euromicron: Crash bei der Aktie - das steckt dahinter

Ein neuer Investor steht zwar schon in Verhandlungen mit dem Unternehmen, doch ob das gut News für Aktionäre sind ist fraglich. Bild und Copyright: MaxxiGo / shutterstock.com.

Ein neuer Investor steht zwar schon in Verhandlungen mit dem Unternehmen, doch ob das gut News für Aktionäre sind ist fraglich. Bild und Copyright: MaxxiGo / shutterstock.com.

11.12.2019 10:25 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Gestern pendelte der Aktienkurs von euromicron noch zwischen 3,58 Euro und 3,89 Euro, heute ist das Papier ein Pennystock. Satte 89 Prozent Kursverlust stehen aktuell zu Buche, die euromicron Aktie notiert aktuell bei 0,40 Euro. Und das ist nicht einmal das Tief, das heute im frühen Handel bei 0,33 Euro erreicht wurde. Hinter dem Crash bei dem Papier stehen handfeste Neuigkeiten: euromicron wird heute beim zuständigen Amtsgericht in Offenbach am Main einen Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahren stellen.

„Das vorläufige Eigenverwaltungsverfahren soll sich dabei ausschließlich auf die Holding euromicron AG beziehen. Alle in- und ausländischen Tochtergesellschaften werden nicht am Schutzschirmverfahren teilnehmen und werden nach gegenwärtigem Stand ihren operativen Geschäftsbetrieb fortführen”, teilt das Unternehmen aus Neu-Isenburg mit. Zuvor sind Verhandlungen über finanzielle Unterstützung für den Konzern geplatzt. Mit dem Abbruch der Gespräche sei die positive Fortführungsprognose entfallen und euromicron ist überschuldet.

Ein neuer Investor steht zwar schon in Verhandlungen mit dem Unternehmen, doch ob das gut News für Aktionäre sind ist fraglich. Der Grund: Der Investor plant lediglich die Übernahme der operativen Tochtergesellschaften und habe hierzu ein Erwerberkonzept vorgelegt, so euromicron. Der namentlich nicht genannte Investor strebe „eine Verwertungsvereinbarung mit den finanzierenden Banken und Avalgebern an” - ob da für Aktionäre angesichts der Überschuldung eine Perspektive bleibt, ist höchst fraglich.



Auf einem Blick - Chart und News: Euromicron

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Euromicron

29.04.2020 - Euromicron verlässt Prime Standard
01.02.2020 - Euromicron: Closing erfolgreich
21.01.2020 - euromicron: Zech ist am Ziel
16.01.2020 - Euromicron: Coverage endet
15.01.2020 - Euromicron: Eine wenig überraschende Entwicklung
10.01.2020 - euromicron: Schluss mit dem XETRA-Handel
28.12.2019 - Euromicron: Stiftung kauft alle Töchter
23.12.2019 - euromicron: Die nächste Runde
20.12.2019 - euromicron: Der GAU für die Aktionäre naht
19.12.2019 - euromicron im Chaos: Schutzschirmverfahren aufgehoben, Insolvenzverwalter übernimmt
19.12.2019 - euromicron beruft neue Vorstände
16.12.2019 - euromicron Aktie: Worauf „zockt” die Börse?
14.12.2019 - euromicron: Situation eskaliert weiter - Meyer abberufen - wie reagiert Funkwerk?
11.12.2019 - euromicron Aktie: Kursziel 10 Cent - auch Funkwerk und Hörmann betroffen
05.11.2019 - Euromicron: Eine klare Warnung
18.09.2019 - euromicron meldet neuen Auftrag aus Kiel
23.08.2019 - euromicron: Kapitalerhöhung abgeschlossen, Funkwerk neuer Ankeraktionär
20.08.2019 - euromicron bündelt Digital-Sparte
13.08.2019 - Euromicron: Gelingt die Trendwende?
08.08.2019 - euromicron: Marge verbessert - „Profitabilität vor Umsatz”

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.