BASF Aktie hat Chancen auf Kaufsignale - entscheidende Tage sind angebrochen - Chartanalyse

Wichtige charttechnische Signalzonen für die zuletzt deutlich gefallene BASF Aktie sind auf dem aktuellen Kursniveau nicht allzu weit entfernt - die Trendwende ist möglich. Bild und Copyright: BASF.

Wichtige charttechnische Signalzonen für die zuletzt deutlich gefallene BASF Aktie sind auf dem aktuellen Kursniveau nicht allzu weit entfernt - die Trendwende ist möglich. Bild und Copyright: BASF.

04.03.2020 15:36 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Kommt die BASF Aktie nach der Coonavirus-Baisse nun wieder in Fahrt? Aktuell liegt der Aktienkurs des DAX-notierten Chemiekonzerns immerhin mit 1,74 Prozent im Plus bei 54,46 Euro. Nicht allzu weit entfernt davon finden sich mit 53,37 Euro und 54,89 Euro das bisherige Tagestief und Tageshoch für den Anteilschein des Chemiekonzerns aus Ludwigshafen. Nach längeren Lunten der Tageskerzen im Candlestick-Chart am Freitag und Montag und einem langen Docht bei der gestrigen Tageskerze (Tageshoch bei 55,50 Euro) verläuft der heutige Handel also bisher relativ ereignislos.

Dennoch sind wichtige charttechnische Signalzonen für die BASF Aktie nicht allzu weit entfernt. Zu nennen ist zum einen der Bereich zwischen 54,59/54,89 Euro und 55,27/55,64 Euro - charttechnische Widerstandsmarken, die es für ein Trendwendeszenario beim Aktienkurs von BASF zu überwinden gilt. Nach den starken Kursverlusten der vergangenen Wochen wäre dies aus charttechnischer Sicht für den dividendenstarken Wert ein erstes wichtiges prozyklisches Kaufsignal. Allerdings Vorsicht, denn ein solches Szenario müsste recht schnell an weiteren Hürden um 56,06/56,30 Euro und darüber bestätigt werden.

Derweil bleibt im Falle eines erneuten Kursrückschlags der Bereich bei 51,84/52,67 Euro als starke Unterstützung einzustufen. Und um die 50-Euro-Marke sowie bei 47,90 Euro finden sich weitere potenzielle starke Auffangmarken für die BASF-Aktie, falls diese weiter unter Druck kommt.

BASF: Experten nehmen Erwartungen deutlich zurück

Im vierten Quartal steigt das bereinigte EBIT bei BASF um 23 Prozent auf 765 Millionen Euro an. Das liegt klar über den Erwartungen. Eine hohe Nachfrage im Bereich Pflanzenschutz sowie Einsparungen haben für das klare Ergebnis gesorgt.

2020 will BASF ein bereinigtes EBIT von 4,2 Milliarden Euro bis 4,8 Milliarden Euro schaffen. Dabei werden Corona-Belastungen im Volumen von bis zu 500 Millionen Euro berücksichtigt. Die Analysten der DZ Bank erwarten 4,147 Milliarden Euro, bisher lag ihre Prognose bei 5,2 Milliarden Euro. Sie halten Belastungen von 800 Millionen Euro aufgrund von Corona für realistisch. Zudem lassen sie geringere Beiträge über 200 Millionen Euro bei Wintershall DEA in das Modell einfließen.

Daher fällt das Kursziel der Analysten von 68,00 Euro auf 59,00 Euro. Wie zuvor sprechen sie eine Halteempfehlung für die Aktien von BASF aus.

Im zweiten Halbjahr soll es aus ihrer Sicht einen Börsengang von Wintershall DEA geben. Den Buchwert der DEA-Beteiligung ... diese News vom 03.03.2020 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: BASF

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - BASF

11.05.2020 - BASF: Kaufempfehlung entfällt – Erwartungen werden reduziert
07.05.2020 - BASF Aktie: Aufwärtskorrektur durch? - UBS-Kolumne
07.05.2020 - BASF Aktie: 40 Euro oder 50 Euro?
06.05.2020 - BASF: Rasche Erholung ist ungewiss
30.04.2020 - BASF: Prognose für 2020 nicht länger haltbar
27.04.2020 - Fuchs und BASF erweitern Zusammenarbeit
17.04.2020 - BASF Aktie: Das sieht gut aus - erst einmal…
14.04.2020 - BASF Aktie: Neue Kaufsignale zum Wochenstart
09.04.2020 - BASF Aktie: 50er-EMA im Fokus - UBS-Kolumne
06.04.2020 - BASF Aktie: DAX-Wert mit noch mehr Erholungspotenzial?
02.04.2020 - BASF Aktie: Neue Abwärtswelle? - UBS-Kolumne
31.03.2020 - BASF Aktie: Kommt jetzt der nächste Kurs-Schub?
25.03.2020 - BASF Aktie: … und plötzlich fallen die Hürden!
20.03.2020 - BASF Aktie: Erholungsrallye Richtung 50 Euro?
18.03.2020 - BASF Aktie: Eine Zone, auf die man bauen kann?
17.03.2020 - BASF: Absage der Hauptversammlung
17.03.2020 - BASF: Risiko noch nicht völlig berücksichtigt
17.03.2020 - BASF: Interessante Entwicklung - Aktie wird hochgestuft
10.03.2020 - BASF Aktie: War der „schwarze Montag” der Selloff-Tag?
09.03.2020 - BASF Aktie: Bärenfalle am 2016er-Tief?

DGAP-News dieses Unternehmens

29.04.2020 - DGAP-Adhoc: BASF SE: BASF-Gruppe zieht Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 ...
17.03.2020 - DGAP-Adhoc: BASF SE: BASF verschiebt ...
08.07.2019 - DGAP-Adhoc: BASF SE: BASF-Gruppe: EBIT vor Sondereinflüssen im 2. Quartal 2019 deutlich unter ...
07.12.2018 - DGAP-Adhoc: BASF SE: BASF-Gruppe: Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr ...
27.09.2018 - DGAP-Adhoc: BASF SE: BASF und LetterOne unterzeichnen Vereinbarung zum Zusammenschluss von ...
18.01.2018 - DGAP-Adhoc: BASF SE: Ergebnis steigt im Geschäftsjahr 2017 deutlich und übertrifft ...
21.12.2017 - DGAP-Adhoc: BASF SE: Führungswechsel: BASF regelt Nachfolgen ...
07.12.2017 - DGAP-Adhoc: BASF SE: BASF und LetterOne unterzeichnen Absichtserklärung zum Zusammenschluss ihrer ...
24.11.2017 - DGAP-Adhoc: BASF SE: BASF bestätigt Gespräche mit Letter ...
13.10.2017 - DGAP-Adhoc: BASF SE: BASF unterzeichnet Vertrag zum Erwerb wesentlicher Teile der Saatgut- und ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.