Vapiano vor der Insolvenz - Appell an Regierung zur Hilfe

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

20.03.2020 11:09 Uhr - Autor: Dena Altdörfer  Dena Altdörfer auf Twitter auf Twitter 

Dem ohnehin schon angeschlagenen Kölner Restaurantbetreiber Vapiano droht die Corona-bedingte Pleite. Aufgrund der Pandemie-Krise sind mittlerweile nahezu alle Restaurants der Gruppe geschlossen - allein 55 Restaurants des Konzerns in Deutschland auf unbestimmte Zeit. Aktuell generiere man fast keine Umsätze mehr, Gehälter, Mieten und Betriebskosten fallen dagegen weiter an. Aufgrund des Umsatzausfalls erwartet man Unternehmensangaben vom Freitag zufolge einen weiteren signifikanten Anstieg des Liquiditätsbedarfs und Rückgang des bereinigten EBITDA sowie des Konzerngesamtergebnisses im ersten und zweiten Quartal 2020.

Man sei daher seit heute zahlungsunfähig, so Vapiano. Damit müsse man binnen drei Wochen Insolvenz anmelden.

Von der Politik angekündigte politische Unterstützung ist derzeit wohl noch blockiert. „Das Instrument des KfW-Unternehmerkredites „KfW-Corona-Hilfe” zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen ist zum jetzigen Zeitpunkt offenbar nicht verfügbar, da eine Antragstellung über die dafür zuständigen Hausbanken derzeit noch nicht möglich ist”, so Vapiano in einem Appell an die Bundesregierung am Freitag.

Das Unternehmen beschäftigt 3.800 Personen in Deutschland und weltweit 10.000. „Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat Anfang der Woche versprochen, dass kein Arbeitsplatz aufgrund von COVID-19 verloren gehen soll. Wir begrüßen diese entschlossene Haltung, aber wenn wir nicht bald eine unbürokratische und schnelle Hilfe für die betroffenen Unternehmen sehen, dann wird der Verlust von Arbeitsplätzen kein abstraktes Risiko mehr, sondern unausweichlich Realität sein”, so Vanessa Hall, CEO der Vapiano SE.

Daten zum Wertpapier: Vapiano
Zum Aktien-Snapshot - Vapiano: hier klicken!
Ticker-Symbol: VAO
WKN: A0WMNK
ISIN: DE000A0WMNK9
4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Vapiano richtet dringenden Appell an die Bundesregierung zur schnellen Umsetzung der wirtschaftlichen Hilfen in der COVID-19-Krise um drohenden Insolvenzantrag abzuwenden






DGAP-News: VAPIANO SE


/ Schlagwort(e): Sonstiges





Vapiano richtet dringenden Appell an die Bundesregierung zur schnellen Umsetzung der wirtschaftlichen Hilfen in der COVID-19-Krise um drohenden Insolvenzantrag abzuwenden






20.03.2020 / 10:56



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Vapiano richtet dringenden Appell an die Bundesregierung zur schnellen Umsetzung der wirtschaftlichen Hilfen in der COVID-19-Krise um drohenden ... DGAP-News von Vapiano weiterlesen.

4investors-News - Vapiano

27.08.2020 - Vapiano: Löschung steht an
30.06.2020 - Vapiano ergänzt den Vorstand
08.06.2020 - Vapiano: Abschied aus dem Prime Standard
03.06.2020 - Vapiano: Käufer in Deutschland
30.04.2020 - Vapiano steht zum Verkauf
24.04.2020 - Vapiano: Neues aus dem Vorstand
02.04.2020 - Vapiano stellt Insolvenzantrag
16.03.2020 - Vapiano: Krise verschärft sich
11.09.2019 - Vapiano: Mehr als 20 Prozent
11.09.2019 - Vapiano hängt immer tiefer in den roten Zahlen
19.08.2019 - Vapiano: Eine Überraschung für die Börse
28.06.2019 - Vapiano bekommt Transformations-Chef
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht
02.05.2019 - Vapiano vor 30 Millionen Euro Deal
18.02.2019 - Vapiano: Eine einzige Katastrophe
03.01.2019 - Vapiano: Neue Entwicklung in den USA
03.01.2019 - Vapiano: Rücktritt aus dem Aufsichtsrat
01.12.2018 - Vapiano: Halfmann gibt Chefposten an Everke ab
28.11.2018 - Vapiano: Verlust steigt, Ziele verpasst - Aktie unter Druck
24.10.2018 - Vapiano: Aktien werden zu 10 Euro ausgegeben

DGAP-News dieses Unternehmens

27.08.2020 - DGAP-Adhoc: VAPIANO SE: Die Gläubigerversammlung beschließt die Stilllegung des verbliebenen ...
30.07.2020 - DGAP-Adhoc: VAPIANO SE: Bestellung neuer Aufsichtsratsmitglieder durch das Amtsgericht ...
29.06.2020 - DGAP-Adhoc: VAPIANO SE: Bestellung von Oliver Meier als Mitglied des ...
08.06.2020 - DGAP-Adhoc: ???????Vapiano SE: Antrag auf Wechsel vom Prime Standard in den General ...
02.06.2020 - DGAP-Adhoc: Vapiano SE veräußert den wesentlichen Teil des Geschäfts an ...
19.05.2020 - DGAP-Adhoc: VAPIANO SE: Zustimmung des Gläubigerausschusses zu einem unwiderruflichen Angebot zum ...
06.05.2020 - DGAP-News: VAPIANO SE: Verkaufsprozess für Vapiano-Gruppe ...
30.04.2020 - DGAP-Adhoc: VAPIANO SE: Beginn eines Verkaufsprozesses für das Geschäft der Vapiano-Gruppe; ...
23.04.2020 - DGAP-Adhoc: Vapiano SE: Verlängerung der Entsendung von Vanessa Hall als CEO, Ausscheiden von ...
01.04.2020 - DGAP-Adhoc: VAPIANO SE: Antrag auf Eröffnung eines ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.