DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

28.11.2019 08:26 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX befindet sich weiterhin in Seitwärtsbewegung in einer Spanne zwischen 13.140 Punkten auf der Unterseite und 13.300 Punkten (in der Extension 13.350 Punkten) auf der Oberseite. Seit Anfang November verläuft der Index in dieser Spanne und konsolidiert nach dem starken Anstieg seit dem Verlaufstief vom 04. Oktober bei 11.878 Punkten. Kurzfristig könnte sich der DAX bereits in einer Abwärtsbewegung befinden – mit tieferen Verlaufstiefs und tieferen Verlaufshochs. Dabei wurde am 19. November das Verlaufshoch bei 13.374 Punkten gebildet, es folgte das Verlaufstief vom 21. November bei 13.043 Punkten und nun wahrscheinlich ein tieferes Verlaufshoch unter 13.374 Punkte.

Ausblick: Sollte die Annahme eines kurzfristigen Abwärtstrends zutreffen, dürfte der DAX in der nächsten Abwärtswelle das alte Verlaufstief bei 13.043 Punkten unterschreiten und Kurs auf die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten nehmen.

Die Short-Szenarien:Der DAX bildet ein neues Verlaufshoch unter 13.374 Punkte und dreht dann wieder nach unten ab. In der Folge unterbietet der Index das alte Verlaufstief bei 13.043 Punkten und steuert die noch offene Kurslücke bei 12.992 Punkten an. Damit würde der Index unter die wichtige Marke von 13.000 Punkten rutschen und sich die Lage im großen Bild deutlich eintrüben. Unter 13.000 Punkte wäre die erste Anlaufmarke bei der Unterstützungszone im Bereich von 12.800 Punkten zu sehen.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann weiter ansteigen und die Widerstände bei 13.300 und 13.350 Punkten überwinden. In der Folge wäre dann mit einem weiteren Hochlauf zum Allzeithoch vom Januar 2018 bei 13.596 Punkten zu rechnen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX „schielt“ weiter nach oben: 13.138 nächste Unterstützungsmarke - Donner & Reuschel Kolumne

Die internationalen Investoren warten weiterhin händeringend auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China. Gestern keimte die Hoffnung darauf wieder auf. Der deutsche Leitindex tendierte untertags wieder über der Marke von 13.300 Punkten. Das Tageshoch lag bei 13.315. Schlussendlich ging der DAX 30 bei 13.287 Punkten aus dem Handel. Der deutsche Leitindex „schielt“ weiterhin auf das bisherige Jahreshoch. Dieses liegt bei 13.374 Zählern. Der Trendfolgeindikator MACD zeugt weiter lediglich von einer kurzfristigen „Trendpause“. Die Slow-Stochastik signalisiert ebenfalls Neutralität. Das Obere Bollinger-Band schafft Spielraum bis hin zu 13.388. Markt- und charttechnisch ist übergeordnet nach wie vor alles im Lot. Das zuletzt kurzfristige „Luft holen“ änderte daran nichts. Dies ist durchaus als positiv zu werten. Von fundamentaler Seite werden heute die deutschen Verbraucherpreise erwartet. Die Prognosen sagen einen leichten Anstieg auf 1,3 Prozent ... diese News vom 28.11.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

22.01.2020 - DAX: Endlich purzeln die Rekorde - Nord LB Kolumne
22.01.2020 - ZEW-Index zeigt Stimmungsaufhellung bei den Finanzmarktexperten - Commerzbank Kolumne
22.01.2020 - DAX: Der Kampf um das Allzeithoch geht weiter - UBS-Kolumne
21.01.2020 - Rückkehr des Optimismus unter den Finanzexperten - Nord LB Kolumne
21.01.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter deutlich an - VP Bank Kolumne
21.01.2020 - DAX Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
20.01.2020 - Fortsetzung der konjunkturellen Erholung in 2020 – Sarasin Kolumne
20.01.2020 - DAX: Das Allzeithoch wartet - UBS-Kolumne
17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2020 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
14.01.2020 - DAX: Das Allzeit-Hoch bleibt in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2020 - DAX: Die Vorwoche hatte es in sich - UBS-Kolumne
13.01.2020 - DAX: Allzeit-Hoch greifbar nahe, 13.600 weiter im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.