Deutschland: Mehr als eine Stagnation lag nicht drin - VP Bank Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

14.02.2020 09:41 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt stagniert im vierten Quartal. Die deutlich rückläufige Industrieproduktion im Dezember liess es bereits erahnen: Der deutschen Wirtschaft war es im Schlussquartal nicht möglich, zu wachsen. Dabei kann noch von Glück gesprochen werden, dass nicht ein Minus zu Buche steht. Handelskonflikte und der Brexit bekamen der deutschen Volkswirtschaft gar nicht gut. Noch fehlen die Details, doch vom Aussenhandel und von den Ausrüstungsinvestitionen kamen keine Impulse. Der private und vor allem der öffentliche Konsum dürften wohl Schlimmeres verhindert haben. In der Summe gilt deshalb: Mehr als Stagnation lag nicht drin.

Jahrelang wurde von Rekordmarke zu Rekordmarke geeilt. Steigende Beschäftigungszahlen, Rekordabsatz im Maschinen- und Anlagenbau und eine florierende Automobilwirtschaft liessen vergessen, wie anfällig die deutsche Volkswirtschaft eigentlich ist. Deutschland ist Spielball der Weltkonjunktur.

Gleichzeitig stellte sich auch eine Trägheit ein. Die aus den USA kommende Elektromobilität wurde zu lange müde belächelt. Jetzt muss die deutsche Automobilwirtschaft im Hauruckverfahren umsatteln. Leidtragender ist der Maschinen- und Anlagenbau mit den Zulieferbetrieben für BMW, Daimler, VW & Co.

Die Handelsstreitigkeiten sind vorerst beigelegt, was für eine leichte Erholung im verarbeitenden Gewerbe spricht. Gleichwohl müssen zunächst erst einmal die Auswirkungen des Coronavirus verdaut werden. Der strukturelle Wandel bleibt aber eine Belastung für das Wachstum. Es sollte nicht schöngeredet werden, dass die Umstellung auf die Elektromobilität Arbeitsplätze kosten wird. Es bedarf einer Innovationsagenda. Deutschland hat einen Schatz: seine guten und renommierten Ingenieursschmieden. Diese PS müssen mit neuen Unternehmen auf die Strasse gebracht werden. Die Wachstumsdelle rüttelt wach. Jetzt heisst es aufstehen und Gas geben.

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX zurück im Aufwärtstrend: Allzeit-Hoch zum Valentinstag - Donner & Reuschel Kolumne

Die ungewisse Ausbreitung des Corona-Virus bleibt ein enormer Belastungsfaktor. Produktionsausfälle und eingestellte Flugverbindungen belasten die branchenzugehörigen Unternehmen und die weltweite Tourismusbranche. Die weltgrößte Mobilfunkmesse „Mobile World Congress“ in Barcelona wurde nun endgültig abgesagt. Chinesische Währungshüter forcieren ihre Zinssenkungsidee. Damit sollen die negativen Auswirkungen auf das chinesische BIP-Wachstum eingedämmt und aufgefangen werden. Dem Wirtschaftswachstum wird ein Einbruch um 2 Prozent prognostiziert. Auch für die erfolgsverwöhnte chinesische Industrie ein herber Rückschlag. Die heute erwarteten Wirtschaftsprognosen für Europa und Deutschland zeugen von einer stabilen Tendenz im vierten Quartal 2019. Das Konsumklima der Uni Michigan (USA) wird dagegen rückläufig vorhergesagt. Der DAX 30 scheint aber trotz allem heute als Valentinstags-Geschenk ein neues Allzeit-Hoch parat zu haben. Mittelfristig hielten wir trotz der ... diese News vom 14.02.2020 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

21.02.2020 - Kein Ende der Palladiumknappheit in Sicht - Commerzbank Kolumne
21.02.2020 - DAX: Index taucht unter 13’700 Punkte ab - UBS-Kolumne
20.02.2020 - DAX: Weiterhin am Fibonacci-Fächer - UBS-Kolumne
20.02.2020 - DAX bleibt „da oben” - Sieben „White Candles” in acht Tagen... - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen fallen stärker als erwartet - Commerzbank Kolumne
19.02.2020 - DAX: Kritische Situation? - UBS-Kolumne
18.02.2020 - Deutschland: Coronavirus infiziert die ZEW-Konjunkturerwartungen - VP Bank Kolumne
18.02.2020 - Treibhausgasemissionen der EU-Kraftwerke sanken 2019 so stark wie noch nie zuvor - Commerzbank Kolumne
18.02.2020 - DAX: 13.700 Punkte wackeln wieder - UBS-Kolumne
18.02.2020 - DAX: Verschnaufpause auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
17.02.2020 - Aktien: Beobachter sehen weiter gute Chancen - Börse München Kolumne
17.02.2020 -
17.02.2020 - DAX - 1a Perspektiven: Auf dem Weg zu neuen Höhen - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Deutsche Wirtschaft stagniert zum Jahresende - Nord LB Kolumne
14.02.2020 - DAX: Weiter über 13’700 Punkte - UBS-Kolumne
14.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Allzeit-Hoch zum Valentinstag - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2020 - DAX: Ausbruch nach oben? - UBS-Kolumne
13.02.2020 - DAX: Die 14.000 Punkte bleiben im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
12.02.2020 - Coronavirus ohne Einfluss auf die Luxusgüterbranche? - Commerzbank Kolumne
12.02.2020 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.