DAX: Kein Ausverkauf trotz Trump - 13.000 fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne

Chart-Experte Martin Utscheider zum DAX: „Der Unsicherheitsfaktor Trump-Tweets bleibt bestehen. Daher Stopps- und Take-Profit-Marken belassen.” Bild und Copyright: Frederic Legrand - COMEO / shutterstock.com.

Chart-Experte Martin Utscheider zum DAX: „Der Unsicherheitsfaktor Trump-Tweets bleibt bestehen. Daher Stopps- und Take-Profit-Marken belassen.” Bild und Copyright: Frederic Legrand - COMEO / shutterstock.com.

04.12.2019 09:55 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Weitere Drohungen aus den USA, die Zollschraube anzuziehen, haben gestern den Erholungsversuch am deutschen Aktienmarkt etwas ausgebremst. Der deutsche Leitindex kämpft daher auch heute wieder mit der „magischen“ Marke bei 13 000 Punkten. Nichtsdestotrotz ist von einem Ausverkauf rein gar nichts zu spüren. Die übergeordnete Tendenz ist nach wie vor aufwärtsgerichtet. Lediglich die kurzfristigen Warnsignale (Gewinnmitnahmen), auf die wir an dieser Stelle bereits letzte Woche hinwiesen, schlagen nun durch. Also alles weiterhin im Lot0 Markttechnisch zeigt sich die Lage auch weiterhin recht entspannt. Die wichtigsten Indikatoren befinden sich allesamt im neutralen Terrain. Die Bollinger-Bänder zeugen von einer kurzfristigen Bandbreite zwischen 13.400 sowie 13.000. Es bleibt also dabei: Die Jahresend-Rally ist nicht gestorben. Der DAX 30 will weiter in Richtung 13.600. Der aktuelle Rücksetzer kann dabei sogar behilflich sein. Der Markt hat etwas abgekühlt. Von fundamentaler Seite könnten die US-Arbeitsmarktdaten für Rückenwind sorgen. Hier wird um 14:15 Uhr MEZ eine Verbesserung erwartet. Zudem sorgt die globale Kauflaune kurz vor Weihnachten für positive Stimmung im Einzelhandel. Das Gap bei 13.019 Punkten wurde zwar jüngst geschlossen, aber es dient nun wiederum als gute Basis für weiter steigende Notierungen. Die 13.000 sind fest im Blick und werden heute mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sogar schon bei der Eröffnung überschritten. Trotz allem der „Unsicherheitsfaktor“ Trump-Tweets bleibt bestehen. Daher Stopps- und Take-Profit-Marken belassen.

- Nächste charttechnische Widerstände: 13.019, 13.138, 13.308, 13.374, 13.526, 13.597
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.992, 12.795, 12.566, 12.388
- Oberes Bollinger-Band: 13.368, Mittleres Bollinger-Band: 13.196 und Unteres Bollinger-Band: 13.024
- 90-Tage-Linie: 12.435 und 200-Tage–Linie: 12.206 sowie: 21-Tage-Linie: 13.201
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral
- In Summe: neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 16,47
- Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird wieder oberhalb der 13.000 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 12.992, 12.795, 12.566, 12.388

Primärtrend: DAX weiter mit Blick auf Allzeit-Hoch
Sekundärtrend: 13.597 – 12.992
Tertiärtrend: Rückgewinnung der 13.000 / 13.138
DAX „schielt“ weiter nach oben

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX: Die Volatilität ist zurück - UBS-Kolumne

Rückblick: In dieser Woche kommt die lang vermisste Volatilität zurück. Die Aktienmärkte wurden von den Bären durchgeschüttelt. In der Spitze verlor der Deutsche Aktienindex 400 Punkte. Doch noch bevor der Index auf den EMA50 im Tageschart treffen konnte, gab es gestern ein zaghaftes Reversal bei 12.927,07 Punkten. Bei 12.960 Punkten lag im DAX noch ein offenes Gap. Diese Kurslücke konnten die Marktteilnehmer schließen. Durch den aktuell bearishen Handelsverlauf zeigt sich im Wochenchart nun eine extrem negative Kerze. Doch noch haben die Bullen drei Handelstage Zeit, um diese Kerzenformation zu neutralisieren.

Ausblick: Die Bären sind nun auf das Parkett zurückgekehrt. Trotz den Kursverlusten sollten sich die Bären nicht zu sicher fühlen, denn bereits gestern könnte eine erste Abwärtsbewegung zu Ende gegangen sein.

Die Long-Szenarien: Sollte der DAX heute das gestrige Tief bei 12.927,07 Punkten nicht unterschreiten, würde das eine Erholung bis ca. 13.100 Punkte ... DAX - Aktienindex News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

09.12.2019 - Brexit und Handelskonflikte sorgen für wichtige Impulse an den Aktienbörsen - Börse München Kolumne
09.12.2019 - DAX: Einmal kräftig durchgeschüttelt - UBS-Kolumne
06.12.2019 - Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland weiter rückläufig - Commerzbank Kolumne
06.12.2019 - DAX weiterhin über 13.000: Think Positively! - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2019 - DAX: Der Abwärtstrend ist weiter intakt - UBS-Kolumne
05.12.2019 - Deutschland: Auftragseingänge sind Beweis für anhaltende konjunkturelle Talfahrt - VP Bank Kolumne
05.12.2019 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2019 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
05.12.2019 - DAX: Aufwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
05.12.2019 - DAX scheint zurück in der Spur: Chartanalyse - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Die Volatilität ist zurück - UBS-Kolumne
03.12.2019 - ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe enttäuscht - Commerzbank Kolumne
03.12.2019 - DAX: Jetzt die Trendwende? - UBS-Kolumne
03.12.2019 - DAX: Gap-Closing nach Trump-Tweet - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2019 - Viele Analysten sind für die Handelswoche optimistisch – eigentlich - Börse München Kolumne
02.12.2019 - DAX: Erneut gescheitert - UBS-Kolumne
02.12.2019 - DAX: Von der Herbst- über die Nikolaus- in die Jahresend-Rally - Donner & Reuschel Kolumne
29.11.2019 - DAX: Weiter keine Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
29.11.2019 - DAX: Durchatmen auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
28.11.2019 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
28.11.2019 - DAX „schielt“ weiter nach oben: 13.138 nächste Unterstützungsmarke - Donner & Reuschel Kolumne