DAX weiterhin über 13.000: Think Positively! - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utschneider: „US-Präsident Trump baut mit Blick auf eine erhoffte Wiederwahl im Jahr 2020 auf einen starken Aktienmarkt und glückliche Verbraucher.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

Chart-Experte Martin Utschneider: „US-Präsident Trump baut mit Blick auf eine erhoffte Wiederwahl im Jahr 2020 auf einen starken Aktienmarkt und glückliche Verbraucher.” Bild und Copyright: Donner+Reuschel.

06.12.2019 09:46 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Hoffnung auf Entspannung im Handelsstreit (!). Mal wieder. Auch in Asien gewinnen die Leitindizes dadurch wieder an Wert. Die Erholung geht weiter. Nun soll es nun doch wieder eine Annäherung zwischen den Streitparteien USA und China im leidigen Thema Handelsstreit geben. Dies wird heute wohl wiederum für Rückenwind sorgen. Die übergeordnete Tendenz bleibt nach wie vor aufwärtsgerichtet. Also unabhängig davon ist alles weiterhin im Lot...

Markttechnisch zeigt sich die Lage auch weiterhin recht entspannt. Die wichtigsten Indikatoren befinden sich allesamt im neutralen Terrain. Die Bollinger-Bänder zeugen nach wie vor von einer kurzfristigen Bandbreite zwischen 13.400 sowie 13.000. Es bleibt also dabei: Die Jahresend-Rally ist nicht gestorben. Von fundamentaler Seite werden heute erfreuliche Daten erwartet. Zunächst werden Zahlen des Erzeugenden Gewerbes erwartet. Hier gehen befragte Analysten von einem Anstieg aus. Um 14:30 Uhr folgen dann nochmals US-Arbeitsmarktdaten. Die neugeschaffenen Stellen (ex Agrar) dürften für gute Stimmung sorgen. Für diese sorgt auch aktuell die globale Kauflaune vor Weihnachten.

Trotz allem: Der „Unsicherheitsfaktor“ Handelsstreit bleibt vorerst bestehen. Daher Stopps- und Take-Profit-Marken belassen. Eines ist aber „glasklar“: US-Präsident Trump baut mit Blick auf eine erhoffte Wiederwahl im Jahr 2020 auf einen starken Aktienmarkt und glückliche Verbraucher. Weder das eine och das andere kann er mit einer „Blockadehaltung“ erreichen. Er wird daher liefern. Was auch immer... Schönen 2. Advent...

- Nächste charttechnische Widerstände: 13.138, 13.308, 13.374, 13.526, 13.597
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 13.019, 12.992, 12.795, 12.566, 12.388
- Oberes Bollinger-Band: 13.368, Mittleres Bollinger-Band: 13.196 und Unteres Bollinger-Band: 13.024
- 90-Tage-Linie: 12.435 und 200-Tage–Linie: 12.222 sowie: 21-Tage-Linie: 13.201
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral
- In Summe: neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 15,73
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird oberhalb der 13.138 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 13.019, 12.992, 12.795, 12.566, 12.388

Primärtrend: DAX weiter mit Blick auf Allzeit-Hoch
Sekundärtrend: 13.597 – 13.019
Tertiärtrend: Test der 13.138
DAX gefestigt - 13.600 bleiben im Fokus
Hoffnung auf Entspannung im Handelsstreit

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 06.12.2019

DAX: Der Abwärtstrend ist weiter intakt - UBS-Kolumne

Rückblick: Der DAX bewegte sich im ganzen Vormonat November seitwärts zwischen 13.140/13.200 Punkten auf der Unterseite und 13.300/13.350 Punkten auf der Oberseite. Am 19. November wurde bei 13.374 Punkten ein Verlaufshoch gebildet. Seitdem befindet sich der DAX auf dem Rückzug. Es folgte ein Kursrückgang bis zunächst 13.043 Punkte am 21. November und dann ein erneuter Hochlauf bis 13.338 Punkte am 02. Dezember, der aber bereits die erste Aufwärtskorrektur im neuen Abwärtstrend bildete. Ab 13.338 Punkte ging es auch kräftig abwärts bis 12.927 Punkte am 03. Dezember. In der Folge konnte der DAX eine neue Gegenbewegung starten und bis 13.188 Punkte hochziehen. Bisher ist dieser Anstieg als Pullback an die vorherige Ausbruchsstelle zu definieren. Ausblick: Am Vortag erreichte der DAX ein Verlaufshoch bei 13.188 Punkte und sackte in der Folge wieder kräftig nach unten ab. Der Index ging schließlich bei 13.054 Punkten aus dem Handel. Die Short-Szenarien: Der DAX gibt dem ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

03.08.2020 - DAX: Die Bären legen nach - UBS-Kolumne
03.08.2020 - DAX 30 spielt charttechnische Bandbreiten aus: Nächster Support bei 12.254 - Donner & Reuschel Kolumne
31.07.2020 - Aktienmärkte in Coronazeiten - DWS Kolumne
31.07.2020 - DAX: Kurseinbruch - UBS-Kolumne
31.07.2020 - DAX: Stabilisierung möglich - Donner & Reuschel Kolumne
30.07.2020 - Kohleausstieg und neuer Energiemix: USA und Deutschland werden immer umweltfreundlicher - Commerzbank Kolumne
30.07.2020 - DAX: Pullback an Trendkanalbegrenzung? - UBS-Kolumne
30.07.2020 - DAX: Fünf Dojis zwischen 12.913 und 12.812 - Donner & Reuschel Kolumne
29.07.2020 - DAX: Käufer weiter unter Zugzwang - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX mit Trendkanalbruch - UBS-Kolumne
28.07.2020 - DAX: Charttechnische Punktlandung & 13.000 im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
27.07.2020 - Aktienmarkt: Kurze Korrektur oder Beginn einer Trendwende? - Börse München Kolumne
27.07.2020 - Ifo Geschäftsklima: Deutsche Wirtschaft kämpft sich schrittweise aus der Krise - Nord LB Kolumne
27.07.2020 - DAX: Die Lage wird ernst - UBS-Kolumne
27.07.2020 - DAX: Enge Spanne zum Wochenstart - Donner & Reuschel Kolumne
24.07.2020 - DAX: Es wird wackelig - UBS-Kolumne
24.07.2020 - DAX unter 13.000: Gap war zu stark - Donner & Reuschel Kolumne
23.07.2020 - DAX: Hält der Trendkanal? - UBS-Kolumne
23.07.2020 - DAX: Gap ist der erwartete Widerstand - Donner & Reuschel Kolumne
22.07.2020 - DAX: Kann die negative Tageskerze die Bullen schockieren? - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.