Finanzwerte mit Sexappeal? - Börse München Kolumne

Unternehmen aus dem Finanzsektor hat man ja schon vieles vorgeworfen, eher selten dürfte es gewesen sein, dass man ihnen „Sexappeal“ unterstellt hat. Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

Unternehmen aus dem Finanzsektor hat man ja schon vieles vorgeworfen, eher selten dürfte es gewesen sein, dass man ihnen „Sexappeal“ unterstellt hat. Bild und Copyright: science photo / shutterstock.com.

02.12.2019 16:10 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Auf der Titelseite von Börse online prangt diese Woche „Deutschlands Lieblinge“. Wir sind nicht gemeint, leider, es geht vielmehr um die meistgesuchten Aktien, Fonds, Zertifikate und ETFs. Wir wollen ja nicht zu viel verraten – aber sehr wahrscheinlich hätten auch Sie es erraten, welches die meistgesuchte Aktie 2019 war? Richtig: Wirecard! Danach folgen Dax-Werte und einige Überraschungen! Übrigens, weil wir nicht das Suchen, sondern das Finden unterstützen, gibt es auf unserer Website Aktien-, Fonds- und ETF-Finder!

Im Spezial Elite Report 2020 hat uns der Artikel von Anke Rezmer verständlicherweise sehr gut gefallen. Er ist überschrieben mit „Aktien, Aktien, Aktien – keine Alternative in Sicht“. Tenor der dor beschriebenen Vermögensverwalter: Die Gewinne wachsen nicht in den Himmel, es gilt, bescheiden zu bleiben, denn lukrative Alternativen sind nicht in Sicht.

Unternehmen aus dem Finanzsektor hat man ja schon vieles vorgeworfen, eher selten dürfte es gewesen sein, dass man ihnen „Sexappeal“ unterstellt hat. Das billigt im aktuellen Focus Money Tim Baudzius drei Unternehmen zu – zumindest für Aktionäre sollen sie dies verströmen. Wer gemeint ist? Eine Bank aus den USA, der weltgrößte Vermögensverwalter und ein interessantes Start-up aus Deutschland – es ist nicht aus München, sondern aus Lübeck. Ein Schwerpunkt im Heft sind außerdem Dividendentitel als dauerhafte Zinsquelle.

Kleine ganz groß
„Es kommt nicht auf die Größe an“ titelt das Monatsmagazin Smart Investor für Dezember. Gemeint ist nicht der Christbaum sondern Nebenwerte. Gar nicht um Small Caps ging es im Handelsblatt vom 26.11.: „Zum Frühstück gibt es Tiffany“ hieß es da zur Übernahme des US-Traditionskonzerns an die französische Luxusmarke LVMH. Ob das der bezaubernden Audrey Hepburn gefallen hätte? Immerhin, 14,7 Mrd. Euro kostet LVMH das Schnäppchen.

Börsenglocke wirbt um Kapital
Zwei kleine Artikel aus der Börsen-Zeitung am Donnerstag erfreuten uns. Der erste überschrieben mit „Bayerische Börse weiter mit Schmidt“ – klingt ein wenig wie „mit Schmackes“, gemeint war aber, dass unser Vorstand für weitere fünf Jahre vom Aufsichtsrat bestellt worden ist. Das zweite bezog sich auf ein Plakat der Frankfurter Börse auf dem Eigenkapitalforum, auf dem bildlich eine Börsenglocke zu sehen war und textlich geschrieben stand: „Kapital für ihre Zukunft“. Und weil das „ihre“ klein und nicht etwa als höfliche Anrede groß geschrieben war, bezog es die Börsen-Zeitung auf die Glocke, die Kapital benötigt. Also eines ist sicher, unsere Börsenglocke geben wir nicht her!

Keine Kohle mehr
Vielleicht FridaysForFuture gewidmet titelt Die Welt von heute in ihrem Finanzenteil „Jetzt soll die Zentralbank auch das Klima retten”. Es geht um die Forderung einiger Aktivisten, dass die EZB alle Anleihen abstoßen soll, die von „klimaschädlichen” Unternehmen ausgegeben wurden. Konkret gemeint sind damit alle Unternehmen, die etwas mit „Kohle” zu tun haben. Kohle aber nicht im übertragenen Sinne sondern als Energieträger.


Lesen Sie mehr zum Thema Börse München im Bericht vom 02.12.2019

Viele Analysten sind für die Handelswoche optimistisch – eigentlich - Börse München Kolumne

Zurück auf Rekordkurs: Die deutschen Aktienbörsen haben in der vergangenen Handelswoche nach dem leichten Rücksetzer in der Vorwoche wieder zugelegt. Streckenweise verlief der Handel dabei allerdings eher schleppend, was auch mit den zu Ende der Handelswoche fehlenden Impulsen von der Wall Street zusammenhing. Wegen des Feiertags Thanksgiving blieben die US-Börsen am Donnerstag geschlossen, am Freitag wurde nur verkürzt gehandelt. Für Auftrieb sorgten einmal mehr Hoffnungen auf eine Teillösung im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Die chinesische Seite hatte Entgegenkommen signalisiert, US-Präsident Donald Trump sprach davon, dass die Gespräche sehr gut liefen. Allerdings wirkte sich im Wochenverlauf die US-amerikanische Unterstützung der Demokratiebewegung in Hongkong bei den Anlegern leicht stimmungsdämpfend aus. Der Deutsche Aktienindex (Dax) verbesserte sich im Wochenvergleich um 0,6 Prozent auf 13.236,38 Punkte. Der MDax stieg um 1,4 Prozent auf 27.461,61 ... diese News weiterlesen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Börse München

19.06.2020 - Schwarze Liste der Aktienkultur - Börse München Kolumne
07.06.2020 - Die Feinde der Aktie - Börse München Kolumne
25.05.2020 - Sorge vor erneuter Eskalation des Handelskonflikts zwischen USA und China - Börse München Kolumne
24.04.2020 - Zuviel Öl und zu wenig Wiesn - Börse München Kolumne
20.04.2020 - Erholung der Aktienmärkte ist noch lange kein Selbstläufer - Börse München Kolumne
14.04.2020 - Leiser Optimismus der Anleger auf ein Abklingen der Corona-Pandemie - Börse München Kolumne
10.04.2020 - Humanisten mit Sinn - Börse München Kolumne
23.03.2020 - Schäden durch die Corona-Pandemie weiterhin nicht seriös abschätzbar - Börse München Kolumne
09.03.2020 - Anleger hoffen in Corona-Krise auf weitere Maßnahmen der Notenbanken - Börse München Kolumne
24.01.2020 - Von Allzeithochs, den Antipoden Trump und Thunberg und Aktiensteuer-Watschen - Börse München Kolumne
24.01.2020 - Mit Optimismus die Zukunft gestalten - Börse München Kolumne
13.01.2020 - Der Rat der Profis - Börse München Kolumne
20.12.2019 - Aktiensteuer als Rohrkrepierer
16.12.2019 - „Nach dem Brexit sei vor den Nach-Brexit-Verhandlungen” - Börse München Kolumne
16.12.2019 - Presseschau: Ein Etikettenschwindel - Börse München Kolumne
09.12.2019 - „Hat das Sinn und Zweck oder kann das weg?“ - Börse München Kolumne
16.10.2019 - Börse München: m:access erhält All-Share-Index
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

10.07.2020 - DGAP-News: Nordex Group gewinnt Großauftrag über 312 MW aus ...
10.07.2020 - DGAP-News: NORDWEST Handel AG: Stabile Entwicklung trotz schwieriger Rahmenbedingungen ...
10.07.2020 - DGAP-News: La Française Group: Weltweiter Zugang zu Immobilien-Investments mit dem Ve-RI Listed ...
10.07.2020 - DGAP-News: niiio finance group AG: Privatbank Merck Finck startet digital gestützte ...
10.07.2020 - DGAP-News: Börse Düsseldorf: Kunden der DAB BNP Paribas können jetzt auf Quotrix handeln ...
10.07.2020 - DGAP-News: One Square Advisory Services GmbH: ALNO AG - 5. Sachstandsbericht des ...
10.07.2020 - DGAP-News: M1 Kliniken AG: Führt erfolgreich die ordentliche Hauptversammlung durch. Trotz ...
10.07.2020 - DGAP-News: PANTALEON Films GmbH: Erfolgreicher Abschluss der Dreharbeiten zu GENERATION ...
10.07.2020 - DGAP-Adhoc: Beschluss des Amtsgerichts München vom 09.07.2020 über die Anordnung der vorläufigen ...
10.07.2020 - DGAP-News: Berenberg Vermögensverwalter Office: Quant IP - Erfolgsbilanz für ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.