DAX: Ausverkauf an den EMA200 - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Die Käufer wurden in dieser Woche komplett auf dem falschen Fuß erwischt. Jede kleine Erholung wurde mit weiteren Tiefs bestätigt. In der gestrigen Nachbörse notierte der DAX nur noch knapp über der 12‘600 Punkte-Marke. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

26.02.2020 09:30 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: In der vergangenen Woche schloss der Index bereits unter der 13‘600 Punkte-Marke. Durch diesen Rückgang wurde das 2018er-Hoch wieder auf Wochenschlusskursbasis unterboten. Das war zumindest ein erstes Warnzeichen. Zudem prallte der Deutsche Aktienindex in den vergangenen Tagen wiederholt an der oberen Trendbegrenzungslinie ab. In dieser Woche eröffnete der DAX mit einem sehr großen Down-Gap bei 13‘231 Punkten. Danach ging es direkt weiter mit massiven Verkäufen. Gestern erfolgte zunächst eine Erholung, doch diese wurde massiv abverkauft. Der Index verlor auf Xetra weitere 250 Punkte und schloss direkt an der 200-Tage-Linie. Diese verläuft in dieser Woche bei 12‘772 Punkten. Eine weitere wichtige Unterstützungslinie befindet sich im Wochenchart bei 12‘704 Punkten.

Ausblick: Die Käufer wurden in dieser Woche komplett auf dem falschen Fuß erwischt. Jede kleine Erholung wurde mit weiteren Tiefs bestätigt. In der gestrigen Nachbörse notierte der DAX nur noch knapp über der 12‘600 Punkte-Marke.

Die Long-Szenarien: Die Käufer könnten heute mit enormen Kraftaufwand ein weiteres Verkaufssignal verhindern. Doch dafür sollte der Index nicht unter der 12‘770 Punkte-Marke schließen. Intraday darf dieses Kursniveau unterschritten werden, doch zur Schlussglocke sollte der DAX zumindest wieder über 12‘750 Punkte schließen. Sollte dieser Kraftakt gelingen, wäre eine Gegenbewegung bis ca. 13.200 Punkten denkbar.

Die Short-Szenarien: Ein Tagesschlusskurs unter 12‘700 Punkte könnte weiteren Verkaufsdruck herbeiführen. Die Abwärtsziele liegen bei 12‘600 Punkten und das Gap bei 12‘490 Punkten.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX weiter angeschlagen: Corona-Virus greift weiter um sich - Donner & Reuschel Kolumne

DAX 30 weiterhin stark angeschlagen. Neben den immensen Tagesverlusten kommt erschwerend der Bruch des Aufwärtstrends hinzu. Die untere Linie verlief bis Anfang der Woche bei rund 13.500 Zählern. Diese wurde regelrecht pulverisiert. Das „gebetsmühlenartig“ empfohlene Risikomanagement mittels Stopp-Loss-Marken hat sich ausbezahlt. Diese Stopps griffen ab 13.558 Punkten abwärts. Die größte Sorge ist bei den meisten Anlegern, dass das Corona-Virus nun auch vermehrt in Ländern außerhalb Chinas auftritt. Italien und auch Deutschland melden aktuelle Infektionsfälle. Dies sorgt für nicht abschätzbare Folgen. Es ist bereits die Rede von einer weltweiten Pandemie. Dies schlug sich im aktuellen Ausverkauf am Aktienmarkt nieder. Die Supportmarke bei 12.948 wurde ebenfalls unterschritten. Um das Montags-Gap zu schließen hat der deutsche Leitindex noch einen weiten Weg vor sich. Der übergeordnete Aufwärtstrend ist erst wieder ab 13.500 aufwärts zurückerobert. Mehr noch: Heute ... diese News vom 26.02.2020 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

27.03.2020 - Rückkehr in die Steinzeit? Ein Impulsbeitrag - Commerzbank Kolumne
27.03.2020 - DAX: Wieder bei 10’000 Punkten - UBS-Kolumne
27.03.2020 - DAX: 10.000 im Fokus - Crash am US-Arbeitsmarkt - Donner & Reuschel Kolumne
26.03.2020 - DAX vollzieht eine Bärenmarktrally - UBS-Kolumne
26.03.2020 - DAX: Volatile Stabilität - Donner & Reuschel Kolumne
25.03.2020 - ifo-Geschäftsklimaindex: Scharfe Rezession nicht mehr zu vermeiden - Nord LB Kolumne
25.03.2020 - DAX im Bereich von 10.000 Punkten: Don’t flatten this curve! - Nord LB Kolumne
25.03.2020 - DAX: 10‘000 Punkte-Marke wieder im Visier? - UBS-Kolumne
25.03.2020 - DAX heute deutlich über 9.000: Stabilität kehrt zurück - Donner & Reuschel Kolumne
24.03.2020 - Emerging Markets: Situation schwieriger als 2008 - Commerzbank Kolumne
24.03.2020 - DAX: Ist das die Bodenbildung? - UBS-Kolumne
24.03.2020 - DAX steigt in Richtung 9.000 - 8.152 bleiben wichtiger Support - Donner & Reuschel Kolumne
23.03.2020 - Corona-Krise: Käuferstreik am Anleihenmarkt - Weberbank-Kolumne
23.03.2020 - DAX: Bären weiter am Drücker? - UBS-Kolumne
23.03.2020 - DAX schwächer in die neue Woche: 8.152 bleiben wichtiger Support - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2020 - DAX: Erholung zum Verfallstermin? - UBS-Kolumne
20.03.2020 - DAX stabil zum Wochenschluss: Dreifacher Verfallstag - Donner & Reuschel Kolumne
19.03.2020 - DAX: Nächstes Kursziel 8’000 Punkte - UBS-Kolumne
19.03.2020 - DAX: 8.150 im Test - sogar Kurse unter 8.000 möglich - Donner & Reuschel Kolumne
18.03.2020 - DAX: Stabilisierungsversuch - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.