DAX: Kursexplosion mit einem „Aber...” - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Der DAX konnte mit dem kräftigen Vortagesanstieg erneut Stärke zeigen. Allerdings ist die Seitwärtsbewegung seit April weiterhin intakt. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

19.05.2020 08:41 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX konnte am Vortag direkt mit einem großen Aufwärtsgap in den Handel starten. Nachdem der DAX am Freitag noch bei 10’465 Punkten aus dem Handel gegangen war, notierte der DAX zur Vortagseröffnung direkt bei 10’683 Punkten und konnte im weiteren Tagesverlauf immer mehr zulegen. Per Handelsschluss explodierte der DAX um 5.67 % auf 11’058.87 Punkte. Damit befindet sich der DAX erneut direkt im Bereich des steigenden Fibonacci-Fächers im Wochenchart, der im Mai nur leicht höher bei 11’150 Punkten verläuft. Ein weiterer Anstieg über diesen Fibonacci-Fächer ist nach dem vorherigen starken Hochlauf eher unwahrscheinlich. Der DAX ist überkauft und dürfte zunächst einen Rücklauf starten. Vorbörslich notiert der DAX am frühen Dienstagmorgen auch etwas tiefer bei 11’030 Punkten.

Ausblick: Der DAX konnte mit dem kräftigen Vortagesanstieg erneut Stärke zeigen. Allerdings ist die Seitwärtsbewegung seit April weiterhin intakt.

Die Short-Szenarien: Der DAX schafft nach dem starken Vortagesanstieg keinen Durchbruch über den massiven Widerstandsbereich zwischen 11’100/11’150 Punkten, wo der Fibonacci-Fächer im Wochenchart verläuft. Dreht der DAX erneut nach unten ab, dürfte zunächst das Eröffnungsgap vom Vortag angelaufen werden. Darunter dürften die Bären erneut Kurs auf die Unterstützung bei 10’300 Punkten nehmen. Unter 10’300 Punkte würde sich die Lage für den DAX deutlich eintrüben und ein weiterer Kursrutsch bis zum offenen Gap bei 10’097 und zu runden Marke von 10’000 Punkten wahrscheinlich werden. Unter 10’000 Punkte dürfte sich die Abwärtsdynamik erneut verstärken und das Gap bei 9’626 Punkten ins Visier der Bären rücken.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann weiter ansteigen und den Fibonacci-Fächer überwinden. In der Folge wäre dann mit einem Hochlauf zum offenen Gap bei 11’447 Punkten zu rechnen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 19.05.2020

DAX testet wichtige Marke: 11.032 als Wegweiser? - Donner & Reuschel Kolumne

DAX testet wichtige Marke: 11.032 als Wegweiser? Der DAX 30 ist wieder an der richtungsweisenden 11.032 angelangt. Er schloss sogar etwas darüber bei 11.059 Punkten. Damit wurde trotz des gestern fulminanten Anstiegs von sage und schreibe 5,8 Prozent die Konsolidierung charttechnisch noch nicht verlassen. Am 30.04. notierte der DAX 30 sogar bei 11.236 Zählern, um dann wieder in Richtung 10.161 zu korrigieren. Für den heutigen Dienstag liegt der Fokus nun auf besagter 11.032. Die Euphorie ist nun seit gestern vermeintlich sehr groß. Allerdings zeugen die vorbörslichen Indikationen schon wieder von Gewinnmitnahmen. Um 11:00 Uhr wird der ZEW-Konjunkturindex erwartet. Die Volkswirte prognostizieren hier einen leichten Anstieg auf niedrigem Niveau. Bereits gestern gab es seitens der Fed positive Signale: "Wetten Sie nicht gegen die amerikanische Wirtschaft", betonte Jerome Powell. Die US-Notenbank habe noch jede Menge Optionen, um gegen die verursachte Rezession anzugehen. Sollte ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

13.07.2020 - DAX: Der Richtungskampf geht weiter - UBS-Kolumne
13.07.2020 - DAX: „Golden Cross” und 13.000 im erweiterten Blick - Donner & Reuschel Kolumne
10.07.2020 - DAX: Weiter seitwärts - UBS-Kolumne
10.07.2020 - DAX-Chartanalyse: Stabil ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
09.07.2020 - DAX: Weiter seitwärts - UBS-Kolumne
08.07.2020 - DAX: Angst vor der 13‘000-Punkte-Marke - UBS-Kolumne
08.07.2020 - DAX 30 konsolidiert: Heute seitwärts trotz „Evening-Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
07.07.2020 - DAX: Mögliches bearishes Doppeltopp - UBS-Kolumne
07.07.2020 - DAX: Technische Signale bestätigt - Bollinger-Band als Widerstand - Donner & Reuschel Kolumne
06.07.2020 - AirBnB, Skype: Kannibalisiere Dich selbst, oder Du wirst kannibalisiert! - Podcast
06.07.2020 - DAX: 12´600 Punkte-Marke im Fokus - UBS-Kolumne
06.07.2020 - Deutschland: Auftragseingänge - es geht wieder aufwärts - VP Bank Kolumne
06.07.2020 - DAX testet heute die 12.800: Technische Signale bestätigt - Donner & Reuschel Kolumne
03.07.2020 - DAX: Stabilität wandelt sich in Dynamik - Stopps nachziehen - Donner & Reuschel Kolumne
03.07.2020 - DAX: Ausbruch nach oben - UBS-Kolumne
02.07.2020 - DAX: Der Trendkanal hält bisher - UBS-Kolumne
02.07.2020 - DAX: Technische Situation weiterhin stabil - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Keine Euphorie aber Stabilität - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Der Index pendelt sich aus - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX: Monatskerze warnt - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.