4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Dow Jones Industrial - Aktienindex

USA: BIP-Wachstum bei soliden 2,1% – „Impulse“ vom Außenhandel! - Nord LB Kolumne

Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Bart Sadowski / shutterstock.com.

30.01.2020 15:55 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Soeben sind in den USA aktuelle Zahlen zur Entwicklung des Wirtschaftswachstums im IV. Quartal 2019 veröffentlicht worden. Demnach kam es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten im Herbstquartal zu einer Fortsetzung des soliden Wachstums. Der annualisierte Zuwachs des realen BIPs notiert bei 2,1% und liegt damit leicht über dem Potentialwachstum. Dies ist weiterhin eine sehr erfreuliche Entwicklung. Diese Bekanntgabe überrascht einige skeptische Beobachter sicher positiv. Der konjunkturelle Einbruch ist – trotz kurzzeitlich sogar inverser Zinsstrukturkurve und eines zwischenzeitlich scharfen Handelskonflikts mit China – immer noch nicht eingetreten.

Ein Haar in der Suppe ist aber erkennbar: Beim Blick auf die Details fällt auf, dass der private Konsum (Wachstumsbeitrag: +1,2%-Punkten) an Dynamik verloren hat. Das war nach den eher enttäuschenden Einzelhandelsumsatzzahlen im Oktober und November – insbesondere der Kontrollgruppe – zu befürchten gewesen. Immerhin zeigte sich zuletzt im Dezember eine deutlichere Belebung, so dass die Kauflaune der US-Bürger wohl insgesamt ungebrochen zu sein scheint. Der Konsum sollte sich deswegen weiterhin als eine wichtige Stütze der Konjunktur erweisen.

Für einen deutlichen Rückenwind sorgte diesmal der Außenbeitrag (+1,5%-Punkte). Die monatlichen Zahlen zum Handelsbilanzdefizit hatten diese Tendenz richtig angezeigt. Im Zuge des Handelskonflikts mit China waren die Importe der USA deutlich stärker als die Exporte gesunken. Negativ in die BIP-Berechnung ging dagegen der deutliche Abbau der Vorräte ein (-1,1%-Punkte), was angesichts der monatlichen Indikatoren absehbar war. Die Ausrüstungsinvestitionen zogen nur leicht an (+0,1%-Punkte), nach der Stagnation im Vorquartal. Als Wachstumsbremse waren die gewerblichen Bauinvestitionen zu bezeichnen (-0,3%-Punkte), wohingegen vom privaten Wohnbau Impulse im Zuge des recht niedrigen Zinsniveaus ausgingen (+0,2%-Punkte). Die ersten Angaben zum US-BIP sind aber ziemlich revisionsanfällig.

Zu Beginn des I. Quartals 2020 scheint sich die Stimmung etwas aufgehellt zu haben. Die US-Konjunktur bleibt robust. Allerdings sind auch einige Risiken aufzuführen, wenngleich diese – entgegen einiger Skeptiker – nicht eingetreten sind. Zu verweisen ist dabei auf das Amtsenthebungsverfahren gegenüber Donald Trump, auf die Präsidentschaftswahlen im November, der Brexit, die globale Wachstumsabschwäche, Konflikte im Nahen Osten und der Ukraine sowie in den letzten Tagen die rasante Verbreitung des Coronavirus. Letzterer erhöht die Unsicherheit für die konjunkturelle Entwicklung zunächst einmal in China und wohl auch Asien. Sie bedeuten auch Einbußen für einzelne Unternehmen und Sektoren außerhalb dieser Region. Noch erscheint es allerdings verfrüht, die Wachstumsprognosen beispielsweise für die USA anzupassen.

Die heutigen Zahlen bestätigen das Szenario eines moderaten Wachstums, was zur Implikation für die Federal Reserve hat, dass sie tatsächlich gut abwarten kann. Die US-Konjunktur läuft solide, aber nicht überschäumend. Risiken sind vorhanden, aber noch nicht eingetreten. Nach der Vermeidung einer Eskalation im Handelskonflikt ist eine Zuversicht für die Konjunkturentwicklung wieder vorherrschend. Im weiteren Verlauf des Jahres dürfte die Fed perspektivisch abwarten.

Fazit: Die heute in den USA gemeldeten Wachstumszahlen haben für das IV. Quartal einen soliden Zuwachs um annualisiert 2,1% geliefert. Da zuletzt vermehrt Skeptiker zu hören waren, kann wohl von einer leicht positiven Überraschung gesprochen werden. Während sich der Impuls ausgehen vom Konsum etwas abschwächte, kam der entscheidende Wachstumsbeitrag diesmal vom Außenbeitrag, wozu rückläufige Importe im Zuge des Handelskonflikts beitrugen. Dieses anhaltend robuste Wachstum erlaubt es der Federal Reserve abzuwarten – für eine längere Zeit. Risiken für die Konjunktur auch in den USA bleiben zwar bestehen, aber aktuell läuft es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten!

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Dow Jones Industrial - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Dow Jones Industrial - Aktienindex

03.04.2020 - US-Arbeitsmarktbericht im März zeigt noch nicht die volle Wahrheit - VP Bank Kolumne
01.04.2020 - ISM PMI Manufacturing auf den zweiten Blick doch schwächer - Nord LB Kolumne
26.03.2020 - Arbeitslosenanträge in den USA schiessen nach oben - VP Bank Kolumne
25.03.2020 - USA geht jetzt „All In“ – Einigung auf ein massives Paket von USD 2 Billionen! - Nord LB Kolumne
23.03.2020 - Kampf gegen die Corona-Pandemie: Fed zündet nächste Stufe - VP Bank Kolumne
17.03.2020 - USA: Einzelhandelsumsätze vom Benzinpreis belastet - Nord LB Kolumne
16.03.2020 - Corona-Krise - Fed schießt aus allen Rohren mit allem was sie hat: Zurück auf Null und QE - Nord LB Kolumne
16.03.2020 - Fed greift erneut energisch ein: Schritt trägt jedoch nicht zur Beruhigung bei - VP Bank Kolumne
06.03.2020 - USA: Toller Arbeitsmarktbericht – doch fast irrelevant, da Corona droht! - Nord LB Kolumne
06.03.2020 - US-Arbeitsmarkt: Coronavirus wird zum Beschäftigungsrisiko - VP Bank Kolumne
04.03.2020 - US-Wahlen: Das Feld der demokratischen Präsidentschaftskandidaten lichtet sich - VP Bank Kolumne
03.03.2020 - Noch kaum Auswirkungen des Coronavirus auf die US-Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
25.02.2020 - Coronavirus erfasst die globalen Börsen: Wie sollen sich Anleger verhalten? - VP Bank Kolumne
20.02.2020 - Steigende Bauaktivitäten spiegeln einen gesunden US-Wohnungsmarkt wider - Commerzbank Kolumne
14.02.2020 - USA: Einzelhandelsumsätze im Bann des Wetters - Nord LB Kolumne
07.02.2020 - US-Arbeitsmarktbericht: Viel Lärm um wenig Arbeitslosigkeit! - Nord LB Kolumne
04.02.2020 - ISM-Index steigt im Januar gleich einem Shooting Star - Commerzbank Kolumne
21.01.2020 - Auswirkungen des Phase-1-Handelsabkommens der USA mit China - Commerzbank Kolumne
16.01.2020 - USA: Einzelhandelsumsätze mit erfreulichem Jahresausklang - Nord LB Kolumne
14.01.2020 - USA: Inflation steigt auf 2,3% – aber wenig Preisdruck außerhalb Energie - Nord LB Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.