Adidas: Gewinn bricht ein

Bild und Copyright: kit lau / shutterstock.com.

Bild und Copyright: kit lau / shutterstock.com.

27.04.2020 10:55 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im ersten Quartal sinkt der Umsatz bei Adidas um mehr als 19 Prozent auf 4,753 Milliarden Euro. Das bereinigte EBIT sackt von 875,0 Millionen Euro auf 65,0 Millionen Euro ab. Das ist ein Minus von fast 93 Prozent. Die Marge verringert sich von 14,9 Prozent auf 1,4 Prozent. Je Aktie sinkt der Gewinn von 3,17 Euro auf 0,13 Euro. Daraus errechnet sich ein Rückgang von fast 96 Prozent.

Der Konsens hatten mit einem Umsatzminus von 21 Prozent gerechnet. Beim Gewinn erwartete der Markt ein Minus von 82 Prozent.

Für das zweite Quartal erwartet Adidas ein Umsatzminus von 40 Prozent. Man leidet darunter, dass weltweit viele Geschäfte derzeit geschlossen sind. Wie hoch der Verlust ausfallen wird, teilt der Konzern nicht mit. Auch fehlt weiter eine Prognose für 2020.

Insgesamt liegen die Zahlen unter den Erwartungen. Belastet werden sie zudem dadurch, dass die Lagerbestände um 36 Prozent zulegen.

Die Analysten der DZ Bank bleiben zunächst bei der Halteempfehlung für die Aktien von Adidas. Das Kursziel liegt bei 195,00 Euro.

Daten zum Wertpapier: Adidas
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: ADS
WKN: A1EWWW
ISIN: DE000A1EWWW0

Adidas - Jetzt traden auf: flatexflatex - Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts
4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Adidas

24.02.2021 - Adidas: Entscheidung ist sinnvoll und überfällig
22.02.2021 - Adidas will wieder Dividende zahlen
11.02.2021 - Aktien: Adidas und die Kaufempfehlung, Commerzbank kommt unter die Räder, FMC und Nordex mit Chart-Signalen
01.02.2021 - Adidas: Verkaufsempfehlung entfällt – Blick auf den 10. März
27.01.2021 - adidas: Suche nach Alternativen
18.01.2021 - Adidas und Delivery Hero mit Kaufsignalen, Infineon und FMC mit Kaufempfehlungen
30.12.2020 - adidas: Eine hohe Bewertung der Aktie
15.12.2020 - adidas: Reebok auf dem Prüfstand
11.11.2020 - Adidas: Der Blick geht in den März
10.11.2020 - Adidas: Keine Gefahr für die Prognose
10.11.2020 - Adidas: Gewinn liegt über dem Konsens
23.10.2020 - Am Morgen: Adidas, Amadeus Fire, Coca-Cola und Unilever im Fokus - Nord LB Kolumne
16.09.2020 - Adidas: Aktie wird abgestuft
03.09.2020 - Adidas: Online-Handel gewinnt an Bedeutung
06.08.2020 - Adidas Aktie: Achtung, hier tut sich was!
05.08.2020 - Adidas Aktie: Hier ist es viel zu ruhig!
04.08.2020 - adidas: Rorsted verlängert CEO-Vertrag
15.07.2020 - Adidas: Risiken erscheinen eingepreist
08.07.2020 - Adidas: Größere Zurückhaltung
30.04.2020 - Adidas: Gewinnprognose sinkt

DGAP-News dieses Unternehmens

22.02.2021 - DGAP-Adhoc: adidas plant Wiederaufnahme von ...
04.08.2020 - DGAP-Adhoc: adidas AG: Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Kasper Rorsted als ...
14.04.2020 - DGAP-Adhoc: adidas AG: adidas erhält Genehmigung für Konsortialkredit durch ...
31.03.2020 - DGAP-Adhoc: adidas AG: adidas stoppt Aktienrückkaufprogramm ...
06.11.2019 - DGAP-News: adidas auf Kurs für ein weiteres Rekordjahr; Prognose für das Gesamtjahr ...
07.11.2018 - DGAP-Adhoc: adidas AG: adidas erhöht Prognose für Gesamtjahr ...
13.03.2018 - DGAP-Adhoc: adidas AG: adidas AG beschließt mehrjähriges ...
06.03.2018 - DGAP-Adhoc: adidas AG: Stefan Jentzsch legt Aufsichtsratsmandat bei adidas AG nieder; Frank Appel ...
27.07.2017 - DGAP-Adhoc: AD-HOC: adidas gibt vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2017 bekannt und ...
23.09.2016 - Börse Hannover: Rebalancing GERMAN GENDER INDEX: Zwölf neue Unternehmen im ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.