Netflix Aktie: Für Bewegung sollte gesorgt sein - UBS-Kolumne

Bereits zum Jahreswechsel wird sich zeigen müssen, was der Anstieg bei den Aktien von Netflix in den vergangenen Monaten wert war. Wichtige Widerstände sind aus charttechnischer Sicht noch intakt. Bild und Copyright: isak55 / shutterstock.com.

Bereits zum Jahreswechsel wird sich zeigen müssen, was der Anstieg bei den Aktien von Netflix in den vergangenen Monaten wert war. Wichtige Widerstände sind aus charttechnischer Sicht noch intakt. Bild und Copyright: isak55 / shutterstock.com.

30.12.2019 09:20 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Blickt man auf die Performancekennzahlen der Aktien von Netflix in den vergangenen zehn Jahren, jeweils für den Monat Januar, so fällt die Statistik eindeutig und beeindruckend aus. In allen zehn Fällen bewegten sich die Aktien unterm Strich prozentual zweistellig, meist stark nach oben. Nur in einem Fall, 2016, fiel ein Minus von rund 20% an. Der größte Zugewinn betrug im Jahr 2013 fast 80%. Für Volatilität im neuen Jahr bei diesem beliebten Tech-Titel aus den USA sollte also gesorgt sein. Wenngleich der Wert 2019 im Plus abschließen dürfte, verlief das zweite Halbjahr für die Anteilseigner weitestgehend enttäuschend. In diesem Zeitraum verlor der Titel über 10% an Wert.

Ausblick: Bereits zum Jahreswechsel wird sich zeigen müssen, was der Anstieg bei den Aktien von Netflix in den vergangenen Monaten wert war. Wichtige Widerstände sind aus charttechnischer Sicht noch intakt.

Die Long-Szenarien: Im Zuge der Kurserholung seit dem Tief im September bei 252,28 USD erreichte der Wert wieder ehemals wichtige Unterstützungen, deren Bruch im Juli ein starkes Verkaufssignal ausgelöst hatte. Sie fungieren nun als Widerstände und notieren bei 336,15 und 342,47 USD. Erobert der Wert diese beiden Marken wieder zurück, wäre das Verkaufssignal aus dem Sommer 2019 aufgehoben und die damals gerissene Kurslücke im Chart bei 361,75 USD könnte wieder geschlossen werden. Im großen Bild bringt dagegen erst ein Anstieg über das Oktoberhoch 2018 bei 386,80 USD starke Kaufsignale mit sich.

Die Short-Szenarien: Bleiben die Aktien aber unter den Widerständen bei 342,47 und 336,15 USD hängen, könnten sie in Richtung der Unterstützung bei 316,64 USD zurücklaufen. Dort bestünde für die Käufer eine gute Basis, die Aufwärtsbewegung wieder aufzunehmen. Ein Unterschreiten des Ausbruchsniveaus bei 316,64 USD würde das jüngste Kaufsignal dagegen negieren und dürfte Abgaben in Richtung des Kursbereichs um 300 USD nach sich ziehen. Dort verläuft auch der Aufwärtstrend seit September. Spätestens um 300 USD müssen sich die Käufer also zeigen, ansonsten drohen im mittelfristigen Kontext wieder Abgaben in Richtung des Tiefs bei 252,28 USD.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Netflix

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Traumhaus-Vorstandschef Otfried Sinner im Gespräch mit der 4investors-Redaktion über den Aktienkurs, Dividenden und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das operative Geschäft.Traumhaus: „Unser Geschäftsmodell ist sattelfest“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Netflix

21.10.2019 - Netflix Aktie: Euphorie nach Zahlen währt nur kurz - UBS-Kolumne
05.08.2019 - Netflix Aktie: Können die Käufer noch einmal kontern? - UBS Kolumne
08.07.2019 - Netflix Aktie: Die nächste Kaufwelle rollt an - UBS Kolumne
03.06.2019 - Netflix Aktie: Trendwende vor Abschluss - UBS Kolumne
06.05.2019 - Netflix Aktie: Nächste Kaufwelle in Vorbereitung - UBS Kolumne
04.02.2019 - Netflix Aktie: Ein fulminantes Comeback - UBS Kolumne
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
17.10.2018 - Netflix Aktie: Was ist denn hier los?
01.08.2018 - Facebook, Netflix und Co: Berichtssaison nach starkem Start mit Enttäuschungen - Commerzbank Kolumne
07.09.2016 - Netflix Aktie: Unterwegs Richtung Ausbruch?
20.07.2016 - Raiffeisen: Dow Jones, Microsoft, Netflix und Staatsanleihen im Blickpunkt
19.07.2016 - Netflix Aktie im Crash-Modus nach den Zahlen – und nun?

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.