Adidas Aktie: Bewertungabschlag zu Nike

Bild und Copyright: Adidas.

Bild und Copyright: Adidas.

07.01.2020 15:50 Uhr - Autor: Robin Lohwe  Robin Lohwe auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Zur Adidas Aktie gibt es zwei neue Analystenstimmen. Zum einen von der Baader Bank, die für den DAX-notierten Anteilschein des Sportartikel-Herstellers weiterhin ein „Add” empfiehlt, aber das Kursziel anhebt. Lag dieses für die Adidas Aktie bisher bei 290 Euro, so nennen die Aktienanalysten nun 320 Euro als Zielmarke. Hintergrund ist, dass man das Bewertungsmodell auf die Zahlen für das Jahr 2021 „überrolle”. Derzeit werde Adidas mit einem Bewertungabschlag zu Nike gehandelt. Auf dem Niveau des Kursziels wäre dieser Abschlag aufgeholt. Für die Jahre 2019 bis 2021 erwarten die Analysten je Adidas Aktie Gewinne von 9,41 Euro sowie 10,60 Euro und 11,73 Euro und Dividenden von 3,80 Euro sowie 4,30 Euro und 4,80 Euro.

Die DZ Bank bleibt bei ihrem „Halten” mit einem unveränderten Kursziel von 270 Euro für die Adidas Aktie. „Von der Ankündigung weiterer Aktienrückkäufe im Volumen von bis zu 1,0 Mrd. Euro könnten kurzfristig positive Kursimpulse ausgehen”, heißt es von Seiten der Aktienanalysten am Dienstag. Man warnt allerdings vor potenziellen Gewinnmitnahmen bei der Adidas Aktie, nachdem diese kräftig gestiegen sei. Für die Jahre 2019 bis 2021 erwarten die Analysten je Adidas Aktie Gewinne von 9,88 Euro sowie 10,94 Euro und 11,67 Euro und Dividenden von 3,95 Euro sowie 4,30 Euro und 4,60 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Adidas

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Adidas

30.04.2020 - Adidas: Gewinnprognose sinkt
27.04.2020 - Adidas: Gewinn bricht ein
21.04.2020 - Adidas: Kursziel der Aktie sinkt um 25 Prozent
21.04.2020 - Adidas: Befürchtungen werden klar übertroffen
17.04.2020 - Adidas: Ausblick auf die Quartalszahlen
15.04.2020 - Adidas: Konsequenzen des Kredits
15.04.2020 - Adidas: Kein Geld für Aktionäre
14.04.2020 - Adidas: Milliarden unter anderem von Staatsbank KfW
04.04.2020 - Presseschau: Immer nur Corona - Adidas, Linde, Dividenden - Börse München Kolumne
03.04.2020 - Adidas Aktie: Die Lage nach dem Shitstorm wird gefährlich!
01.04.2020 - Adidas: Interessantes Kursziel
01.04.2020 - Adidas: Doppelte Abstufung der Aktie
01.04.2020 - Adidas drückt die Stopp-Taste
30.03.2020 - Adidas Aktie nach dem „Mieten-Shitstorm”: Kommt jetzt das Verkaufssignal?
28.03.2020 - Corona-Krise: Adidas völlig zurecht im „Shitstorm” - Kommentar
23.03.2020 - Adidas Aktie: Geht es noch einmal ans Crash-Tief?
18.03.2020 - Adidas: Viele Belastungsfaktoren
17.03.2020 - Adidas: Absage der Fußball-EM als weitere Belastung
12.03.2020 - Adidas: Keine wirkliche Aussagekraft
11.03.2020 - Adidas: Mögliche EM-Absage dürfte Lage weiter verschlimmern

DGAP-News dieses Unternehmens

14.04.2020 - DGAP-Adhoc: adidas AG: adidas erhält Genehmigung für Konsortialkredit durch ...
31.03.2020 - DGAP-Adhoc: adidas AG: adidas stoppt Aktienrückkaufprogramm ...
06.11.2019 - DGAP-News: adidas auf Kurs für ein weiteres Rekordjahr; Prognose für das Gesamtjahr ...
07.11.2018 - DGAP-Adhoc: adidas AG: adidas erhöht Prognose für Gesamtjahr ...
13.03.2018 - DGAP-Adhoc: adidas AG: adidas AG beschließt mehrjähriges ...
06.03.2018 - DGAP-Adhoc: adidas AG: Stefan Jentzsch legt Aufsichtsratsmandat bei adidas AG nieder; Frank Appel ...
27.07.2017 - DGAP-Adhoc: AD-HOC: adidas gibt vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2017 bekannt und ...
23.09.2016 - Börse Hannover: Rebalancing GERMAN GENDER INDEX: Zwölf neue Unternehmen im ...
28.07.2016 - DGAP-Adhoc: AD-HOC: adidas Konzern gibt vorläufige Geschäftsergebnisse bekannt und erhöht ...
11.05.2016 - DGAP-Adhoc: AD-HOC: adidas Konzern erhöht Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016 aufgrund ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.