Airbus Aktie: Turbulenter Handel - was sind die Gründe?

Aufgrund der hohen Unsicherheiten über die Auswirkungen der Corona-Pandemie zieht Airbus die Prognose für das laufende Jahr zurück und Streicht die Dividene. Bild und Copyright: Steve Mann / shutterstock.com.

Aufgrund der hohen Unsicherheiten über die Auswirkungen der Corona-Pandemie zieht Airbus die Prognose für das laufende Jahr zurück und Streicht die Dividene. Bild und Copyright: Steve Mann / shutterstock.com.

23.03.2020 11:50 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der Airbus Aktie geht es heute schwankungsfreudig zu: Fiel der Aktienkurs des Flugzeugbauers nach dem heutigen Handelsstart noch vom Freitags-Schlusskurs auf bis zu 54,56 Euro, so erholt sich der MDAX-notierte Anteilschein des deutsch-französischen Unternehmens heute Vormittag auf bis zu 64,80 Euro. Aktuell aber zeigt sich der Aktienkurs wieder etwas gedrückt, liegt derzeit bei 63,09 Euro und damit 1,08 Prozent unter dem Schlusskurs vom Freitag.

Für die Turbulenzen sorgen natürlich zum einen die Nachrichten zur Corona-Pandemie. Die gesamte Luftfahrtbranche ist hiervon vor allem im Passagierverkehr betroffen. Viele Airlines haben ihre Passagierflüge vorübergehend weitgehend eingestellt.

Hinzu kommen dann noch Neuigkeiten von Airbus selbst: Das Unternehmen hat diverse Schritte gemeldet, mit denen man die Liquidität sichern will. Zum einen wird die Dividende für 2019 gestrichen - geplant waren eigentlich 1,80 Euro Dividende je Airbus Aktie. Damit will man die Liquidität in Höhe von 1,4 Milliarden Euro schonen. Zudem hat Airbus sich eine Kreditlinie in Höhe von 15 Milliarden Euro gesichert und wird freiwile Dotierungen des Pensionsfonds, die eigentlich geplant waren, nicht vornehmen.

Die verfügbare Liquidität liege nun bei 30 Milliarden Euro, so Airbus. Aufgrund der hohen Unsicherheiten über die Auswirkungen der Corona-Pandemie zieht das Unternehmen zudem seine Prognose für das laufende Jahr zurück - wie bereits viele andere Unternehmen zuvor. Allerdings gib man sich beim Konzern auch zuversichtlich, die Krise zu meistern. „Ich bin überzeugt, dass Airbus und die Luft- und Raumfahrtindustrie als Ganzes diese kritische Phase überwinden werden”, sagt Airbus-CEO Guillaume Faury mit Blick auf die Entwicklungen in China, wo sich die Lage normalisiere.



Auf einem Blick - Chart und News: Airbus Group

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Airbus Group

06.04.2020 - Airbus: Konsequenzen in Norddeutschland
06.04.2020 - Airbus: Kursziel bricht ein
24.03.2020 - Airbus: Dividende fällt aus
20.03.2020 - Airbus: Warnung wäre keine Überraschung
19.03.2020 - Airbus: Ein übertriebenes Minus
29.01.2020 - Airbus: Die Unsicherheit schwindet
04.12.2019 - Airbus: Großauftrag von United Airlines
31.10.2019 - Airbus: Neue Ziele für die Flugzeug-Aktie
31.07.2019 - Airbus: Dividende kann um 20 Prozent zulegen
15.07.2019 - Airbus: Gute Perspektiven
04.04.2019 - Airbus: Steigende Gewinnerwartung
19.03.2019 - Airbus meldet neuen Großauftrag für A350
19.03.2019 - Airbus: Einstellung des Riesenfliegers A380 - Commerzbank Kolumne
27.02.2019 - Airbus: Nach dem Treffen
14.02.2019 - Airbus hebt Dividende an - Aus für den A380
31.01.2019 - Airbus bestätigt Gespräche mit Emirates
21.11.2018 - Airbus holt Infineon-Manager in den Vorstand
02.11.2018 - Airbus: Eine Hochstufung der Aktie
09.10.2018 - Airbus: Faury wird neuer Chef
01.08.2018 - Airbus: Zahlen sorgen für neues Kursziel

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.