Paypal Aktie: Trendverschärfung im Gange - UBS-Kolumne

Ausblick: Die bislang eher wenig dynamische Trend bei den Aktien von Paypal könnte sich nach dem Kaufsignal in der Vorwoche zur Oberseite beschleunigen. Bild und Copyright: Billion Photos / shutterstock.com.

Ausblick: Die bislang eher wenig dynamische Trend bei den Aktien von Paypal könnte sich nach dem Kaufsignal in der Vorwoche zur Oberseite beschleunigen. Bild und Copyright: Billion Photos / shutterstock.com.

13.01.2020 08:42 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Aktionäre von Paypal erlebten nach einer erneut starken ersten Jahreshälfte 2019 eine eher enttäuschende Entwicklung des Papiers von Juli bis Oktober. Erst im Oktober 2019 gelang es den Käufern, eine mehrwöchige Konsolidierung des Titels zu beenden. Mit einer großen Kurslücke, die als Break-away-Gap klassifiziert werden kann, durchbrachen die Paypal-Aktien einen kurzfristigen Abwärtstrend. Zum Jahreswechsel wiederum ließ der Titel nicht nur die Hürde bei 108,46 USD dynamisch hinter sich, sondern auch das Zwischenhoch bei 111,67 USD. Damit wurde die Aufwärtsbewegung seit Oktober bestätigt.

Ausblick: Die bislang eher wenig dynamische Trend bei den Aktien von Paypal könnte sich nach dem Kaufsignal in der Vorwoche zur Oberseite beschleunigen.

Die Long-Szenarien: Die Bullen haben mit dem Anstieg und auch Wochenschlusskurs über der Marke von 111,67 USD ein gutes Zeichen gesetzt. Dieses Kursniveau nun als neue Unterstützung zu verteidigen, wird die Hauptaufgabe in der neuen Handelswoche sein. Gelingt dies und markieren die Aktien im weiteren Wochenverlauf neue Hochs, spricht vieles dafür, dass die Trendbewegung sich zumindest in Richtung 118,93 USD fortsetzt. Denn zwischen 117,55 und 118,93 USD klafft eine Kurslücke im Chart, welche im Juli entstand. Dort kann man folglich den nächsten Zielbereich ansetzen. Wiederum darüber wartet bei 121,48 USD das Allzeithoch auf die Bullen. Ein Anstieg darüber würde ein starkes langfristiges Kaufsignal auslösen.

Die Short-Szenarien: Eine Konsolidierung zum Start der neuen Handelswoche wäre unbedenklich, solange sie über 111,67 USD verläuft. Melden sich die Verkäufer aber stärker zu Wort, dürfte der Wert bis auf das Ausbruchsniveau bei 108,46 USD zurücksetzen. Dort besteht erneut eine gute Möglichkeit für die Käufer, die mittelfristige Aufwärtsbewegung fortzusetzen. Negativ zu werten wäre es allerdings, wenn die Aktien von Paypal unter das Zwischentief bei 107,20 USD fallen würden. Formal wäre in diesem Szenario der Trend zunächst unterbrochen. Ein Test des EMA200 bei aktuell 104,70 USD müsste in diesem Fall eingeplant werden. Hält auch diese Marke nicht, könnte der Titel auch Kurse knapp unter der Marke von 100 USD anpeilen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: PayPal

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - PayPal

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.