FACC: Umsatz dürfte sinken


25.03.2020 13:12 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bisher hat FACC für 2020 mit einem leichten Umsatzplus gerechnet. Jetzt zieht die Gesellschaft diese Prognose zurück. Das kommt wenig überraschend. Die Probleme in der Flugbranche treffen auch die Österreicher. Der Bau von Flugzeugen dürften verlangsamt werden. Vor allem die Großraumflugzeug könnten zunächst weniger stark nachgefragt werden. Das ist schlecht für das Geschäft von FACC.

Die Analysten von Pareto Securities halten es für möglich, dass der Umsatz von FACC im laufenden Jahr um 10 Prozent sinken wird. Um dem entgegenzuwirken, will FACC die Kosten reduzieren. Eine Dividendenausschüttung ist nicht geplant, das Unternehmen will die Liquidität stärken.

Die Experten bleiben zunächst bei der Kaufempfehlung für die Aktien von FACC, das Kursziel liegt bei 14,00 Euro.

Die Aktien von FACC geben 4,0 Prozent auf 8,00 Euro nach.

Auf einem Blick - Chart und News: FACC

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - FACC

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.