DAX: Kein „Einfädeln” - der Aktienindex bekommt die Kurve - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider zum Gold: „Im Fokus steht am heutigen Mittwoch natürlich ganz klar die US-Fed-Sitzung. Es wird hier aber keine Anpassung der Leitzinsen erwartet.” Bild und Copyright: isak55 / shutterstock.com.

Chart-Experte Martin Utschneider zum Gold: „Im Fokus steht am heutigen Mittwoch natürlich ganz klar die US-Fed-Sitzung. Es wird hier aber keine Anpassung der Leitzinsen erwartet.” Bild und Copyright: isak55 / shutterstock.com.

29.01.2020 08:46 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Tagesschwankungen im DAX 30 sind aktuell nichts für schwache Nerven. Allerdings ist das Gute dabei, dass die untere Linie des 2019´er-August-Aufwärtstrends wiederholt stand gehalten hat. Der deutsche Leitindex befindet sich daher weiterhin im übergeordneten Aufwärtsmodus. Erst bei nachhaltigen Kursen unterhalb der 13.150 Zählermarke muss man sich um diesen ernsthaft Gedanken machen. Vorbörslich wird er bei 13.355 Punkten taxiert. Es scheint nun doch nicht so schlimm zu werden als es seit Beginn der Handelswoche zunächst schien. Die primäre Orientierungsmarke bleibt die untere Aufwärtstrendlinie. War der bisherige Wochenverlauf tatsächlich das vermutete charttechnische „Non-Event“ ? Man wird es vor allem heute sehen. In der Historie des DAX 30 kam es schon oft zu solchen Trend-Tests. Nicht zuletzt im Juni 2016 im Zuge des Brexit-Referendums. Hohe Volatilität, noch größere Nervosität und Unsicherheit und am Ende Notierungen höher als zuvor. Auch die Markttechnik schlägt weiterhin in diese Kerbe. Sowohl MACD (Trendfolge-Indikator) als auch die kurzfristigere Slow-Stochastik zeigen sich neutral. Die massiv überkaufte Gesamtlage der letzten Tage hat sich nun noch weiter abgebaut. Luft nach oben ist wieder bzw. nach wie vor vorhanden. Im Fokus steht am heutigen Mittwoch natürlich ganz klar die US-Fed-Sitzung. Es wird hier aber keine Anpassung der Leitzinsen erwartet. Allerdings wird sicherlich vor allem bei der Pressekonferenz „zwischen den Zeilen gelesen“ werden. Für 2020 ist zumindest eine Zinssenkung möglich. Aber noch nicht heute...

- Nächste charttechnische Widerstände: 13.399, 13.511, 13.640 (Allzeit-Hoch)
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 13.150, 13.019, 12.992, 12.795
- Oberes Bollinger-Band: 13.664, Mittleres Bollinger-Band: 13.396 und Unteres Bollinger-Band: 13.129
- 90-Tage-Linie: 12.977 und 200-Tage–Linie: 12.507 sowie: 21-Tage-Linie: 13.392
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral
- In Summe: neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 15,72
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird wieder oberhalb der 13.300 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 13.150, 13.019, 12.992, 12.795

Primärtrend: DAX im Aufwärtstrend
Sekundärtrend: 13.511 – 13.150
Tertiärtrend: DAX erholt sich weiter

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX: Bullisches Reversal am EMA50 - UBS-Kolumne

Rückblick: Der Deutsche Aktienindex musste zu Wochenbeginn deutlich Federn lassen, denn die negative Berichterstattung rund um das Corona-Virus belasteten die Kurse der Unternehmen deutlich. Diese „Krise“ ist natürlich noch nicht ausgestanden, doch gestern konnten die Käufer ein sehenswertes Reversal auf das Parkett zaubern. Denn zunächst startete der Index positiv in den Handel, doch am Vormittag fiel der DAX zunächst unter das Wochentief zurück, um dann am Nachmittag deutlich nach oben zu drehen. Das Tagestief lag bei 13.163 Punkten. Zur Schlussglocke notierte der Index jedoch wieder über der 13.300 Punkte-Marke.

Ausblick: Mit diesem bullischen Reversal im Rücken, könnte der DAX heute weiter nach oben ziehen. Doch gestern präsentierten einige große US-Unternehmen neue Geschäftszahle, u.a. auch Apple. Die US-Futures konnten in der ersten Reaktion deutlich ansteigen.

Die Long-Szenarien: Ein Tagesschlusskurs über 13.400 Punkte würde ein schwaches Kaufsignal ... diese News vom 29.01.2020 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

14.02.2020 - Deutschland: Deutsche Wirtschaft stagniert zum Jahresende - Nord LB Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Mehr als eine Stagnation lag nicht drin - VP Bank Kolumne
14.02.2020 - DAX: Weiter über 13’700 Punkte - UBS-Kolumne
14.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Allzeit-Hoch zum Valentinstag - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2020 - DAX: Ausbruch nach oben? - UBS-Kolumne
13.02.2020 - DAX: Die 14.000 Punkte bleiben im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
12.02.2020 - Coronavirus ohne Einfluss auf die Luxusgüterbranche? - Commerzbank Kolumne
12.02.2020 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne
12.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: 14.000 eine Frage des „Wann`s“ - Donner & Reuschel Kolumne
11.02.2020 - DAX nach dem neuen Rekordhoch: Gefangen im grenzenlosen Optimismus? - Nord LB Kolumne
11.02.2020 - Konsequenzen der Corona-Epidemie für die Autobauer noch nicht konkret greifbar - Commerzbank Kolumne
11.02.2020 - DAX: Signalmarke bei 13.650 Punkten - UBS-Kolumne
11.02.2020 - DAX „geht weiter steil“: Knapp 40 Mrd. Euro gegen Corona - Donner & Reuschel Kolumne
10.02.2020 - DAX: Ein eindrucksvolles Comeback - UBS-Kolumne
07.02.2020 - Corona-Virus hält die Börsen weltweit im Bann - Brexit ist erfolgt, und was jetzt? - Weberbank-Kolumne
07.02.2020 - Coronavirus bremst Schwellenländer im Januar 2020 aus - Commerzbank Kolumne
07.02.2020 - DAX: Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
06.02.2020 - DAX: Optimismus bricht aus - auf dem Weg zu einem neuen Allzeithoch? - Nord LB Kolumne
06.02.2020 - Deutsche Industrie mit markant weniger Aufträgen aus Eurozone - VP Bank Kolumne
06.02.2020 - DAX: Neuer Abwärtstrendkanal - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.