DAX - Allzeit-Hoch: Nur eine Frage von Minuten (!?!) - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider: „Es bleibt dabei: Der positive August-Trend ist intakt. Zudem sorgt das gestrige „Opening-Gap“ für Auftrieb. Die Kriegsangst ist gewichen.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Chart-Experte Martin Utschneider: „Es bleibt dabei: Der positive August-Trend ist intakt. Zudem sorgt das gestrige „Opening-Gap“ für Auftrieb. Die Kriegsangst ist gewichen.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

10.01.2020 07:47 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Es ist wohl nur noch eine Frage von Minuten bis der deutsche Leitindex ein neues Allzeit-Hoch erklimmt. Die 13.600 bleiben nicht nur fest im Blick, sie rücken auch unaufhaltsam näher. Vorbörslich wird der DAX 30 bei 13.557 Zählern taxiert. Nur noch 40 Pünktchen zum All-Time-High. Kurzfristig befand sich der DAX 30 seit Ende Oktober 2019 in einem Seitwärtsmodus, der ihn trotz diverser Unsicherheiten, wie Brexit und USA-Iran-Krise, recht souverän oberhalb der 13.000 Punktemarke hält. Dieser kurzfristige Seitwärtstrend war eingebettet in einen intakten Aufwärtsmodus. Dieser hatte Mitte August 2019 begonnen. Trotz aller (geo-) politischen Wirrungen war dieser Aufwärtsmodus nie ernsthaft gefährdet. Die Markttechnik zeigt sich weiterhin neutral. Weder MACD (Trendfolger) noch Slow-Stochastik (wichtig im Seitwärtstrend) zeugen von massiven Signalen.

Es bleibt dabei: Der positive August-Trend ist intakt. Zudem sorgt das gestrige „Opening-Gap“ für Auftrieb. Die Kriegsangst ist gewichen. Eine Eskalation scheint gottlob abgewandt. Daher rückt der Fokus heute wieder auf die Fundamentaldaten. Der US-Arbeitsmarkt wird heute mit etwas schlechteren Zahlen erwartet. Dies bedeutet allerdings im Umkehrschluss, dass auch an der Zinsschraube vorerst weiterhin nicht gedreht wird. Die Inflationsaussichten werden durch maue Konjunkturdaten sicherlich nicht angeheizt. Auch die Chart- und Markttechnik bleibt ein verlässlicher Kompass. Gerade in den letzten Wochen und Monaten navigierte uns dieser Kompass durch den Kapitalmarktdickicht. Wir hielten daher immer am Kursziel 13.600 fest!

- Nächste charttechnische Widerstände: 13.526, 13.597, Allzeit-Hoch
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 13.019, 12.992, 12.795, 12.566, 12.388
- Oberes Bollinger-Band: 13.432, Mittleres Bollinger-Band: 13.233 und Unteres Bollinger-Band: 13.034
- 90-Tage-Linie: 12.763 und 200-Tage–Linie: 12.391 sowie: 21-Tage-Linie: 13.213
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral
- In Summe: neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 16,86
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird oberhalb der 13.500 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 13.019, 12.992, 12.795, 12.566, 12.388

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

20.02.2020 - DAX: Weiterhin am Fibonacci-Fächer - UBS-Kolumne
20.02.2020 - DAX bleibt „da oben” - Sieben „White Candles” in acht Tagen... - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen fallen stärker als erwartet - Commerzbank Kolumne
19.02.2020 - DAX: Kritische Situation? - UBS-Kolumne
18.02.2020 - Deutschland: Coronavirus infiziert die ZEW-Konjunkturerwartungen - VP Bank Kolumne
18.02.2020 - Treibhausgasemissionen der EU-Kraftwerke sanken 2019 so stark wie noch nie zuvor - Commerzbank Kolumne
18.02.2020 - DAX: 13.700 Punkte wackeln wieder - UBS-Kolumne
18.02.2020 - DAX: Verschnaufpause auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
17.02.2020 - Aktien: Beobachter sehen weiter gute Chancen - Börse München Kolumne
17.02.2020 -
17.02.2020 - DAX - 1a Perspektiven: Auf dem Weg zu neuen Höhen - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Deutsche Wirtschaft stagniert zum Jahresende - Nord LB Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Mehr als eine Stagnation lag nicht drin - VP Bank Kolumne
14.02.2020 - DAX: Weiter über 13’700 Punkte - UBS-Kolumne
14.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Allzeit-Hoch zum Valentinstag - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2020 - DAX: Ausbruch nach oben? - UBS-Kolumne
13.02.2020 - DAX: Die 14.000 Punkte bleiben im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
12.02.2020 - Coronavirus ohne Einfluss auf die Luxusgüterbranche? - Commerzbank Kolumne
12.02.2020 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne
12.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: 14.000 eine Frage des „Wann`s“ - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.