Noratis: Ein ambitioniertes Ziel


28.11.2019 11:57 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Derzeit befinden sich rund 2.200 Einheiten im Portfolio von Noratis. Bis zum Jahresende kann die Zahl auf 2.400 Einheiten oder noch etwas mehr ansteigen. Aber das ist aus Sicht von Noratis-Vorstand Andre Speth nur ein Zwischenziel. Mittelfristig möchte der Bestandsentwickler das Portfolio auf 10.000 Einheiten bis 15.000 Einheiten vergrößern, wie er unserer Redaktion auf dem Eigenkapitalforum in Frankfurt berichtet.

Doch der Markt ist dabei aktuell nicht sehr hilfreich. Viele mögliche Käufe sind zu einfach zu teuer. Hier muss man die Spreu vom Weizen trennen und sich nicht verrennen. Noratis kauft meist in Randlagen ein größeres Portfolio aus Siedlungs- oder Werkwohnungen, deren Zustand nicht ganz optimal ist. In der Folge führt man teils Renovierungsmaßnahmen durch, ohne dass es zu einer Entmietung kommt, und verkleinert den Leerstand. Dann wird das inzwischen aufgehübschte Objekt wieder verkauft. Die Haltedauer liegt meist zwischen zwei und drei Jahren.

Noch ist der Blockverkauf von Liegenschaften der Umsatzbringer bei Noratis. 2018 kamen 48,2 Millionen Euro durch Verkäufe in die Umsatzstatistik, die Mieten trugen 7,9 Millionen Euro zum Umsatz bei. An diesem Verhältnis will die Gesellschaft arbeiten, den Mietanteil will Speth steigern.

Unverändert sind aber zwei bis drei große Verkaufs-Transaktionen bei der im Segment Scale gelisteten Noratis notwendig, um den Gewinn einzufahren. Das sichert gleichzeitig die Dividende (1,30 Euro) ab. Eine weitere Steigerung der Ausschüttung ist nicht das große Ziel bei Noratis, sinken sollte die Dividende aber auch nicht. Eine Rendite von 5 Prozent bis 6 Prozent ist ein guter Zielwert.

Bei der Prognose bleibt Noratis eher konservativ. Man will EBIT und Vorsteuergewinn auf dem Vorjahresniveau halten. 2018 lagen diese Werte bei 15,6 Millionen Euro bzw. 12,8 Millionen Euro. Nach dem ersten Halbjahr 2019 meldete Noratis ein EBIT von 8,8 Millionen Euro und einen Vorsteuergewinn von 6,9 Millionen Euro.

Um die Finanzierung von Zukäufen macht sich Speth keine Sorge, man hat zuletzt immer gute Konditionen bekommen. Bei den besicherten Bankdarlehen liegt der jährliche Zinssatz bei 1,6 Prozent. Für die Zukunft könnte eine neue Anleihe eine Option sein. Vor einigen Monaten hatte man darüber schon einmal laut nachgedacht. Da sich jedoch erhoffte Kaufmöglichkeiten zerschlagen hatten, wurde nichts aus der Emission. Speth liebäugelt ebenso mit einem unbesicherten bilateralen Kredit. Einzelheiten dazu gibt es in Frankfurt aber nicht.

Auf einem Blick - Chart und News: Noratis

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Noratis

16.09.2020 - Noratis: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
04.09.2020 - Noratis: Deutliches Kurspotenzial
28.08.2020 - Noratis plant eine Finanzierungsrunde
27.08.2020 - Noratis will Portfolio ausbauen
10.08.2020 - Noratis: Zukauf in Bensheim
06.07.2020 - Noratis schließt Riedstadt-Projekt ab
29.05.2020 - Noratis kauft weiteres Wohnungs-Portfolio
19.05.2020 - Noratis übernimmt Portfolio mit Wohnungen in Rüsselsheim
29.04.2020 - Noratis will in Sekundärlagen zukaufen
23.04.2020 - Noratis: Dividende von 0,80 Euro je Aktie und Sozialfonds für Mieter
20.03.2020 - Noratis: Merz-Gruppe wird neuer Groaktionär
12.02.2020 - Noratis übernimmt Immobilienportfolio in Emden
16.01.2020 - Noratis: „Noratis soll auch 2020 weiter wachsen”
26.11.2019 - Noratis: Zukäufe in Krefeld und Leipzig
19.09.2019 - Noratis: Zukäufe im Rhein-Main-Gebiet
30.07.2019 - Noratis: Zukauf in Celle
26.06.2019 - Noratis übernimmt Immobilien in Frankfurt am Main und Steinfurt
29.05.2019 - Noratis: Auf Augenhöhe mit Nanofocus und MuM
28.05.2019 - Noratis: Überzeugende Perspektiven
16.05.2019 - Noratis trennt sich von Frankfurter Immobilie

DGAP-News dieses Unternehmens

16.09.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Noratis AG Kapitalerhöhung erfolgreich ...
28.08.2020 - DGAP-Adhoc: Noratis AG beschließt Kapitalerhöhung gegen Bareinlage mit Bezugsrecht der ...
27.08.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Noratis AG mit plangemäßer, profitabler Geschäftsentwicklung im 1. ...
18.08.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Hauptversammlung der Noratis AG beschließt Ausschüttung von 0,80 Euro je ...
10.08.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Ankauf in Bensheim: Noratis AG baut Immobilienbestand im Rhein-Main-Gebiet ...
06.07.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Leben in den eigenen vier Wänden: Noratis schließt Privatisierung in ...
26.06.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Zukauf in Niedersachsen: Noratis setzt Ausbau des Portfolios ...
17.06.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Noratis und GETEC gründen gemeinsame ...
29.05.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Erfolgreicher Markteintritt: Noratis erwirbt 358 Einheiten in ...
19.05.2020 - DGAP-News: Noratis AG: Noratis wächst weiter: Nach Kauf in Rüsselsheim steigt Bestand in ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.