4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Porsche Automobil Holding SE

Porsche Automobil Holding folgt dem VW-Beispiel


16.04.2020 19:12 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Porsche Automobil Holding kann ihre Prognose für 2020 nicht aufrecht erhalten. Grund für die Warnung ist die Entwicklung bei Volkswagen. Dort hatte man heute ebenfalls die Prognose zurückgezogen. Die Holding hält rund 53 Prozent der Stammaktien von Volkswagen und ist somit von deren Ergebnis mit abhängig.

Volkswagen kann in der derzeitigen Situation keine neue Prognose ausgeben. Daher verzichtet auch die Porsche Automobil Holding auf einen konkreten Zukunftsausblick.

Bei der Nettoliquidität bleibt es hingegen bei der bisherigen Aussage. Diese soll am Jahresende zwischen 400 Millionen Euro und 900 Millionen Euro liegen.


Daten zum Wertpapier:
Ticker-Symbol: PAH3
WKN: PAH003
ISIN: DE000PAH0038


Lesen Sie mehr zum Thema Porsche Automobil Holding SE im Bericht vom 16.04.2020

Volkswagen: Gewinnwarnung wegen Corona-Pandemie

Wenig überraschend angesichts der Folgen der Corona-Pandemie muss der Autobauer Volkswagen seine Prognose für 2020 reduzieren. Die Wolfsburger gehen nicht mehr davon aus, dass man die Erwartungen für das Geschäftsjahr 2020, die im Geschäftsbericht für 2019 veröffentlicht wurden, erreichen kann. Eine neue Prognose wird allerdings nicht vorgelegt: „Es ist im Moment nicht absehbar, wann eine neue Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr möglich ist. Die durch die Pandemie hervorgerufenen Auswirkungen auf die Kundennachfrage, Lieferketten und die Produktion sind aktuell nicht verlässlich einschätzbar”, so Volkswagen am Donnerstag. Vorläufigen Zahlen zufolge haben die Norddeutschen im ersten Quartal des laufenden Jahres einen Umsatz von 55 Milliarden Euro erzielt. Operativ sei ein Ergebnis von 0,9 Milliarden Euro angefallen. „Dabei führten die Turbulenzen auf den Rohstoff- und Kapitalmärkten zu erheblichen negativen Fair-Value-Bewertungen auf Rohstoffsicherungen und ... diese News weiterlesen!



Auf einem Blick - Chart und News: Porsche Automobil Holding SE


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Porsche Automobil Holding SE

20.07.2020 - Porsche: Interessante Rendite
13.03.2020 - Porsche: Dividende soll klar steigen
08.08.2019 - Porsche: Es kommt auf Volkswagen an
25.06.2018 - Porsche: Neubewertung bei VW
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
04.04.2018 - Porsche: Kursziel wird zweistellig
28.03.2018 - Porsche: Gewinn soll weiter zulegen
25.01.2018 - Porsche: Aktie wird abgestuft – Kaufempfehlung entfällt
13.10.2017 - Porsche: 10 Euro Aufschlag
01.08.2017 - Porsche: Volkswagen zieht runter
31.07.2017 - Porsche: Kartellsorge drückt Kursziel
31.07.2017 - Porsche: VW-Hauptaktionär verdoppelt den Gewinn
25.07.2017 - Porsche: Sieg bei der Bewertung
07.06.2017 - Porsche meldet Übernahme
31.05.2017 - Porsche: 2 Euro Aufschlag
17.05.2017 - Porsche: Neues Kaufvotum dank VW
19.04.2017 - Porsche: Kaufen nach den VW-Zahlen
04.04.2017 - Porsche: VW beeinflusst Kursziel der Aktie
03.04.2017 - Porsche: Ferdinand Piech steigt aus
21.03.2017 - Porsche erwartet 2017 Gewinnanstieg - Dividende angekündigt

DGAP-News dieses Unternehmens

16.04.2020 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Porsche SE nimmt ihre Prognose für das Konzernergebnis ...
16.10.2018 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Anpassung des kommunizierten Ergebniskorridors der ...
07.06.2017 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Porsche SE kauft rund 97 Prozent der Aktien der PTV ...
03.04.2017 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Veränderung der ...
17.03.2017 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Mögliche Veränderung der ...
10.01.2017 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Voraussichtliche Einigung zwischen Volkswagen und ...
23.12.2016 - Porsche Automobil Holding SE: Erste Milliardenklage von US-Hedgefonds rechtskräftig ...
20.07.2016 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Sondereinflüsse bei Volkswagen belasten Konzernergebnis ...
25.04.2016 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Änderung des Dividendenvorschlags - höhere ...
22.04.2016 - DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Negatives Ergebnis der Volkswagen AG belastet Ergebnis ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.