K+S Aktie: Pullback oder Rückschlag ans Crash-Tief? - Chartanalyse

Bild und Copyright: K+S.

Bild und Copyright: K+S.

12.03.2020 08:48 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Entscheidung von K+S, sich von den Aktivitäten in Amerika rund um Morton Salt zu trennen, hat der K+S Aktie gestern im Baisse-Umfeld des Frankfurter Aktienmarktes ein starkes Kursplus gebracht. Am Ende des XETRA-Tages hatte sich der Aktienkurs des Rohstoffkonzerns aus Kassel um mehr als 14 Prozent auf 6,65 Euro verteuert und im Tagesverlauf in der Spitze 6,93 Euro erreicht, während ringsherum auf breiter Front die Kurse fielen. Heute aber kann sich der MDAX-Wert der Schwäche der Börse nicht entziehen. Während der DAX nach dem gestrigen Auftritt von US-Präsident Donald Trump zur Corona-Pandemie weiter taumelt, liegen aktuelle Indikationen für die K+S Aktie bei 6,21/6,40 Euro ebenfalls spürbar tiefer.

Charttechnisch ist dies durchaus interessant, denn in den letzten Tagen hatte sich zwischen 6,10/6,22 Euro und 6,35 Euro eine Widerstandszone gebildet. Mit dem gestrigen Anstieg hat der Aktienkurs des Unternehmens diese Marken überwunden. Damit kann die derzeitige Bewegung (noch!) als Pullback eingestuft werden. Ein Rückschlag unter die Zone wäre aber ein charttechnisches Verkaufssignal, das den gesamten Gewinn des gestrigen Tages in der aktuell von Panik bestimmten Börsenlage gefährden würde. In einem solchen Szenario wäre ein Rückschlag in den Bereich zwischen 5,73/5,76 Euro, dem bisherigen Corona-Crashtief, und dem gestrigen Tagestief bei 5,96 Euro der logische nächste Schritt.

Bleibt der Ausbruch über 6,10/6,35 Euro indes intakt, wäre dies ein wichtiges bullishes Pullback-Signal. In diesem Szenario könnte sich die K+S Aktie wieder nach oben bewegen in Richtung nächster Widerstände bei 6,93/7,00 Euro und 7,12/7,15 Euro - wenn nicht die Corona-Krise alles, was Charttechnik ausmacht, über den Haufen wirft.


Lesen Sie mehr zum Thema K+S im Bericht vom 11.03.2020

K+S: Der große Schnitt - Börse reagiert positiv, Aktie steigt deutlich

K+S trennt sich von seinen Salz-Aktivitäten in Amerika: Noch in diesem Jahr soll die operative Einheit Americas verkauft werden, kündigt das Kasseler Rohstoff-Unternehmen am Mittwoch an. „Die damit einhergehende Fokussierung auf das Geschäft mit mineralischen Düngemitteln und Spezialitäten ist mit einer umfassenden Neuausrichtung von K+S verbunden”, so der hessische Konzern zum geplanten Verkauf der Aktivitäten rund um die Tochter Morton Salt. An der Börse reagiert man positiv auf die News von K+S, der Aktienkurs steigt deutlich.

K+S hofft, mit dem großen Einschnitt rund 2 Milliarden Euro an Schulden abbauen zu können. Dies schaffe die Voraussetzungen für ein stabiles Cross Over Rating, so das Unternehmen. „Die neue Aufstellung mit einer soliden finanziellen Basis ermöglicht es K+S, das ertragsstarke Geschäft mit Düngemittelspezialitäten auszubauen”, kündigt die Gesellschaft am Mittwoch zudem an.

Ganz überraschend kommt der Schritt des ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: K+S

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - K+S

02.07.2020 - K+S: Faire Bewertung der Aktie
16.06.2020 - K+S: Vorschau auf die Quartalszahlen
13.05.2020 - K+S: Neues Kursziel nach den Zahlen
12.05.2020 - K+S: Realistische Zielsetzung
11.05.2020 - K+S: Vorstandschef Löhr an Corona-Virus erkrankt
08.05.2020 - K+S: Zwei Überraschungen
08.05.2020 - K+S senkt Dividende für 2019 - staatlich abgesicherte Hilfe per KfW-Kredit „eine Option”
20.04.2020 - K+S: Blick auf die Quartalszahlen
17.04.2020 - K+S: Übernahmekandidat?
16.04.2020 - K+S: Termin ist fix
16.04.2020 - K+S: Ausblick auf die Quartalszahlen
13.03.2020 - K+S: Analysten stufen Aktie ab
12.03.2020 - K+S: Unter Druck
12.03.2020 - K+S: Minus 10 Prozent
12.03.2020 - K+S: Doppelte Kaufempfehlung nach der Entscheidung
11.03.2020 - K+S: Der große Schnitt - Börse reagiert positiv, Aktie steigt deutlich
05.03.2020 - K+S: Kursziel der Aktie wird einstellig
27.02.2020 - K+S: Doppelter Rückschlag
20.02.2020 - K+S Aktie: Keine guten Nachrichten
04.02.2020 - K+S Aktie: Schon wieder…

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.