Deutsche Bank: Milliarden-Deal mit Goldman Sachs

Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Bild und Copyright: Deutsche Bank.

27.11.2019 15:33 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Deutsche Bank hat sich im Zuge ihres Risikoabbaus von Wertpapieren mit einem nominalen Wert von rund 51 Milliarden Dollar getrennt. Dies meldet die Nachrichtenagentur „Bloomberg” unter Berufung auf informierte Personen am heutigen Mittwoch. Bei den Assets soll es sich um Papiere halten, die an Emerging-Market-Kredite gebunden sind und sich zuvor in der Abwicklungseinheit der Deutschen Bank befanden. Zum Verkaufspreis der Assets und möglichen Auswirkungen auf die Ergebnisse des DAX-notierten Finanzkonzerns werden keine Angaben gemacht. Von den beiden Bankkonzernen gibt es keinen Kommentar zu der Nachricht.

Bei der Aktie der Deutschen Bank geht es heute zwischenzeitlich auf bis zu 6,725 Euro nach oben, aktuell liegt der Aktienkurs bei 6,688 Euro mit 1,36 Prozent im Plus.

Bisher hat es die Deutsche Bank Aktie also immer noch nicht aus ihrer tertiären charttechnischen Abwärtsbewegung heraus geschafft. Stattdessen pendelt der Aktienkurs derzeit ein wenig im chartanalytischen Nirgendwo”. Relevante Signalmarken werden heute weder oben noch unten signifikant getestet. Doch das heißt nicht, dass die charttechnische Lage für die Deutsche Bank Aktie nicht schnell wieder spannend werden kann. Interessante Signalzonen, die einigermaßen in der Nähe zu finden sind, liegen bei 6,75/6,82 Euro und 6,426/6,484 Euro.

Ein stabiler Kursanstieg über 6,75/6,82 Euro würde für die Aktie der Deutschen Bank zum einen den Ausbruch über den tertiären Abwärtstrend bedeuten, zum anderen auch einen horizontalen Widerstand überwinden. Dies könnte charttechnische Hürden um 6,99/7,05 Euro und höher ins Visier der Trader bringen. Dagegen wäre ein Rutsch unter 6,426/6,484 Euro für die Aktie der Deutschen Bank als massiveres charttechnisches Verkaufssignal zu werten. Hier wäre dann der Bereich 6,16/6,23 Euro ein mögliches erstes Ziel der Abwärtsbewegung.


Lesen Sie mehr zum Thema Deutsche Bank im Bericht vom 22.11.2019

Deutsche Bank: Finanzstabilitätsrat attestiert geringeres systemisches Risiko

Der Finanzstabilitätsrat (FSB) stuft die Deutsche Bank in eine niedrigere Kategorie bei der globalen Systemrelevanz herab. „Im Rahmen der diesjährigen Überprüfung hat der Finanzstabilitätsrat der Deutschen Bank in allen fünf relevanten Kategorien ein geringeres systemisches Risiko attestiert: Größe, grenzüberschreitendes Geschäft, Vernetzung im Finanzsektor, Ersetzbarkeit und Komplexität”, meldet der DAX-notierte Finanzkonzern am Freitag. Mit der Herabstufung wurde zugleich die Anforderungen an den zusätzlichen Kapitalpuffer von 2,0 Prozent auf 1,5 Prozent gesenkt. Bei der Bewertung wurden die Zahlen der Bank per 31. Dezember 2018 herangezogen. „Daher spiegeln sich die 2019 erzielten Fortschritte beim Abbau nichtstrategischer Vermögenswerte durch die Abbaueinheit zur Freisetzung von Kapital, die aus dem strategischen Umbau der Bank resultieren, noch nicht in der Bewertung des FSB wider”, so der Bank-Konzern. Für die Deutsche Bank wird sich dennoch in der ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Bank

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Deutsche Bank

28.09.2020 - Deutsche Bank Aktie: Starker Wochenauftakt - Strohfeuer oder mehr?
24.09.2020 - Deutsche Bank und Zurich vertiefen Kooperation - DWS verlängert
23.09.2020 - Deutsche Bank: Völlige Übereinstimmung
23.09.2020 - Deutsche Bank Aktie: Chancen auf die Wende
22.09.2020 - Deutsche Bank: Gewinn ab 2022
21.09.2020 - Deutsche Bank Aktie am Abgrund: Fusions-Spekulationen, auf die keiner anspringt…
11.09.2020 - Am Morgen: Deutsche Bank und Knorr-Bremse im Fokus - Nord LB Kolumne
11.09.2020 - Deutsche Bank Aktie: Da kann man als Aktionär schon ein wenig verzweifeln…
10.09.2020 - Deutsche Bank: In einem Atemzug mit der Commerzbank
10.09.2020 - Deutsche Bank: Italienische Spekulationen
09.09.2020 - Deutsche Bank Aktie: Neue Kaufsignale müssen her!
06.09.2020 - Deutsche Bank Aktie: Absage an Wirecard - und was macht der Chart?
03.09.2020 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt müssen neue Kaufsignale her!
25.08.2020 - Deutsche Bank Aktie baut Kurschancen auf: Jetzt kommt es drauf an!
12.08.2020 - Deutsche Bank Aktie: Zug um Zug verbessert sich das Bild
06.08.2020 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt muss was kommen, sonst sind Verluste programmiert
30.07.2020 - Deutsche Bank Aktie: Die Optimisten muss man fast schon suchen
30.07.2020 - Deutsche Bank Aktie: Das war ganz, ganz knapp
29.07.2020 - Deutsche Bank: Reaktionen der Aktien-Analysten - neuer Belastungsfaktor
29.07.2020 - Deutsche Bank: Aktie brennt nach Quartalszahlen Strohfeuer ab

DGAP-News dieses Unternehmens

21.07.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Bank informiert über die Entwicklung ihrer harten ...
21.06.2020 - Wird das Comeback des Jahres ...
11.05.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Bank kündigt Tier 2 Anleihe an und gibt öffentliches ...
26.04.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Bank: Ergebnisse im ersten Quartal 2020 liegen über den Erwartungen; Ausblick ...
10.02.2020 - DGAP-Adhoc: Deutsche Bank AG: Deutsche Bank emittiert ...
07.07.2019 - DGAP-Adhoc: Die Deutsche Bank legt Pläne für umfangreiche strategische Transformation und ...
25.04.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Bank und Commerzbank setzen Gespräche nicht ...
17.03.2019 - DGAP-Adhoc: Deutsche Bank prüft strategische Optionen und bestätigt Gespräche mit der ...
19.11.2018 - DGAP-Adhoc: Deutsche Bank AG: Deutsche Bank gibt öffentliches Anleihe-Rückkaufangebot bekannt ...
16.07.2018 - DGAP-Adhoc: Deutsche Bank veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2018, die ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.