.2020 - Wirecard: Ein alter Verdacht sorgt für „Besuch” der Behörden
28.09.2020 - Wirecard-Tochter wird verkauft - immer noch 100 Millionen Euro Börsenwert
09.09.2020 - Wirecard Aktie: So schnell kann es gehen
08.09.2020 - Wirecard an der Börse weiter 128 Millionen Euro wert - News von Jaffé
31.08.2020 - Wirecard: Das nächste Aus
25.08.2020 - Wirecard: Gericht eröffnet Insolvenzverfahren
24.08.2020 - Wirecard: Das Ende
21.08.2020 - Wirecard: Erster Verkaufserfolg in Südamerika
20.08.2020 - Wirecard Aktie fliegt raus - nächstes Problem für die Börse im DAX?
18.08.2020 - Wirecard Aktie: Das unsägliche Insolvenz-Spielchen wiederholt sich
17.08.2020 - Gold, Wirecard und die sieben Todsünden... - Börse München Kolumne
14.08.2020 - Wirecard: Nächster Schock für die Insolvenz-Zocker
13.08.2020 - Wirecard und der DAX: Das Ende naht…
12.08.2020 - Wirecard und die Folgen - Weiterbildung von Aufsichtsräten: (K)Ein Thema!
04.08.2020 - Wirecard und der „boon.-Schock”: Wer hier zockt geht hohe Risiken ein!

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - Anleger-Research: Wirecard Update: Jetzt wird es brenzlig! Immer neue Details erschüttern die ...
25.08.2020 - DGAP-News: Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Wirecard ...
19.08.2020 - Wirecard der Jahrhundert ...
11.08.2020 - Immer wenn man denkt, es gibt nichts Neues mehr, erschüttern weitere Details die ...
23.07.2020 - Wirecard Update: Das hat Zeug zum ultimativen ...
30.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Kündigung Anstellungsvertrag Dr. Markus Braun ...
27.06.2020 - DGAP-News: Die Wirecard AG informiert Kunden und Partner zum laufenden ...
25.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Antrag auf Eröffnung eines ...
25.06.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Unternehmensstatement zum ...
22.06.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Stellungnahme des Vorstands zur aktuellen Lage des ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.