EUR/USD: Korrektur im Aufwärtstrend - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

Der EUR/USD befindet sich in einem Aufwärtstrend, allerdings weiterhin unter dem wichtigen 200er-EMA. Notierungen unter dem 200er-EMA deuten eher auf langfristig fallende Kurse hin, Notierungen darüber auf langfristig steigende Kurse. Bild und Copyright: telesniuk / shutterstock.com.

20.12.2019 09:18 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Das Währungspaar EUR/USD befindet sich seit dem Verlaufstief bei 1,087 USD am 01. Oktober in einem Aufwärtstrend. Dabei konnte zunächst am 11. Oktober bei 1,101 USD endgültig der vorherige Abwärtstrend nach oben durchbrochen werden. Am 16. Oktober folgte auch der Durchbruch über den 50er-EMA (blaue Linie im Chart) bei 1,104 USD. Ein weiteres Stärkesignal. Der EUR/USD lief auch direkt weiter hoch und erreichte am 21. Oktober ein Verlaufshoch bei 1,1178 USD. Damit wurde die obere Begrenzung des neuen, steigenden Trendkanals markiert. Es folgte eine Korrektur bis zum 29. November bei 1,098 USD zur unteren Trendkanalbegrenzung. Von hier konnte das Währungspaar erneut ansteigen und den Widerstandsbereich um 1,116/1,117 USD ansteuern. Hier verläuft auch der 200er-EMA (rote Linie im Chart), der aber bisher nicht nachhaltig überwunden werden konnte.

Ausblick: Der EUR/USD befindet sich in einem Aufwärtstrend, allerdings weiterhin unter dem wichtigen 200er-EMA. Notierungen unter dem 200er-EMA deuten eher auf langfristig fallende Kurse hin, Notierungen darüber auf langfristig steigende Kurse.

Die Long-Szenarien: Der EUR/USD kann weitere Angriffe auf den 200er-EMA unternehmen und letztendlich nach oben über 1,116/1,117 USD ausbrechen. Damit würde sich die Lage auch langfristig schlagartig aufhellen und ein weiterer Hochlauf im EUR/USD wahrscheinlich werden. Die erste Anlaufmarke wäre dann der obere Bereich des steigenden Trendkanals um 1,113 USD.

Die Short-Szenarien: Der EUR/USD scheitert am 200er-EMA und dreht wieder nach unten ab. Wichtig wäre dann, dass die untere Trendkanalbegrenzung bei 1,105 USD hält. Geht es doch tiefer, wäre der Aufwärtstrend beendet. Die nächste Anlaufmarke wäre dann die Unterstützung im Bereich von 1,098/1,099 USD.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Euro - Währung

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Euro - Währung

21.02.2020 - Coronavirus: Eurozone ist bislang wirtschaftlich immun - VP Bank Kolumne
30.01.2020 - Eurozone: Deutliche Stimmungsaufhellung im Januar – trotz Coronavirus - Nord LB Kolumne
24.01.2020 - Einkaufsmanagerindizes Eurozone: Mehrheitlich gute Nachrichten - VP Bank Kolumne
24.01.2020 - EZB-Rat beschließt Überprüfung des geldpolitischen Strategierahmens - Commerzbank Kolumne
23.01.2020 - EZB sieht Besserungssignale – erste Strategieüberprüfung seit 2003 gestartet - Nord LB Kolumne
23.01.2020 - EZB: Startschuss zur Überarbeitung der geldpolitischen Strategie ist gefallen - VP Bank Kolumne
20.01.2020 - Ausblick auf die EZB-Sitzung am 23. Januar 2020 - DWS Kolumne
17.01.2020 - EUR/USD: Richtungswechsel im unteren Trendkanalbereich? - UBS-Kolumne
10.01.2020 - EUR/USD: Unterer Trendkanalbereich erreicht - UBS-Kolumne
09.01.2020 - Die Auftragseingänge in der deutschen Industrie enttäuschen im November - Commerzbank Kolumne
08.01.2020 - EUR/USD: Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
03.01.2020 - EUR/USD: Vor langfristigem Anstieg? - UBS-Kolumne
19.12.2019 - Schwedens Notenbank beendet Negativzins-Experiment, ziehen SNB und EZB nach? - VP Bank Kolumne
18.12.2019 - Deutsche Unternehmen beurteilen Geschäftsaussichten besser - VP Bank Kolumne
13.12.2019 - Brexit ist mit der Wahl Johnsons besiegelt - VP Bank Kolumne
12.12.2019 - EZB - E voilà: Auftakt der „Eule“ Lagarde, „Strategic review“ im Fokus - Nord LB Kolumne
10.12.2019 - Ausblick zur EZB-Sitzung vom 12.12.2019 - DWS Kolumne
06.12.2019 - EUR/USD: Aufwärtstrendkanal bestätigt - UBS-Kolumne
02.12.2019 - Eurozone: Inflationsentwicklung passt nicht ganz zum «Black Friday» - VP Bank Kolumne
22.11.2019 - Eurozone: Einkaufsmanagerindex gibt im November wieder nach - VP Bank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.